Skip to Content

<

2 Schächte am Weg

A cache by Ersetzer adoptiert von YSA Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/02/2008
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Geocache liegt oberhalb des inzw. verfüllten, historischen Entdeckerschachtes.
Vorsicht, bitte NICHT versehentlich in den privaten Garten unterhalb des Weges geraten!
Dort ist Privatgrund und absolutes Betretungsverbot!

Die hier unten befindliche Vetterhöhle ist Teil des riesigen Blauhöhlensystems und kann natürlich nicht öffentlich befahren werden.
Hier also liegen die ehrenamtlich erschlossenen "trockenen" Zugänge (Schächte) zur Vetterhöhle und durch die Verbindung am "Wolkenschloss" also zum Blauhöhlensystem. Betrachten kann man die 2 Projekte und mehr hier: (visit link)
und samt Geschichte zu der Verbindung hier: (visit link)
Seit 2019 auch per VR: (visit link)

Innerhalb vom 150 m -Radius östlich bis nördlich von hier, wäre ein Schauhöhlenbereich laut Machbarkeitsstudie plausibel (per Besucherstollen aus Süden). Die langfristige Finanzierung und die genaue technische Umsetzung ist jedoch bis heute offen und es wird vermutlich besser sein, die Hohlräume weiter zu scannen und lediglich per "VR" (Virtueller Realität) zugänglich zu machen, um sie nicht zu beschädigen und zu entwürdigen. Eine solche Kostprobe von dort unten stellt inzwischen der SWR bereit (VR-Link s.o. !).

An der rechten Straßenseite, 300 m nördlicher von hier, wurde ein weiterer, ebenfalls standsicherer (Forschungs-)Zugang zum hinteren, zu aktiven Blauhöhlensystem geschaffen. Das ist ein 20 m Bohrschacht des zunächst tauchenden Teams:
Blauhöhlensystem: (visit link)
Auch der Bereich zw. diesem Bohrschacht 250 m nach Norden bis zum "Mörikedom" gilt als plausibel für ein Schauhöhlenprojekt.

Weitere 3 km weiter (in Richtung der L1230), gibt es ebenfalls eine erfolgreiche Arbeitsgruppe mit Zugang zum Blauhöhlensystem: (visit link) Dort geht es um die inzw. 7,5 km lange Hessenhauhöhle mit der Nordblau, die 50 % des Wassers ab "Äonendom" beiträgt.

Seit Ende 2018 erreichte nun wiederum der Höhlenverein Blaubeuren 151 m Tiefe am neuesten Zugang, 1 km hinter "Endversturz 3", stromaufwärts des nordwestlichen Wassereinzugsgebietes: (visit link)

Beide Wassereinzugsgebiete zusammen umfassen 160 qkm und das letztgenannte entl. der B28 reicht bis Zainingen, womit sich das Potential dieses Riesenhöhlensystems abzeichnet.

Schönen Spaziergang!

Additional Hints (Decrypt)

Avpug angüeyvpure Fgrva, natryrvag ;)

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

340 Logged Visits

Found it 309     Didn't find it 9     Write note 9     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 4     Owner Maintenance 4     Update Coordinates 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 11 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.