Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

Traditional Geocache

Liubice

A cache by Wikinger & Gutemiene Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/26/2007
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Liubice
[English version: click here]
Liubice (= "die Liebliche") war der slawische Name Alt-Lübecks, der Vorsiedlung des heutigen Lübeck. Sie lag an der Mündung der Schwartau in die Trave, etwa 6 km flussabwärts der Altstadtinsel des heutigen Stadtkerns.
Im 7. Jahrhundert rückten in die während der Völkerwanderung von den germanischen Bewohnern verlassenen Gebiete an der Lübecker Bucht slawische Völker nach. Die Wagrier und Polaben errichteten ein dichtes Netz von Dörfern und Burgen, darunter Oldenburg (Starigard), Plön, Ratzeburg und später die slawische Königsresidenz Liubice.
Ab der Mitte des 11. Jahrhunderts erfolgte ein Ausbau Liubices, der zur Entstehung eines großen Siedlungskomplexes führte, bestehend aus einer Burg, einem Hafen, zwei Vorburgsiedlungen und einer eigenen, um eine Kaufmannskirche sich entwickelnde Kaufleutesiedlung am anderen Flussufer.
Alt-Lübeck wurde 1138 durch die Ranen zerstört und danach als Handelsplatz aufgegeben. Der Name Liubice wurde 1143 vom Grafen Adolf II. von Holstein auf sein auf einer Halbinsel namens Bucu gelegenes Stadtgründungsprojekt übertragen, aus dem das heutige Lübeck hervorging.
Erste Ausgrabungen in Alt-Lübeck fanden bereits 1851 statt, die Fundstücke sind unter anderen im Holstentormuseum ausgestellt. Heute befindet sich dort ein Bodendenkmal, ein Gedenkstein und eine Infotafel, die die Lage und Ausdehnung der alten Siedlung beschreibt.
[Zitiert nach Wikipedia]

Der Cache liegt wegen des Denkmalschutzgebietes nicht direkt im Bereich des Bodendenkmals, sondern etwa 100 Meter davon entfernt. Es handelt sich um einen kleinen Behälter, es ist nicht notwendig und zudem verboten, die nahegelegene Bahnlinie Lübeck-Travemünde zu betreten oder sich in die geschützte Vegetation zu begeben.
Erstausstattung: Logbuch, Stift, Anspitzer und Hinweis für Muggel (bitte im Cache belassen), Erstfinderschlumpf, Stempel und kleiner Ammonit.

Viel Spaß beim Erkunden des geschichtsträchtigen Geländes,
Wikinger & Gutemiene


Es befindet sich kein Stift im Cache!
Zum Bodendenkmal
Zum Bodendenkmal
 
Gedenkstein
Gedenksäule
 

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

400 Logged Visits

Found it 335     Didn't find it 15     Write note 25     Temporarily Disable Listing 7     Enable Listing 7     Publish Listing 1     Owner Maintenance 8     Update Coordinates 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 39 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 7/8/2018 1:28:13 PM Pacific Daylight Time (8:28 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page