Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

Traditional Geocache

Altes Wehr (Bahlingen)

A cache by Malta-Dinger S. Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/5/2007
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Altes Wehr (Bahlingen)

Eine Wehranlage an der alten Dreisam. BITTE STIFT MITBRINGEN.

Dort wo sich heute zwischen Riegel und Bahlingen, Kaiserstuhlbahn und Neuer Dreisam viele Maisäcker erstrecken, waren früher nur Wiesen. Da auch in dieser Gegend jeder Landwirt Vieh hatte, brauchten auch alle im Winter genügend Heu. Zur Steigerung des Ertrags schuf man die Möglichkeit, die Wiesen durch ein ausgeklügeltes System von vielen Gräben und noch mehr Stellfallen (kleine Wehre zum aufstauen bzw. absperren einzelner Gräben) ganz gezielt zu bewässern, nach dem Heuen teilweise sogar kurzzeitig zu überfluten! Dadurch wuchs im Hochsommer das Gras viel schneller nach, und man konnte im frühen Herbst das Gras zum zweiten mal mähen und Öhmd (Heu der zweiten Schnittes) machen, welches übrigens von den Kühen bevorzugt wird, weil es nicht so hart ist wie das Heu (der ersten Schnittes).

Das Wehr hier an der Alten Dreisam bei Bahlingen staute das Wasser auf, damit es in die rechts und links des Flusses noch sichtbaren Gräben fliesen konnte, und von dort weiter zur gewünschten Wiese. Am Anfang dieser beiden Gräben direkt beim Wehr sieht man je eine Stellfalle.

Mit dem Verschwinden der Viehwirtschaft in der Rheinebene sank auch der Bedarf an Heu und die Wiesenbewässerung wurde aufgegeben. Das Wehr und viele Gräben sind aber noch zu besichtigen. Viele Wiesen werden jetzt als Ackerland genutzt, die meisten Stellfallen wurden entfernt.

Auf einer Topographischen Landkarte kann man das System der Bewässerungsgräben und Zufahrtswege erkennen. Wer noch tiefer in die Materie einsteigen möchte, kann dies hier tun!
http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/8607/pdf/Parapotamische_Nutzungssysteme.pdf
Danke an Kröterich für den Tipp!
Frauen! Lasst euch nicht vom Namen der Firma nebenan irritieren! Auch ihr dürft diesen Cache loggen!

Additional Hints (Decrypt)

Zntargvfpur Svyzqbfr

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

713 Logged Visits

Found it 678     Didn't find it 15     Write note 6     Temporarily Disable Listing 3     Enable Listing 3     Publish Listing 1     Needs Maintenance 3     Owner Maintenance 4     

View Logbook | View the Image Gallery of 18 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 1/5/2018 2:26:04 AM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (10:26 AM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page