Skip to Content

This cache has been archived.

Eliveras: Schön wars.

More
<

St. Sebastian

A cache by PHerison Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 6/9/2007
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

[EN]: This cache is especially for all geocachers staying at the Mövenpick Hotel Frankfurt-Oberursel. So take a little walk! No dirt (perhaps some on the field tracks), normal attire is sufficient.

[DE]: Dieser Cache ist besonders für Geocacher gemacht, die im Mövenpick Hotel Frankfurt-Oberursel absteigen. Mache einen kleinen Spaziergang! Kein Dreck (vielleicht etwas auf den Feldwegen), nomale Kleidung ist ausreichend.


LabyrinthKirchturm

----------- English -----------

Introduction: This cache is especially for all geocachers staying at the Mövenpick Hotel Frankfurt-Oberursel. It's a beautiful hotel with a very nice bar but unfortunately it's located in an industrial area. So if you stay there on a business-trip or for a fair in Frankfurt take a little walk through the fields and the old village center of Stierstadt, the village where I grew up.

[EN]: How to get there
a) If you prefer walking the street, turn right on the Zimmersmühlenweg until you reach the train station for the S-Bahn (Stierstadt Bahnhof). Underpass the rails and head left along the embankment. On the main road (Tanunsstraße) turn right after the restaurant (Hirsch / Sportsbar) and follow the little roads uphill. If you're not yet standing right in front of the lime-tree turn right on the Gartenstraße.
b) If you'd like to see a little bit more of the area, turn right when you exit the lobby and follow the road to the railroad crossing at N50 11.602 E8 35.007. Do a 180° turn and follow the street on the other side of the tracks (Gattenhöferweg, Telekom-Facility). At the next fork of the path you can decide if you'd like to follow the way left beside the railroad tracks (you'll reach the train-station described in a)) or turn right to south-west along the fields and orchards. Then you'll walk through residential areas until you finally end up on the main road (Tanunsstraße / Italian restaurant). Cross the street and enter the little passage at house No. 29 (newspaper-shop) and turn left when you reach the little stream. At the playground turn right and follow the way down- and uphill.
c) If you come by car: Parking isn't easy inside the village center. It's only allowed on clearly marked places. A car-park is right next door at N50 10.882 E8 34.922 accessible only from N50 10.868 E8 35.042 (Steinbacher Straße)!
d) Public transport (RMV): "Stierstadt Altes Rathaus" (bus) or "Stierstadt Bahnhof" (train, S-Bahn)

No matter how you get here. Look out for the church and the lime-tree in front on the little plaza. Enter the churchyard (not the cemetery nearby!). In the south-west corner you'll find a cross with a little labyrinth in front. The labyrinth was build in commemoration of the World Youth Day 2005. The cache is hidden behind the base on the ground.

History: A chapel, with tower, dedicated to St. Sebastian was built in 1348 in Stierstadt, then a "small church" was erected in 1670 on the foundations of the chapel. The leaning roof of the tower occurred while they used younger and older beams to build the truss. A new church was build next to the listed tower and consecrated in 1971. You can see the layout from the old church if you take a look at GoogleEarth. Inside the church the Stations of the Cross are carved in clay and mounted as a frieze on the walls. (taken from: Kirchenführer: Kirchen im Hochtaunuskreis, p. 60/61) The lime tree in front of the church is 350 years old.
If you want to take a look inside you can get the key in the office across the street (open Mon 10-12am, Tue 3-4:30pm, Fri 10-11am).

*The parish council allowed to hide this cache on their property.

----------- Deutsch -----------

Einleitung: Das Mövenpick Hotel Frankfurt-Oberursel ist ein wunderschönes Hotel mit einer sehr netten Bar, aber leider liegt es in einem Industriegebiet. Also, wenn Du hier auf einer Geschäftsreise übernachtest, oder die Messe in Frankfurt besuchst, mach' einen kleinen Spaziergang durch die Felder und den alten Ortskern von Stierstadt.

[DE]: Wege zum Ziel
a) Wenn Du lieber auf der Straße laufen willst, dann gehe auf dem Zimmersmühlenweg nach rechts bis Du zur S-Bahn Station "Stierstadt Bahnhof" kommst. Gehe durch die Unterführung und danach nach links am Bahndamm entlang. Auf der Hauptstraße (Taunusstraße) biege hinter dem Restaurant "Zum Hirsch / Sportsbar" nach rechts ab und folge den kleinen Straße und Gassen bergauf. Falls Du noch nicht vor der Linde und der Kirche stehst begib Dich nach rechts die Gartenstraße entlang.
b) Wenn Du etwas mehr von der Gegend sehen willst, wende Dich nach rechts wenn Du das Hotel verlässt und folge der Straße zu einem Bahnübergang bei N50 11.602 E8 35.007. Mache eine 180°-Wende und folge dem Weg auf der anderen Seite der Schienen (Gattenhöferweg, Telekom-Fernmeldeamt). An der nächsten Weggabelung kannst Du Dich entschieden, ob Du nach links weiter an den Schienen entlang gehen willst (Du erreichst die S-Bahn-Station wie in a) beschrieben), oder ob Du Dich nach rechts wendest (Süd-West). Rechts geht es durch die Felder und Obstgärten und anschließend durch ein Wohngebiet, an dessen Ende Du die Hauptstraße (Taunusstraße / Pizzeria) erreichst. Überquere die Straße und gehe durch die kleine Passage neben dem Zeitschriftengeschäft (Nr. 29). Folge dem Bach nach links bis zum Spielplatz und gehe dort nach rechts den Hügel hinab und hinauf.
c) Wenn Du mit dem Auto kommst: Parken in den schmalen Straßen und Gassen ist nicht einfach. Man darf nur auf den gekennzeichneten Flächen parken (Spielstraße). Es gibt einen Parkplatz gleich neben der Kirche bei N50 10.882 E8 34.922 Zufahrt nur von N50 10.868 E8 35.042 (Steinbacher Straße)!
d) ÖPNV (RMV): "Stierstadt Altes Rathaus" (Bus) oder "Stierstadt Bahnhof" (S-Bahn)

Egal wie ihr jetzt hierher gekommen seit. Betrachtet die Linde auf dem kleinen Platz vor der Kirche. Betretet den Kirchhof (nicht den nahen Friedhof!). In der Süd-West-Ecke steht ein Kruzifix mit einem kleinen Labyrinth davor, das zur Erinnerung an den Weltjugendtag 2005 angelegt wurde. Der Cache liegt hinter dem Podest am Boden.

Geschichte: Auf den Grundmauern der St.-Sebastian-Kapelle mit Turm von 1348 wurde 1670 "ein Kirchlein" errichtet. Der schiefe Turm, das Wahrzeichen Stierstadts, entstand durch die Verwendung von jungem und altem Holz beim Bau des Dachstuhls. Nach Plänen von Bernhard Weber entstand neben dem denkmalgeschützten Turm eine neue Kirche, die 1971 eingeweiht wurde. Man kann noch den alten Grundriss auf GoogleEarth erkennen. Im Innenraum der Kirche sind die Stationen des Leidenswegs Jesus in Lehm gekratzt als Fries an den Wänden zu bewundern. (aus: Kirchenführer: Kirchen im Hochtaunuskreis, S.60/61) Die Linde vor der Kirche ist übrigens 350 Jahre alt.
Wer einen Blick ins Innere werfen möchte, der kann sich den Schlüssel im Gemeindebüro gegenüber abholen (Öffnungszeiten: Mo 10-12, Di 15-16:30, Fr 10-11).

*Die Gemeinde hat erlaubt, dass der Cache auf dem Grundstück versteckt liegt.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

500 Logged Visits

Found it 458     Write note 19     Archive 1     Temporarily Disable Listing 7     Enable Listing 7     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 4     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 19 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.