Skip to Content

This cache has been archived.

BiggiWolf: Nun ist es also soweit: 4,5 Jahre nach der Eröffnung archivieren
wir nun unseren aufwändigsten Cache: "Das Auge des Baal"

Auch wenn er uns und vielen Suchern viel Freude bereitet hat, ist
die Zeit nun gekommen Abschied zu nehmen. An fast allen Stages haben
der Zahn der Zeit und an eingen Stellen auch die Unachtsamkeit
glücklicherweise weniger Cacher genagt. Auch einige Wege sind
mit einer T3,5 nicht mehr begehbar nachdem dämonische Harvester im Wald
unterwegs waren.

Wir kennen nun jeden Baumstamm, jeden Strauch und jeden größeren Stein
am Wegesrand und wollten einfach mal wieder Zeit und Raum für Neues schaffen
in dem wir Abschied vom Alten nehmen.

Über Elektronik in Caches haben wir viel gelernt:
Obwohl das elektronische Stage relativ einfach auf Lochrasterplatine aufgebaut
und nicht besonders aufwändig vor Umwelteinflüssen geschützt war, mussten wir genau dieses Stage nur selten warten. Auch der Dämonkopf war innerlich von Holzwürmern oder Ameisen befallen - die Elektronik hat bis zum Schluss überlebt. An diesem Stage waren Wartungsarbeiten nur Aufgrund von leeren Batterien oder unachtsamen Cachern notwendig.

An anderen Stellen, von denen wir es nicht erwartet hätten war wesentlich mehr zu tun obschon auch der ein oder andere Gang in den Wald aufgrund von falschem Alarm notwendig war.

Einmal war Stage 1 abends offensichtlich verschwunden und am nächsten Tag lag es friedlich in seinem Abflussrohr. Vielleicht hatte ein Cacher die Dose versehentlich eingesteckt und am nächsten morgen brav zurückgebracht. Vielleicht waren an diese Stage auch dämonische Kräfte am Werk: Bei unsere letzten Runde zum Einsammeln des Caches fanden wir ein nagelneues Abflussrohr, welches über den Kobold gestülpt war um diesen zu verstecken. Wir haben keine Idee, wer ein Abflussrohr bei sich führt um es über ein Stage zu stülpen....

Wir möchten uns bei den vielen netten Cachern für ihre tollen Kommentare bedanken und die wenigen unfreundlichen oder gar unverschämten Cacher darum bitten, sich zu überlegen, wer Caches legt und was der Owner für den Aufwand an Zeit, Geld und Geduld als Gegenleistung
erhält:

Nur den Dank, Fotos und schöne Logeinträge der Finder, und dafür lohnte sich die Arbeit immer!

Requiescat in pace: Auge des Baal

More
<

Das Auge des Baal

A cache by BiggiWolf Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/28/2007
Difficulty:
4 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dieser Nachtcache erstreckt sich über ca. 5km und erfordert gutes Schuhwerk. Wir schätzen einen Zeitbedarf von 3 Stunden.
Wie immer: Bleibt auf den Wegen - kein Stage ist mehr als 30m vom Weg entfernt. Auch zwischen den Stages gibt es immer Wege - die Förster in unserem Wald sind auf Quer-Feld-Ein-Läufer nicht gut zu sprechen.
Und noch eine Bitte bevor es los geht: Versteckt alle Stages wieder so wie ihr sie vorgefunden habt.

Seit vielen Jahren agiert ein Geheimbund von Zauberern im Untergrund um die aus Ihrer Sicht unwürdigen sterblichen Menschen vom Angesicht der Erde zu verbannen. Dazu forschen sie in alten Büchern, Schriften und Fragmenten der überlieferten Geschichten.
Die Brüder des Asmodeus – so nennen sich die Mitglieder dieses Bundes – haben auf diese Weise ungeheures Wissen über Dämonen, Djinn und andere Wesenheiten gesammelt, von denen Muggel und auch einfache Zauberer noch nie gehört haben.

Bisher waren die Ergebnisse dieser Forschungen rein theoretischer Natur. Vor einigen Tagen erreichte uns jedoch die Nachricht, dass Lord Andragol (der Anführer der Asmodei) einen Gegenstand von ungewöhnlicher Macht an sich gebracht hat: das Amulett von Nergal. Bis zu diesem Zeitpunkt endeten alle Beschwörungen von Dämonen damit, dass der Beschwörer vom Beschworenen in beeindruckender Geschwindigkeit vertilgt und außer üblem Schwefelgeruch und einem großen Brandfleck keine Spuren hinterlassen wurden.

Dieses Verhalten hat weniger damit zu tun, dass Dämonen von Natur aus schlecht gelaunt wären sondern eher damit, dass ihnen die unfreiwillige Beschwörung ungeheure Schmerzen bereitet und sie sich daher nicht zu benehmen wissen.

Nachdem Lord Andragol nun das Amulett von Nergal besitzt, ist er in der Lage, die beschworenen Dämonen zu bannen und sie seinem Willen zu unterwerfen. Unseren Informanten zur Folge hat er bereits mächtige Dämonen als Leibwächter und Beraterer eingesetzt. In den nächsten Tagen will er nun das Ziel der Brüder des Asmodeus verwirklichen: Die Vernichtung der sterblichen Menschen. Nachdem wir freundschaftlichen Kontakt zu Muggeln halten, sind auch wir auf der Liste der Asmodei als Feinde geführt...

Wir gehen davon aus, dass Lord Andragol in den nächsten Nächten den stärksten aller Dämonen – nämlich Baal - beschwören wird. Ihm sind 66 Legionen weiterer Dämonen unterstellt, die der Menschheit das Ende bereiten wollen. Leider haben wir derzeit keine Möglichkeit, Lord Andragol direkt anzugreifen – zu groß ist die Macht seiner Dämonen.

Aber noch ist nicht alles verloren: In den vergangen Jahrtausenden wurde Baal schon mehrfach von bösen Kräften beschworen und von den guten Mächten besiegt. In alten Schriften ist immer wieder die Rede davon, dass Baal vor langer Zeit im Kampf ein Auge verlor. Wer immer diese Auge besitzt kann Baal und allen anderen Dämonen befehligen – sei es zum Gutem oder zum Schlechten.

Daher ist dieses Artefakt durch mehrere Zauber geschützt und so verborgen, dass nur ein rechtschaffender Zauberer mit Hilfe seiner Guten Fee eine gewisse Chance hat, diesen zu finden.

Daher bitten wir die hervoragenden und mutigen Zauberer unter euch: Probiert euer Glück – versucht das Auge des Baal zu finden und bereitet euch auf den Kampf gegen Baal und Lord Andragol vor. Doch seid wachsam: Auch der Lord weiss von dem Artefakt und hat bereits Dämonen ausgeschickt, diesen zu finden.

Wenn ihr euch dieser Aufgabe gewachsen fühlt beginnt eure Suche jetzt. Setzt euren Drachen oder Besen beim Pentagram PARK ab. Dann gebt eurer Guten Fee die Informationen vom Starktpunkt. Hier trefft ihr einen Kobold, der euch weitere Informationen zukommen lässt.

In den kalten Monaten könnte eine magische Quelle (9V Block) hilfreich sein...

Erfolgreiche Zauberer können auf dem Heimweg mal beim GC13MEX vorbeischauen...

Aus gegeben Anlass möchte ich drum bitten, euer Auto am Waldrand auf dem P-A-R-K-P-L-A-T-Z (Markiert durch die Parkkoordinaten) zu parken und nicht über die Waldwege zum Startpunkt fahren. Wenn ihr querfeldein eurem falsch eingebenen GPS Koordinaten nachfahrt, besteht die Gefahr, dass ihr in einem der vielen Weiher landet. Und das wollen wir doch vermeiden - oder ?

Additional Hints (Decrypt)

Orv rvarz Ohpu oenhpug zna qvr "Reyrhpughat" haq rgjnf "Qhepuoyvpx"

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.