Skip to Content

This cache has been archived.

CoschiHell: Feierabend[:(] Nachdem
- von den ehemals sechs Dresdner Nabeln nur noch drei verblieben sind,
- die Owner der übrigen Nabel sich sowieso nicht mehr dafür engagieren,
- eines der Ortsschilder um 80 Meter verlegt wurde und sich der gesuchte Schwerpunkt damit in sehr unschöner Weise verschoben hat,
- das originale Versteck von der Stadt mit Stumpf und Stiel vernichtet wurde,
- das Zielgebiet alljährlich im Sommer mit Zäunen verstellt und von Muggelmassen geflutet wird,
- vernünftige, ganzjahrestaugliche Verstecke deshalb fast nicht zu haben sind,
- der Standort für die Kollegen aus der Filmdosenverlierer-Fraktion trotzdem schier unverzichtbar scheint und schon mehrere Übernahmeversuche auf anderen Plattformen überstehen musste,
- eine Ersetzungsquote von drei Dosen bei zwei Funden pro Jahr irgendwie nicht mehr gerechtfertigt erscheint,
haben wir uns nun entschlossen das Feld zu räumen.
Danke an alle Finder für die freundlichen Bewertungen[:D] sagen
die Coschis

More
<

Der Nabel der Welt 5

A cache by CoschiHell Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/30/2007
Difficulty:
4 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Kleine Rundreise an die Grenzen der Stadt mit anschließender Mathe-Stunde. Mein Dank geht an den Begründer der Serie, der sein Einverständnis zu dieser kleinen Ergänzung gab.

Der Sachse an sich neigt dazu, seinen Freistaat als Nabel der Welt anzusehen, dem gemeinen Dresdner geht's mit seiner Stadt nicht anders. Als Einheimischer bin auch ich natürlich gegen solche Gedanken nicht ganz gefeit .
Die Idee zu diesem Cache geht auf LaLes Serie "Der Nabel der Welt" (1, 2, 3 und 4) zurück. Auch hier sind, ganz wie bei den anderen Nabeln, die Dresdner Ortsschilder an den Bundesstraßen Ausschlag gebend, und zwar die jeweils stadteinwärts letzten.
Addiert man die Nummern der Bundesstrassen, so erhält man, wie gehabt, als Summe 624.
Die gefundenen N Koordinaten werden miteinander verbunden. So entsteht eine ebene(!) Fläche, die sehr grob der amtlichen entspricht. Jetzt gilt es nur noch einen speziellen Punkt innerhalb dieser Fläche zu finden, den man als Nabel von Dresden bezeichnen könnte.
Da sich LaLe nicht für eine einzelne Variante entscheiden konnte, hat er gleich die ganze erwähnte Cache-Serie draus gemacht, ... die leider bislang unvollendet geblieben ist. Willimax' Kommentar: "Nabel 5 ... bloß nicht!", in Verbindung mit LaLes Schweigen in dieser Sache, brachte mich natürlich zwangsläufig auf den Gedanken, genau dies nun selbst in Angriff zu nehmen


Gesucht ist der Punkt M. Er ist der Schwerpunkt der von den Ortsschildern gebildeten Figur. Du kannst ihn zum Beispiel recht genau bestimmen, indem du deren Umriss aus einer 1 cm dicken (wegen der Steifigkeit), 2 m² großen (wegen der Genauigkeit) Stahlblechtafel schneidest und das Produkt auf einem Nagel ausbalancierst. Oder anders.

Auf dem Platz, auf dem du stehst, kann der Cache aus mehreren Gründen nicht versteckt sein. Geh noch wenige Meter, bis direkt über dir der Stern des Südens steht und blicke in Richtung des (von den Titelkoordinaten bezeichneten) etwas schrägen Pseudo-Engels, der "Fama" heißt: Nur 105 Meter entfernt von dir liegt IN DER FLUCHT mit ihm der Cache.

Additional Hints (Decrypt)

nz Enaqr qrf Fgebzf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.