Skip to Content

<

Lost Railway: Das Cabinentaxi

A cache by der.waldbaer Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/13/2007
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Achtung, bitte beachten: Finalberechnung hat sich ab 28.09.10 geändert!!

Vorab: die Koordinaten führen nicht zum Cache, sondern auf die Hauptkreuzung von Wetter (Ruhr) :)

Eine Verkehrsvision der 70'er


In den Jahren 78-81 sind wir oft daran vorbeigekommen, meine damalige Freundin (jetzige Waldbärin :) und ich. Ein faszinierender Anblick, diese kleinen, kritzebunten Hochbahnwägelchen, die auf ihren Stelzen immer im Kreis fuhren. Drei, vier Jahre später wurde es erst still auf der Anlage, irgendwann der Abriss.

Was war das eigentlich?

Die Entwickler von MBB/Demag hatten die Idee eines halbindividuellen Personennahverkehrs. Kleine Kabinen für 2-18 Personen, heranrufbar und per Zahlencode adressierbar. Sie sollten auf, bzw. unter einem Stelzensystem stehen/hängen, um mögliche Störungen durch den sonstigen Individualverkehr zu vermeiden. In dieser Eigenschaft ähnlich der Wuppertaler Schwebebahn, nur ohne Fahrplan, mit erheblich engerem Stationsnetz und weit verzweigter.

Leider waren Anfang der 80er bereits schon viele Kommunen klamm. Andere empfanden wohl ein, das Straßenbild dominierendes Hochbahnsystem als unästhetisch. Außerdem äußerten befragte, potentielle Passagiere Unbehagen angesichts einer solchen, "führerlosen" Bahn.

In der Realität blieb es deshalb, abgesehen von der Versuchsanlage, bei einer Studie für ein 138km langes Nahverkehrssystem mit 182 Stationen in Hagen, sowie einer weitergehenden, aber letztendlich auch nicht umgesetzten Planung in Hamburg.

Heutzutage sind die Reste dieser Vision im Deutschen Museum zu bewundern.

Der Cache:

Begebt euch, zu Fuß oder per Rad auf den Feldweg am südöstlichen Rand des gesuchten Versuchsgeländes. Hier findet ihr am Boden das auf dem Foto "Startpunkt" abgebildete Objekt.

Hier bitte die Koordinaten messen!

Von diesem Platz aus habt ihr einen guten Überblick über das gesamte Gelände, das inzwischen erst Brach- und danach wieder Ackerland geworden ist. Nur auf Luftbildern lassen sich noch, anhand sichtbarer Bodenveränderungen, die ehemaligen Standorte der Stützen und Bauwerke erahnen.

Addiert zu der am Startpunkt gemessenen Nordkoordinate 0.113' und zieht von Ost 0.005' ab, gut 200m gehen, schon steht Ihr vor dem Cache

Quer durchs Gestrüpp ist nicht nötig, direkt am Schild Sackgasse/Anlieger... geht ein Trampelpfad rein!

(Leider passt es jetzt nicht mehr mit der "etrexkompatiblen" Projektion, Sorry!)

Viel Spaß bei der Suche! Martin

Achtung, bitte beachten: Finalberechnung hat sich ab 28.09.10 geändert!!

Additional Hints (Decrypt)

Fgnegchaxg: Orv qra Ovexra
Pnpur: Va rvarz Vyrk"jnryqpura"

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.