Skip to Content

This cache has been archived.

espe2310: Die Dose gerissen, das Logbuch klatschnass, über ein Jahr nicht mehr gesucht: Ich denke, ein Ersatz lohnt sich nicht mehr. Ab ins Archiv ...

More
<

Ton für Tona

A cache by espe2310 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/06/2007
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

DE: Bei diesem Mystery geht es einfach nur um Mathe. Und etwas um die Ecke denken. ;-)
EN: Pure Maths. Short translation at the end of the listing.

Durch ein Leck in einem NASA-Server war das folgende Bild und nebst weiteren Informationen für kurze Zeit im Internet verfügbar. Es zeigt ein Photo der Sonde Galileo beim Durchflug durch den Asteroidengürtel. Inzwischen ist die Lücke im Computer gestopft, aber zu spät. Hier sind die geheimen Informationen: Neben zwei typischen Asteroidknollen ist ein perfekter Quader sichtbar, mit glatter Oberfläche ohne irgendwelche Krater. Was bedeutet das? Ausserirdische? Eine zweite Area 51? Eine Sensation!

Das Gebilde wird bei der NASA als Asteroid 2310-Toni geführt. Die Vermessung ergab eine Kantenlänge von 6 x 6 x 12 km. Die Daten der Spektralanalyse lassen die Mineralien Allophan, Kaolinit, Halloysit, Montmorillonit und Vermiculit erkennen. So genannte Tonmineralien. Der seltsame Asteroid besteht also aus --- TON !!

Doch keine Ausserirdischen? Und irgendwie sieht der Klumpen doch auch aus, wie --- ja genau: Wie die Tonblöcke, die im Bastelladen für Hobbytöpfer angeboten werden.

Das darf doch nicht wahr sein. Haben am Ende die Kreatonisten doch Recht und ER hat nur vergessen, den Arbeitsplatz nach getaner Arbeit aufzuräumen?? In der Bibel steht zwar etwas von Lehm, aber ist das ein grosser Unterschied? Ist nicht die Zwölf eine der magischen Zahlen der Bibel? Wurde nicht die Erde in 6 Tagen erschaffen?

Ich glaube, die Lösung dieser Fragen wird uns niemals gelingen. Beschäftigen wir uns deshalb lieber mit etwas anderem:

Die NASA hat natürlich den Himmelskörper kartografiert und mit einem geodätischen Netz überzogen analog zur Erde. Es gibt also einen Äquator sowie einen Nord- und Südpol. Der Null-Meridian verläuft genau auf einer der Kanten. Und da es sich um ebene und nicht um gekrümmte Flächen handelt, vereinfacht das die Sache enorm. Für den Fall, dass jemand den ersten Cache im Weltraum legen möchte, wäre das sicherlich ein schöner Platz.

Nur als Beispiel: Wie weit ist der kürzeste Weg (< 18000 m), der den Cacher von seinem Standort bei N 64° E 45° auf der Nordpolfläche zum Cache bei S 64° W 135° auf der Südpolfläche bringt? Laufen, nicht bohren. :-) Und der Einfachheit halber rechnen wir doch mal in Metern und runden ab auf die ganze Zahl ABCDE mit der Quersumme A + B + C + D + E = 22.

Wer das geschafft hat, findet sicherlich dann auch den Ton für Tona. Der liegt natürlich nicht bei den angegebenen Koordinaten, wo man parken kann, sondern bei

N 50° 3C.B(C+D)B .... E 006° 4E.(A+B)C(D-A)

Zum Loggen steht sogar eine Bank bereit. Eine nähere Parkmöglichkeit habt ihr gefunden, wenn euer GPS noch 360 m zum Cache in Richtung 105° anzeigt.

Cache: 1 ltr Plastikdose mit Logbuch und Erstausstattung Bitte nicht überfüllen und wieder dicht verschließen. Und natürlich sorgfältig verstecken!

Short English translation:

The cache deals with clay which is a common mineral in this area used to make chimney pipes. To make the long story short: Imagine an asteriod in form of a cuboid of the dimension 6 x 6 x 12 km covered with a network in analogy to the earth. So there is a north and south pole and an equator. The zero meridian runs along one of the edges.

Now you have to find the spots N 64° E 45° and S 64° W 135° and to calculate the shortest distance to come from one point to the other. Calculate in meters and round and you get the digits ABCDE (sum of digits is 22). The distance is shorter than 18000 m! Put the digits into the formula N 50° 3C.B(C+D)B .... E 006° 4E.(A+B)C(D-A)

Deine Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels kannst du auf geochecker.com überprüfen. Geochecker.com.

Additional Hints (Decrypt)

(1) Zna fntg, qnff Fcvaara vaghvgvi qvrfra xüemrfgra Jrt aruzra, jraa fvr rvar srggr Syvrtr ragqrpxg unora.
(2) Abpuzny mhz Zvgfpuervora: 0-45-90-135-180-135-90-45-0
(3) Vpu fnt qbpu: Jve oenhpura rvar Xnegr - nore mnpxvt!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

62 Logged Visits

Found it 53     Write note 4     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 3 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.