Skip to content

<

Schloss Hagenau

A cache by GPS_Pirates Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/07/2009
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Hallo liebe Cacher !

Nehmt Euch die Zeit um den Cache zu loggen.... aber vor Allem, um einen Blick auf das gegenüberliegende Schoss zu werfen !!!!

....wenn man am Innradweg zu schnell unterwegs ist kann man diese Station schon mal übersehen ;-)

http://www.radfahren.at/innradweg.html

 

Neben der Bucht der alten Mattigmündung auf einem zum Inn vorspringenden Sporn steht das Renaissanceschloß Hagenau. Sein Baubestand ist seit dem 16. Jahrhundert unverändert geblieben und hat noch seine dem Schlosse ein trutziges Aussehen verleihenden Türme. Südseitig sind es 2 Rundtürme und nordseitig 2 vom Mauerverband abgesetzte Ecktürme mit quadratischer Grundfläche. Zur Hofseite hin befanden sich ober den Lauben noch Arkaden, doch diese sind vermauert und die Säulen wirken nun in der Vermauerung wie gewollter Zierat. Im Park hinter dem Schloß steht die 1515 geweihte gotische Kirche. Hagenau als Sitz des nach ihm sich nennenden Geschlechtes ist erstmals 1088 durch den "Hartwicus de Hagenowe" urkundlich belegt. Der berühmteste Hagenauer war jener Reginbert, der Bischof von Passau wurde und im Kreuzzuge des Jahres 1147 den Tode fand. Nach dem Aussterben der Hagenauer kam die Burg in den Besitz der Bischöfe von Passau (1152), die dann die Burg an ein Dienstmannengeschlecht als Lehen gaben. Da sich diese neuen Besitzer ebenfalls nach der Burg nannten, ist eine Verwechslung leicht möglich. Mit Ludwig von Hagenau starb auch das Ministerialiengeschlecht aus (vor 1262). Hagenau kam dann kurzzeitig an die Grafen von Ortenburg und von diesen an die Herzöge von Bayern. Von letzteren erhielten die Törring 1270 die Burg Hagenau zu Lehen, um 1400 folgten ihnen die Ahamer im Besitze nach, die sie 1525 an die Taimer zu Mühlheim verkauften. Die Taimer blieben bis 1635 in der Innehabung von Hagenau. Im gleichen Jahre schenkte es der Kurfürst Maximilian von Bayern seinem Leibarzt Dr. Ferdinand Schütz. 1710 erwarb Graf Ferdinand Josef von Tattenbach das Schloß Hagenau und 1829 kam es im Erbwege an die Freiherrn von Handel.

 

Schloß Hagenau Schloß Hagenau Schloß Hagenau Schloß Hagenau Schloß Hagenau
Schloß Hagenau Schloß Hagenau Schloß Hagenau Schloß Hagenau Schloß Hagenau
Schloß Hagenau Schloß Hagenau Schloß Hagenau Schloß Hagenau Schloß Hagenau

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.