Skip to Content

View Geocache Log

Found it The Munster-Family found Diabolo

Friday, December 25, 2015Oberösterreich, Austria

FTF
Jo wo ist denn da jetzt schon wieder passiert? Wilde Wilderer und noch wildere Jägersleut' am Traunstein unterwegs? Da mussten wir (Schimp + TMF)natürlich nach dem rechten sehen!
Vom Traunsee (423m) mit herrlichem Blick zum Sonnstein wanderten wir auf markiertem Weg mäßig ansteigend durch Hochwald und erreichten nach wenigen Minuten die Abzweigung in die Rinne. Ein herrlicher Ausblick auf den Traunsee belohnte die geringe Mühe des Aufstieges, der besonders am Morgen erfrischend und überaus romantisch ist.
Als bekennende Freunde des stillen Wanderns stiegen wir die liebliche Schotterrinne hinauf und kamen bald am höchsten Punkt unserer Bergfahrt, dem Diabolo-Sattel, an.
Nachdem wir unseren Fund im Logbuch verewigten ging es in Richtung Kaltenbachwildnis weiter. Durch teilweise senkrechte Felsen leitet uns der Pfad schnell talwärts. Schier aufregend ist oft der Blick aus den lotrechten Wänden auf Kar und Bergwald. Bald ist die erste Steilstufe überwunden und tief zu unseren Füßen schimmert der Traunsee, der von manchen Stellen die Formen eines "Goliath" aufweist. Wald nimmt uns wieder auf und bald erreichen wir wieder die altbekannte Forststraße. (frei nach Hannes Loderbauer)

TFTC, The Munster-Family

Abstieg in die Wildnis

Additional Images Additional Images

Abstieg in die Wildnis Abstieg in die Wildnis

vor der Schlüsselstelle vor der Schlüsselstelle

beim Hoisn beim Hoisn

die Route (rote Punkterl) die Route (rote Punkterl)

infoA multi-cache ("multiple") involves two or more locations, the final location being a physical container. There are many variations, but most multi-caches have a hint to find the second cache, and the second cache has hints to the third, and so on. An offset cache (where you go to a location and get hints to the actual cache) is considered a multi-cache.
Visit Another Listing:

Advertising with Us

Return to the Top of the Page