Traditional Geocache

Bertha Benz

A cache by panisa Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/22/2007
In Baden-Württemberg, Germany
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dieser Cache ist einer der berühmtesten Frauen Pforzheimes gemidmet.

ohne Bertha Benz würde es heute vielleicht keine DRIVE IN Caches geben.
Deshalb wurde dieser NANO DRIVE IN ausgelegt. Bitte bringt einen Stift zum Loggen mit.



B
ERTHA BENZ

Bertha Ringer wurde am 3. Mai 1849 in Pforzheim geboren und heiratete am 20. Juli 1872 im Alter von 23 Jahren Karl Benz.

Immer wieder haben engagierte Frauen ganz wesentlich zum Erfolg des Lebenswerks ihrer berühmten Männer beigetragen. Eine von ihnen ist zweifellos Bertha Benz, die resolute Lebenspartnerin von Karl Benz. Ohne ihren starken Willen und den unerschütterlichen Glauben an den Erfolg ihres Mannes hätte es die Firma „Benz & Cie.“ vermutlich nie gegeben.

Bertha Benz gab ihrem Mann jenen Rückhalt, der den genialen Erfinder und Konstrukteur in schweren Stunden herber Rückschläge und aufkommender Selbstzweifel an der Richtigkeit seines Lebenswerks zum Weitermachen bewog. Dank ihres unerschütterlichen Optimismus und der Fähigkeit, schwierige Situationen genau zu analysieren, fand sie immer wieder einen Ausweg.

Noch während ihrer Verlobungszeit, als Karl Benz durch seinen Geschäftspartner August Ritter in eine nahezu aussichtlose wirtschaftliche Lage gekommen war, traf sie kurz entschlossen eine selbstlose, für Karl Benz jedoch existenzielle Entscheidung: Bertha Benz zögerte nicht lange und ließ sich ihre Mitgift vorzeitig auszahlen. Die Summe reichte gerade aus, die Schulden zu tilgen und den Geschäftspartner auszuzahlen, um damit künftig alle Entscheidungen selber treffen zu können.

Dank Bertha Benz’ unerschütterlichen Vertrauen in ihren Mann und dessen Erfindung setzte Karl Benz seine Arbeit ungeachtet immer wieder auftretender Rückschläge fort. Am 29. Januar 1886 war es dann soweit: Karl Benz meldete sein dreirädriges »Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb» zum Patent an.

An diesem, für die gesamte Mobilität bedeutenden Erfolg, hatte Bertha Benz einen wesentlichen Anteil. Die Patentschrift DRP 37435 gilt heute als Geburtsurkunde des Automobils.



Karl Benz baute weitere, in Details verbesserte Varianten seines Patent-Motorwagens. Doch obwohl das Publikum die Erfindung überwiegend begeistert aufgenommen hatte, blieb der erhoffte wirtschaftliche Erfolg aus. Erneut suchten Benz depressive Zweifel heim. Und wieder war es seine Frau, die einen Ausweg wusste. Sie erkannte, dass die Öffentlichkeit der Funktionstüchtigkeit und damit auch der Zuverlässigkeit von „geheimnisvollen Kräften“ bewegten Fahrmaschine noch misstrauisch gegenüberstand. Bertha Benz fand auch einen Ausweg: die erste Werbetour.

Beherzt nahm Bertha Benz die Lenkkurbel des „Patent-Motorwagens“ selbst in die Hand. Sie war davon überzeugt, dass man der Öffentlichkeit die Alltagstauglichkeit des Motorwagens in der Praxis vor Augen führen müsse.

Ohne Wissen ihres Mannes unternahm Bertha Benz deshalb in den frühen Morgenstunden eines Augusttags 1888 eine Werbetour: Gemeinsam mit ihren beiden Söhnen Eugen (15) und Richard (14) lenkte sie einen Dreiradwagen ihres Mannes von Mannheim nach Pforzheim.

Bei Einbruch der Dämmerung erreichte das wagemutige Trio wohlbehalten das Ziel. Mit einem Telegramm ließen sie Karl Benz wissen, dass die erste Fernfahrt mit seinem Motor-Wagen erfolgreich verlaufen sei. Das damals sensationelle Ereignis sprach sich zwar in Windeseile herum. Zwei Jungen und eine Frau auf einem zischenden und fauchenden, pferdelosen Wagen – da konnte nur der Leibhaftige im Spiel sein, hieß es. Doch Bertha Benz hatte erreicht, was sie wollte: Die Kritiker waren zumindest von der Zuverlässigkeit überzeugt und der Benz Patent-Motorwagen in aller Munde. Ohne den Einsatz und Wagemut von Bertha Benz hätte es das Automobil auf seiner Fahrt in die Zukunft sicher etwas schwerer gehabt.

Später schrieb Karl Benz in seinen Lebenserinnerungen: „Nur ein Mensch harrte in diesen Tagen, wo es dem Untergange entgegen ging, neben mir im Lebensschifflein aus. Das war meine Frau. Tapfer und mutig hisste sie neue Segel der Hoffnung auf.“

Am 5. Mai 1944, zwei Tage nach ihrem 95. Geburtstag, verstarb Bertha Benz im badischen Ladenburg, dem letzten Wohnsitz der Familie.

Additional Hints (Decrypt)

Anab nz Mnha tnam yvaxf !

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

570 Logged Visits

Found it 518     Didn't find it 17     Write note 7     Temporarily Disable Listing 3     Enable Listing 3     Publish Listing 1     Needs Maintenance 15     Owner Maintenance 5     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 21 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 3/26/2017 12:14:11 PM Pacific Daylight Time (7:14 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum