Skip to content

<

Romkerhaller Wasserfall

A cache by Pargada Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/15/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dies ist der Romkerhaller Wasserfall im Okertal.

An der angegebenen Position steht ihr vor dem Romkerhaller
Wasserfall.

Parken könnt ihr gleich vor Ort.

Der Romkerhaller Wasserfall ist nicht natürlich sondern 1863 von König Georg V. von Hannover angelegt wurden. Dazu leitete er den Fluss Romke um und dieser stürzt seit dem 64 Meter in die Tiefe, wovon etwa 20 Meter den Hauptfall ausmachen.

Der Romkerhaller Wasserfall ist mit Abstand der höchste im Harz.

Der Wasserfall setzt sich aus Mittel - und Oberdevon Kalk zusammen.

Die Birkenburg bis zum Romkerhaller
Wasserfall ist ein langgestreckter Bergkamm, der durch den
Straßenbau östlich eingeschnitten ist. Die Steilwand besteht aus
Calceola Schichten, in denen Korallenstöcke gefunden wurden was auf fossilen Meeresboden des Mitteldevon von vor ca.390 Mio. Jahren schließen lässt.

An der Okertalstraße sind von West nach Ost
folgende Gesteinsabfolgen aufgeschlossen.

Kahlebergsandstein (Unterdevon vor ca.392 Mio. Jahren).

Calceola und Wiessenbacher Schiefer (unteres Mitteldevon vor ca.390 Mio. Jahren).

Stringocephalenkalk (oberes Mitteldevon vor ca.380 Mio. Jahren).

Der Büdesheimer Schiefer und die hellgrauen Kalksteinbänke gehören zum (Oberdevon ca.375 Mio. - 360 Mio. Jahre, die auch "Kellwasserkalke" genannt werden.

Die jüngsten Schichten gehören zum Unterkarbon und bestehen aus Alaunschiefern.

Durch die Varistische Verfaltung vor ca. 310 Mio. Jahren (Oberkarbon), sind die Gesteine des Mitteldevons bis Unterkarbons dort verfaltet und steilgestellt, ja sogar Überkippt, so das sich am fuße des Felsens die jüngsten Schichten, im oberen Bereich des Felsens aber die älteren Schichten befinden. In die gefalteten Steine ist dann im (unteren Rotliegenden ca.290 Mio. -295 Mio. Jahre) aus der mittleren Erdkruste (ca.10-15 km) aufsteigende Granitschmelze eingedrungen und hat sich als Granit (Okergranit) auskristallisiert.

Im Okertal wird viel Klettersport betrieben, was
bei den ca. 300 Metern Höhenunterschied und den anstehenden Klippen auch sehr gut möglich ist.

Im Winter kann man am Romkerhaller Wasserfall sogar Eisklettern.

Des weiteren werden auch Kanu Sportveranstaltungen im Okertal angeboten.

Jetzt zum Cache.

Macht bitte ein Foto mit euch und dem Wasserfall im Hintergrund.

Beantwortet mir diese beiden fragen.

1. Wie hoch ist der Hauptfall des Romkerhaller Wasserfalls?

2. Aus was für Schichten besteht die Steilwand?

Sende mir die Antworten per E-Mail und lade das Foto bei
Geocaching mit deinem Log hoch. Da die Antworten nicht so schwer sind brauchst du nicht auf eine Logfreigabe warten. Sollten deine Antworten falsch sein, melde ich mich.

Viel spaß beim Cache!!!
Link: (visit link)

Englisch description:

The Romkerhall Falls in the Oker-Valley

At the given coordinates you are standing right in front of the falls.
The parking area is nearby, just a few meters up the street.

These falls are not naturally, they were built in the year 1863 by King George
V. of Hanover.
For this purpose he redirected the small river Romke .Since that the Romke
rushes downhill more than 60 meters including the last 20 meters of the main
falls.

The Romkerhall Falls are by far the largest ones in the Harz-Mountains.

The composition of the rock is chalk from the middle/high devonian age.

The Birkenburg is a long crest, that ends at the falls, cut deeply by the road
in the east.
The steep face is composited by beds of calceola, with bound corals. That means,
that there was fossil sea bed of the middle-devonian age 390 million years ago
at this place.

At the “Okertalstraße” following bedrocks can be found, going from west to east:

“Kahleberg”-sandstone (sub devonian age, about 392 million years ago)

Calceola and “Wiessenbacher”-schist (sub middle Devonian age, about 390 million
years ago)

Stringocephalenchalk (high middle Devonian age, about 380 million years ago)

The “Buedesheimer”-schist and the light grey beds of chalkstone belong to the
high Devonian age (about 375-360 million years ago), which are also called
“Kellwasser”chalks.

The youngest beds belong to the sub carboniferous age and are composited by
alum-schist.

About 310 million years ago in the high carboniferous age the bedrocks of the
devonian age
had been crumpled, erected and tilted over, so that the youngest beds can be
found at the bottom of the steep face and the oldest at the top.
After that melted granite from the middle crust of the earth (about 10-15
kilometers) poured in the crumpled bedrocks and crystallized to “Oker”-granite.

The Oker-valley is a very good place for rock-climbing, even ice-climbing at the
falls in winter is possible. Not to forget kayaking onto the Oker-river.

Now to the cache:

Please take a picture of you and the falls in the background and answer
following questions:

1. Tell me the elevation of the main-fall of the Romkerhall Falls
2. Tell me the composition of the rocks behind the falls.

Please send me your answers by email and upload your foto and log to
geocaching.com.
You don´t have to wait for permission to log, because the questions are quite
simple. If somethings not correct, i´ll contact you.

Enjoy the cache !

Link: (visit link)

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.