Skip to Content

<

đŸ”„ Die FeuersĂ€ule bei Friedrichsruh đŸ”„

A cache by D-Mark Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 9/18/2008
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der erste Bismarckturm, den ich in meinem Leben sah

Wissenswertes:
Kurz nach dem Tode von Otto von Bismarck berief die Burschenschaft Alemannia zu Bonn zu einer Sitzung der Studentenvertreter auf, in der u.a. beschlossen wurde, eine gemeinsame monumentale Ehrung fĂŒr Otto von Bismarck vorzunehmen.
Auf Antrag dieser Burschenschaft am 03. Dezember 1898 auf der Hamburger Tagung der deutschen Hochschulen u.a. beschlossen, BismarcksÀulen zu errichten.

In Zusammenarbeit mit FĂŒrst Herbert von Bismarck wurde fĂŒr die SĂ€ule der Studentenschaft bei Friedrichsruh der Hamberg (Hammelsberg) bei Silk ausgewĂ€hlt.

Beim Wettbewerb der Deutschen Studentenschaft wurde der Entwurf „GötterdĂ€mmerung“ des Architekten Wilhelm Kreis im April 1899 zur AusfĂŒhrung empfohlen. Auch in Friedrichsruh sollte dieser Entwurf einer FeuersĂ€ule gebaut werden.

Der Bauplatz dieses als FeuersĂ€ule ohne Aussichtsfunktion errichteten Turmes auf dem Hamberg wurde von Herbert von Bismarck kostenlos zur VerfĂŒgung gestellt.
AusgefĂŒhrt wurden die Bauarbeiten durch die Firma Georg Holborn in Schwarzenbek.

Im Innern fĂŒhrt ein Steigeisen zur Plattform des Turmes, ĂŒber die man die an der Turmspitze eingebettete Feuerschale erreichen konnte.
Am SĂ€ulenschaft wurde ein Reichsadlerrelief mit Bismarck-Wappen angebracht, vor der SĂ€ule wurde zusĂ€tzlich ein Feuer-Altar installiert. Die Gesamtkosten fĂŒr den Bau der SĂ€ule, den die Studentenschaft ĂŒbernahm, betrugen ca. 65.000 D-Mark.

Befeuerung der SĂ€ule
Zur Befeuerung wurden lediglich Abfallöle verwendet, die zu einem hellen rotgelben Feuer mit großen schwarzen Rauchfahnen fĂŒhrte.

Einweihung der SĂ€ule
Die Einweihung der BismarcksĂ€ule wurde am 21. Juni 1903 feierlich begangen. Die Befeuerungseinrichtung auf dem Turm wurde erstmals entzĂŒndet.
Über 1.000 Studenten sowie auch der Architekt Wilhelm Kreis nahmen an der Einweihungsfeier teil. Die SĂ€ule wurde bei der Weihe in die Obhut des FĂŒrsten Herbert von Bismarck gegeben, der dazu auch den Turm-SchlĂŒssel erhielt. Man war sich einig, dass der Turm ins Eigentum der Familie Bismarck ĂŒberging. Die Verpflichtung fĂŒr die Unterhaltung der SĂ€ule verblieb jedoch bei der Deutschen Studentenschaft.

Geschichte des Turmes nach der Einweihung
Von 1904 bis 1933 wurde die BismarcksĂ€ule jĂ€hrlich am 21. Juni befeuert. Die SĂ€ulenfeiern hatte immer die gleiche Festfolge, die Hauptrede hielt meist ein AuserwĂ€hlter der Hamburger Akademiker. Die jĂ€hrlichen Sonnenwendfeiern wurden regelmĂ€ĂŸig mit einem Besuch des Mausoleums verbunden.

Im Jahr 1968 wurden die Sonnenwendfeiern aufgrund der politischen Situation an den UniversitÀten eingestellt.
Die Stadt Reinbek, in der die SĂ€ule nach der Eingemeindung liegt, beabsichtigte, GrundstĂŒck und SĂ€ule in Erbpacht zu ĂŒbernehmen, um die SĂ€ule in einen Aussichtsturm umzuwandeln. Im Haushalt wurden 236.000 DM fĂŒr diese Maßnahme festgeschrieben. Durch verĂ€nderte Mehrheiten in der Stadtverordnetenversammlung nach der Kommunalwahl wurde am 23.04.1986 die o.a. Planung eingestellt.
Der Beschluss der Stadtverordnetenbesammlung (SPD, GrĂŒne und FDP) besagte, dass das Denkmal "ein Relikt aus der Vergangenheit ist, fĂŒr das stĂ€dtische Mittel nicht zur VerfĂŒgung stehen".
Die BismarcksÀule wurde vor 1987 unter Denkmalschutz gestellt.

Die SĂ€ule ist (Stand: September 2008) in einem dringend sanierungsbedĂŒrftigen Zustand. Das untere Drittel ist seit Jahren mit Graffiti beschmiert, die SĂ€ule ist hinten offen.

Weitere Infos zu BismarcktĂŒrmen: visit Link

Als ich noch ein Lehrling war, kam ich hier jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit vorbei.
BeschÀmend zu sehen, in welch verlottertem Zustand der Turm dahindÀmmert.
Ich finde BismarcktĂŒrme faszinierend, geschichtlich wertvoll und architektonisch imposant.


Viel Spaß beim Suchen, Finden und Bestaunen,
Chris

Additional Hints (Decrypt)

Reqfgnzzoybpx

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

989 Logged Visits

Found it 938     Didn't find it 11     Write note 26     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 4     Owner Maintenance 5     Update Coordinates 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 43 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.