Skip to Content

This cache has been archived.

hera1401: am 03.06.2011 war ich zum ersten mal hier. mein erster lost place. spätestens an diesem tag hat mich mein neues hobby völlig gepackt und ich kam nicht mehr davon los. damals hatte der cache nur 2 stationen und dennoch verbrachten sax114 und ich 4h auf dem gelände. die digicam glühte und stolz und zufrieden zogen wir von dannen.

das eisenwerk ließ mich nicht los. immer wieder kam ich hier her. manchmal als mitcacher, manchmal um die urbane schönheit und die ruhe zu genießen und einmal um mit OstdeutscherHolger den sonnenaufgang anzuschauen...

Aureus Sementis adoptierte den cache von capicitty und es wurden mehr stationen. also habe ich den cache nochmal gesucht, doch noch immer war nicht das ganze potenzial des gelände ausgeschöpft...

ende august 2013 fand die ibug hier statt und künstler aus aller welt verschönerten das gelände noch mehr mit ihren kunstwerken.

17.09.2013
es gab eine weitere adoption, diesmal von mir. ein traum wurde wahr!

nach der adoption war ich unzählige male hier. in jede ecke sind wir gekrochen und jeder winkel wurde inspiziert.

21.04.2014
es haben sich überraschend viele zum betatest des neuen caches gemeldet
Dildara
Fugi81
Invisible Hunter
Iovanaketi
sax114
StrammeLeine und
Suqui & André S.

besten dank an dieser stelle!

danach konnte der cache mit 2 wegen ans ziel gesucht werden.
auf die harte tour mit wathose, klettern, rumkriechen und jeder menge dreck und für die sissis unter den cachern etwas weniger schmutzig...

08.10.2017
vor ein paar tagen bekam ich einen anruf, dass das gelände verpachtet ist und die angereisten cacher des geländes verwiesen wurden.
heute traf ich mich mit eben diesen.

ein paar ehemalige kameraden der bundeswehr, die polizei, die hundestaffel der polizei und das thw haben das gelände gepachtet und nutzen es für übungen. unter anderem für schießübungen!

ich rate also jedem davon ab das gelände jetzt noch zu betreten! jeder der demnächst noch dabei erwischt wird bekommt eine anzeige!

die dose habe ich heute noch rausholen dürfen. es gibt also auch nichts mehr zum suchen.

vielen dank für die tollen logeinträge, konstruktive kritik, die vielen fotos, 740 favoritenpunkte, die mithilfe an der cachegestaltung und wartung, ...

DANKE!

im anhang noch ein bild von der finaldose zum discovern...

More
<

VEB Eisenwerk Zwickau - Lost Place

A cache by hera1401 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/28/2008
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein LOST PLACE in Zwickau, ein Stück Geschichte für sich.

Ein Lost Place auf dem Gelände des ehemaligen Eisenwerks Zwickau


Parken kannst Du bei N50°44.993 E012°29.216.

Bei N 50° 44.980 E 012° 28.828 befindet sich der Start.


Bringt bitte Folgendes mit:

- alte Klamotten, festes Schuhwerk

- Taschenlampe (Kopflampe ist auch ganz praktisch)

- UV Licht

- Zettel und Stift

- Wathose (geht auch ohne, macht aber weniger Spaß ;-))

- Gummistiefel


Geschichte

In der Seltmann´schen Eisengießerei, auch "Fackel" genannt, wurde bereits um 1900 Eisen geschmolzen, aus dem Gussstücke für die Industrie in der Umgebung hergestellt wurde. 1930 wärend der Weltwirtschaftskrise wurde die Gießerei wieder geschlossen.

1948 nahm die Sowjetische Aktiengesellschaft (SAG) den Betrieb wieder auf und investierte in den Wiederaufbau des Werkes. Im Juni 1949 konnten wieder Gussteile, diesmal für die Wismut, hergestellt werden.

Aus der "Fackel" wurde 1970 das VEB Eisenwerk Zwickau, welches Gussteile speziell für die Fahrzeugindustrie herstellte, u.a. für den W50 und ZT300 wurden gegossen und fanden weltweit Absatz. 1972 wurde der Betrieb erweitert. Im Sozialbau befanden sich Ärzte, Büros, Lehrlingswerkstätten und ein Speisesaal.

Der Grundstein für das neue, mit Strom betriebene Schmelzhaus wurde im April 1986 gelegt. 350 Menschen arbeiteten zum damaligen Zeitpunkt im Werk. 13.000t Eisen wurden pro Jahr geschmolzen. Hergestellt wurden Motorblöcke, Getriebegehäuse für Nutzfahrzeuge, Amaturen und Pumpen, Elektromotorengehäuse und Werkzeugmaschinen.

Mit dem Ende der DDR 1990 wurde das Eisenwerk an die Gießerei J. Weipert & Söhne GmbH & Co. KG veräußert, da das Werk mit starken Absatzeinbrüchen zu kämpfen hatte. Der neue Betrieb erhielt 84 Arbeitsplätze, wurde aber 1996 eingestellt.

Heute ist das Werk eine stark entkernte Industriebrache. Einige Gebäude wurden bereits abgerissen. Ein Teil wurde an eine Handelsgesellschaft und den Hellweg Baumarkt verkauft, der Rest des 38.000m² großen Grundstücks kann für 250.000€ inklusive Altlasten käuflich erworben werden.

2013 fand auf dem Gelände die IBUg (Industriebrachenumgestaltung) statt. 100 Künstler (darunter u.a. Beastiestylez, El Bocho und Pers Art) präsentierten vom 30.08.-01.09.2013 ihre urbane Kunst vor 7500 Besuchern.

Additional Hints (Decrypt)



Fvffv:
Fg 2 sruyg qremrvg! jrvgre trug'f orv:
Fg 3 trug qra qhaxyra Tnat anpu uvagra haq fhpug qbeg uvagre Tvggrea.
Fg 7 Enhz nhßreunyo/na qre Unyyr (Ibesvany)

UP:
Fg 2 Fgnuygeätre, Ynzvang
Fg 8 hagrez Enaq
Fg 10 qre Erpugr, vaara
Fg 13 Xbbeqvangra haq Uvajrvf fhpura!

Obahf avpug iretrffra! TP1QP6N 😉

snyyf rf zny xyrzzg: 01743121555

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

1,604 Logged Visits

Found it 1,475     Didn't find it 24     Write note 77     Archive 1     Temporarily Disable Listing 9     Enable Listing 8     Publish Listing 1     Needs Maintenance 6     Owner Maintenance 1     Post Reviewer Note 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 636 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.