Skip to content

This cache has been archived.

DonDuck: Alles hat ein Ende und somit auch die Bunkerserie.

Bis denne
Gordon

More
<

Bunker in Braunschweig - Bockstwete

A cache by DonDuck Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 02/28/2007
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Bunker in Braunschweig - Luftschutzbunker Bockstwete

Ich möchte euch in einer losen Serie an einige Orte führen, die im 2. Weltkrieg der Bevölkerung Schutz vor Luftangriffen boten. Im 2. Weltkrieg wurden in Braunschweig insgesamt 24 öffentliche Luftschutzbunker erbaut. Zudem gab es noch eine Vielzahl so genannter Betriebsluftschutzbunker und private Schutzräume.

Der Bunker Bockstwete wurde im Jahre 1941 erbaut und Ende 1942 zur Benutzung freigegeben. Bei dem Bau wurden auch Kriegsgefangene eingesetzt.

Dieser Bunker wurde als viergeschossiges Bauwerk über der Erdoberfläche in Sichtbetonweise ausgeführt. Er hat 1,10m starke Stahlbetonaußenwände, eine 1,40m dicke Stahlbetonabschlussdecke (Dach) und eine 1,40m dicke Grundplatte. Ein bombensicherer Dachausstieg war vorhanden (ist immer noch zu erkennen).
In dem Bunker wurden ca. 7100m² Stahlbeton verarbeitet und er kostete 620.000 RM.

Ende 1942 wurde der Luftschutzbunker zur Benutzung freigegeben. Die geplante Kabinenstruktur mit 650 Liege- und 100 Sitzplätzen wurde nicht realisiert. Im Erdgeschoss befand sich ein großer und in den 3 Obergeschossen je ein kleiner und ein großer Raum.
Die großen Räume waren mit Holzbänken und die kleinen mit Doppelstockbetten ausgestattet. Somit konnten wesentlich mehr Personen im Bunker Schutz finden.

1946 wurde der Bunker von einer Privatperson gepachtet. Der Pächter richtete unter großen Schwierigkeiten eine Gaststätte und ein Hotel ein.
Jedoch zeigte sich im Laufe der Zeit, dass der Bunker nicht besonders zur Personenherberge taugen würde. Fehlender Sauerstoff und Schimmelbildung, hervorgerufen durch Kondenswasser, machten einen Beherbergungsungsbetrieb unmöglich.
Im Jahre 1947 beauftragte der Pächter einen Architekten, der sich mit Entfestigungen auskannte, der Fenster in den Bunker sprengen sollte.
Für ein Fenster (1,4 x 1,6m) waren 50 Bohrlöcher erforderlich; wobei die Bohrzeit pro Loch bei 20 min lag !!!! Anschließend wurden die vorgebohrten Fenster herausgesprengt.
Bis Ende 1947 waren diese Arbeiten beendet.

Nach den Umbauten wandelte sich der „Hotel Bunker Bockstwete“ zum „Central Hotel“, in dem weitere Etablissements einen Platz fanden; so die „Barbarina Bar“ und auch das „Tanzkasino“.
In den folgenden Jahren wechselten die Bars noch mehrmals den Namen und nach einem Brand 1960 wurde der ganze Komplex geschlossen.

Anschließend befand sich im einzig nicht entfestigten Raum des Bunkers eine Leitstelle des Zivilschutzes.

1987 wurde der Bunker jedoch komplett geräumt und 1989 an privat verkauft.

Heute befindet sich im Bunker ein Fitness-studio- und ein Copy Center.
(Quelle: „Überlebensorte“ „Bunker in Braunschweig von der Planung bis zur Gegenwart“ von Ernst Wolf, Erschienen im Appelhans Verlag 2006)

Ich habe eine kleine Dose in unmittelbarer Nähe des Bunkers hinterlegt.

Soweit ich Zeit finde, werde ich euch nach und nach weiter Luftschutzbauten in Braunschweig vorstellen.
Einige werdet ihr vielleicht kennen, andere evtl. nicht. Leider wird eine Vorstellung aller Luftschutzbauten nicht möglich sein, da ich öfter über die 161m Regel von GC.com stolpern werde.
Auch wenn es sich bei dieser kleinen Cacheserie um eine traurige Angelegenheit handelt, möchte ich euch ein bisschen über dieses düstere Kapitel der jüngeren Braunschweiger Geschichte informieren.

Hoffen wir, dass wir diese Bauten nie wieder brauchen werden !!!!!!!!!!!!!!!

Additional Hints (Decrypt)

pn. 20pz iba qre Füq - Bfg Rpxr qrf Ohaxref ragsreag.
Tryäaqreebue

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)