Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

Chneemann: :-(

More

Multi-cache

Das Gold vom Rittersturz

A cache by Chneemann Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/6/2008
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Das Gold vom Rittersturz

Letzte Woche besuchte ich einen alten Freund der im Sterben lag, um ihm seine letzten Stunden etwas zu erleichtern. Auf dem Sterbebett erzählte mir der alte Mann eine unglaubliche Geschichte, die sich vor 60 Jahren am Koblenzer Rittersturz zugetragen hat.

Wie einige von Euch sicherlich wissen, hat der Rittersturz eine große Vergangenheit im Hinblick auf die Entstehung der Bundesrepublik Deutschland.
Nach Kriegsende war Deutschland in 4 Besatzungszonen aufgeteilt und die Siegermächte überlegten, was sie mit dem zerteilten Land machen sollen. Am 01. Juli 1948 übergaben die Vertreter der drei westlichen alliierten Besatzungsmächte den Deutschen die so genannten Frankfurter Dokumente mit Empfehlungen einen Westdeutschen Staat zu gründen.
Was aber fast niemandem bekannt ist, ist die Tatsache, dass neben den Dokumenten auch ein Tablett mit drei goldenen Pokalen übereicht wurde. Jeden dieser Pokale zierten zwei Flaggen. Einmal die Deutsche und jeweils eine der Besatzungsmächte.

Vom 08. – 10. Juli 1948 trafen sich die westdeutschen Ministerpräsidenten auf dem Rittersturz in Koblenz um über eine westdeutsche Staatsgründung zu verhandeln. Mit den Koblenzer Beschlüssen wurde der Grundstein für die Gründung der Bundesrepublik Deutschland gelegt.

Kurz vor seinem Tode überreichte mir mein Freund einen Zettel und flüsterte mir ins Ohr, dass dieser der erste Hinweis eines Rätsels sei. Wer das Rätsel löst wird einen der Gold-Pokale der Staatsgründung in den Händen halten. Er selber habe den Pokal damals als junger Angestellter aus dem Berghotel Rittersturz entwendet und versteckt. Zu seiner Verwunderung war in den Zeitungen aber nie etwas über den Diebstahl zu lesen.
Im Gegenteil – auf der zweiten Rittersturzkonferenz im August des folgenden Jahres waren wieder alle drei Pokale zu sehen. Wahrscheinlich hatte man aus Angst, dass die Besatzungsmächte etwas von dem Diebstahl mitbekommen, eine Kopie anfertigen lassen.

Laut Aussage meines toten Freundes hatte er vor den Pokal irgendwann aus dem Versteck zu holen und zu Geld zu machen. Damit er das Versteck auch noch nach Jahren findet und es vor Fremden sicher ist, hat er das Rätsel erstellt. In den 60ern kam er aber auf legalem Wege zu Reichtum und versuchte den Pokal zu vergessen.
Vor seinem Tode wollte er aber sein Gewissen bereinigen und hat mir davon erzählt. Ich würde schon wissen wie ich mit dem Wissen umzugehen hätte.

Ich habe daraufhin etwas recherchiert, aber über die drei Pokale ist kaum etwas herauszufinden. Fakt ist, dass die Pokale seit der Rittersturzkonferenz nie wieder öffentlich ausgestellt waren. Auf Nachfrage in Berlin werden sie seitdem für Besucher unzugänglich im Kanzleramt aufbewahrt.

An der Geschichte könnte also etwas dran sein. Da ich selber auch schon zu alt für eine solche Schatz-Jagd bin, werde ich den ersten Hinweiszettel hier veröffentlichen, damit die besten Schatzjäger der Region um die Wette suchen können. Wer den Pokal findet und der Regierung zurückgibt dürfte dafür fürstlich entlohnt werden. Hier der erste Hinweis:


Da sicherlich die wenigsten von Euch wissen wo die ehemalige Talstation lag, habe ich etwas recherchiert und vermute das Versteck an den folgenden Koordinaten:
N 50°19.890 ; E 7°34.970

Über ein paar Dinge solltet ihr Euch vor der Schatz-Jagd aber Gedanken machen:

Die beschriebenen Orte haben sich in den letzten Jahren verändert.
-> Von erwähnten Gebäuden ist möglicherweise nichts mehr zu sehen
-> Erwähnte Vegetation hat sich möglicherweise verändert.

Folgende Materialien wären außerdem sicher nützlich
-> Kompass
-> Papier und Stift

Um den Schatzjägern von heute die Suche etwas zu erleichtern, sind auf vielen Karten (versteckt) die Koordinaten der beschriebenen Ziele zu finden.







Additional Hints (Decrypt)

Fgngvba-Gvcf:
Fgngvba1: Hagra na qre Gerccr
Fgngvba2: erpugr Frvgr nosbgbtensvrera bqre nofpuervora
Fgngvba4+5: ebgr Znexvrehat
Fgngvba6: Teramfgrva
Fgngvba7: Zhyqr

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

255 Logged Visits

Found it 183     Didn't find it 12     Write note 17     Archive 1     Temporarily Disable Listing 9     Enable Listing 8     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 17     Update Coordinates 3     Post Reviewer Note 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 41 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:34:20 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:34 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page