Skip to content

<

Die Korbacher Spalte

A cache by schalker01 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/23/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Foto Quelle: http://www.korbach.de/G%C3%A4ste/Themen/Fossilien/

Deutsch:
Die "Korbacher Spalte" ist eine 20 Meter tiefe, bis 350 Zentimeter breite und ca. ein Kilometer lange Erdspalte in der Nähe der nordhessischen Kreisstadt Korbach, die 1964 von Dr. Jens Kulick entdeckt wurde. Die Spalte enthält zahlreiche Fossilien von Landwirbeltieren (Tetrapoda) aus der Zeit des Oberperm vor ca. 250 Mio. Jahren und gilt als bedeutende Fossillagerstätte.
Nach ersten Fossilienfunden finanzierte die National Geographic Society systematische Grabungen. Nach als wissenschaftlich herausragend eingestuften Funden des Therapsiden ("säugetierähnliches Reptil") Procynosuchus wurde das Areal von der Stadt Korbach erworben, überdacht und unter Denkmalschutz gestellt. Daneben fanden sich Überreste von Protorosauriern sowie von Captorhiniden (auch als Cotylosaurier bezeichnet), die so genannten "Stammreptilien", von denen alle übrigen echten Reptilien abstammen. Die Funde sind im Museum Korbach ausgestellt.

Die Funde dokumentieren den Zeitpunkt der Erdgeschichte, an dem sich aus den ursprünglichen Reptilien die jeweiligen Urahnen von Dinosauriern und Säugetieren entwickelten.

In ihrer wissenschaftlichen Bedeutung wird die Korbacher Spalte daher mit der UNESCO Weltnaturerbe-Stätte "Grube Messel" bei Darmstadt verglichen.

Therapsiden waren weltweit bis zur Entdeckung der Korbacher Spalte nur aus Südafrika, Russland und Schottland bekannt. Der einzige Fund in Mitteleuropa waren Fußabdrücke im „Cornberger Sandstein“ bei Bebra. Ihr wichtigster Vertreter in der Korbacher Spalte war Procynosuchus. Dem Auftreten dieser Gattung kommt eine große erdgeschichtliche Bedeutung zu, da sie bisher lediglich aus Südafrika bekannt war. Ihr Vorkommen in der Korbacher Spalte unterstreicht die Existenz des Superkontinents Pangea bereits im ausgehenden Erdaltertum, der alle heutigen Kontinente vereinigte. Procynosuchus war ein ca. 60 cm langes säugetierähnliches Reptil von hundeähnlicher Gestalt.
 

Um den Cache loggen zu dürfen, bitte ich euch, nachfolgende Fragen zu beantworten:


1. Wieviele Phasen der Entstehung sind auf der Tafel dargestellt?
2. Aus welchem Material besteht die 12m hohe alte Steinbruchwand?


Es wäre schön, wenn ihr außerdem ein Foto von Euch mit eurem GPS vor der Korbacher Spalte einstellt. Bitte schreibt die Lösungen nicht in eure Logs, auch nicht verschlüsselt.



English:
The "Korbacher Spalte" is a 20-meter-deep, up to 3.5-meter-wide and approx. 1 kilometer long fissure near the North-Hessian capital town Korbach which was discovered in 1964 by Dr. Jens Kulick. The fissure contains numerous fossils of land vertebrates (Tetrapoda) from the time of the Oberperm before approx. 250 million years and is valid as an important fossil bed.
After the first fossil findings the National Geographic Society financed systematic excavations. After academically classified findings of the Therapsiden Procynosuchus (mammal species) the area was acquired by the city of Korbach, was roofed and got landmark status. Right beside of it exuviae of Protorosauriern as well as from Captorhiniden were found (also termed "Cotylosaurier"), from whom all remaining real reptiles are descended. The findings are issued in the museum of Korbach.
The findings document the evolutionary history of earth in which the forebears of dinosaurs and mammals have developed from the original reptiles. In her scientific meaning the Korbacher Spalte is compared to the UNESCO World Cultural Heritage "Grube Messel" near Darmstadt.

Therapsiden worldwide were only known from South Africa, Russia and Scotland up to the discovery of the Korbacher Spalte. The only finding in Central Europe were footprints in the „Cornberger sandstone“ near Bebra. Their most important representative in the Korbacher Spalte was Procynosuchus. Its occurence in the Korbacher Spalte underlines the existence of the supercontinent Pangea already in the outgoing Paleozoic which combined all today's continents. Procynosuchus was an approx. 60 cm long reptile similar to mammal of figure similar to dog.

 

To claim the cache please answer the following questions:
 

1. How many phases of the development are shown on the board?
2. Of which material does the 12-m-high old stone quarry wall consist?
 

It woulkd be nice if you do also post a photo of yourself with your GPS in front of the "Korbacher Spalte" DO NOT post answers - even encrypted on this site.

 

Procynosuchus-Skelett im Museum

Foto Quelle: http://www.korbach.de/G%C3%A4ste/Themen/Fossilien/

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.