Skip to content

<

Keltenpfad

A cache by Zilnik Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/24/2008
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Rund um den Ipf, Gesamtstrecke ca. 4km

Keltenpfad

Dieser Cache ist Teil der Cachereihe über die Kelten rund um den Ipf bei Bopfingen.

Zur Serie gehören:

  1. Fürstengräber (GC1A3AB)
  2. Fürstensitz auf dem Ipf (GC1A3C8)
  3. Keltenpfad (GC1A3DD)
  4. Viereckschanze Jagstheim (GC1A3CF)
  5. Keltengräber (GC1CMVM)

Der Keltenpfad zeigt Euch den Ipf von einer anderen Seite. Hierfür ist zwar ein wenig Wandern notwendig, aber der Aufwand wird auf jeden Fall durch eine tolle Aussicht und Natur pur belohnt. Da der Cache durch das Naturschutzgebiet verläuft, wurde auf schwierige Stages verzichtet. Alle Stages und der Final sind vollständig auf vorhandenen Wegen zu machen, so dass diese nicht verlassen werden müssen. Bitte beachtet diesen und alle weiteren Hinweise auch vor Ort und schont die Natur!

Unterwegs könnt Ihr auch die beiden anderen Caches hier am Ipf angehen: Fürstensitz auf dem Ipf (GC1A3C8) und Der Ipf - Ein typischer Zeugenberg (GC1BPPR).

Aber nun endlich zu diesem Cache. Die nachfolgenden Koordinaten sind natürlich auch als Wegpunkte hinterlegt. Begebt Euch nun vom Parkplatz (N48°52.153 - E10°20.829) aus zu N48°52.411 - E10°21.294 und folgt ab hier dem Keltenpfad in Richtung N48°52.341 - E10°21.261. Von hier aus gelangt ihr dann einem kleinen Pfad folgend zur ersten Station:

1) Kessel (N48°52.364 - E10°21.334)

Findet am Kessel an einem Holzsteg einen Reissnagel mit einer Zahl = A.

Von hier gehts weiter dem Keltenpfad folgend zur nächsten Station:

2) Pfanne (N48°52.394 - E10°21.473)

Auch hier findet ihr an einem Holzsteg einen Reissnagel mit einer weiteren Zahl = B.

Informationen über die komischen Namen der beiden ersten Stationen findet Ihr nun an der dritten Station:

3) Informationstafel (N48°52.449 - E10°21.462)

Neben den Erläuterungen zu den gesehenen Gebilden erfährt man hier etwas über die Bodenstruktur. In welcher Schicht befindet sich laut der Tafel der Fluß Eger hier am Ipf?

  • Schwarzjura (C=0)
  • Weißjura (C=1)
  • Braunjura (C=2)

Ein Wanderweg führt Euch nun zum Ostwall des Ipfes zur nächsten Station:

4) Naturschutzgebiet Ipf (N48°52.211 - E10°21.883)

Hier interessieren wir uns für die Flora und wissen nun, welche Pflanze hier auch zu finden ist.

  • Katzenpfötchen (Antennaria) (D=0)
  • Flohkräuter (Pulicaria) (D=1)
  • Rindsauge (Buphthalmum) (D=2)

Ab hier kennt Ihr vielleicht nun den Weg zum Plateau wieder und erkennt den nächsten Stop:

5) Die Befestigungen auf dem Ipf (N48°52.210 - E10°21.537)

Diese Station erläutert die Befestigungsanlagen (Station 5b des Archäologischen Wegs) hier am Ipf. Wie war der äußerste Wall im Osten gesichert?

  • Pfostenschlitzmauer (E=0)
  • Trockenmauer (E=1)
  • Steinmauer (E=2)

So, nun aber zur wohl verdienten Rast aufs Plateau und die Aussicht (und die Brotzeit?) geniessen. Hier könnt Ihr nun auch in Ruhe die Finalkoordinaten berechnen.

Über N48°52.204 - E10°21.333 führt Euch dann ein Wanderweg des Schwäbischen Albvereins talwärts zum Final bei N48°52.BEC - E10°21.DAB. Bitte auch hier wieder unbedingt auf dem Weg bleiben!

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.