Skip to content

Duffesbach Multi-cache

This cache has been archived.

SaxAtPhone: Heute war ich vor Ort, um nach dem Rechten zu sehen. Der kleine Nano ist mal wieder weg.
Ich bin ein wenig enttäuscht und sauer, daß anscheinend immer wieder Leute meinen, eine Dose woanders verstecken zu müssen, als es gedacht war. Es kann nicht sein, daß der Nano so oft wegkommen konnte! Und die Logs zeigen ja immer wieder, daß an ganz falschen Stellen gesucht wurde - z.T. im Wasser, obwohl die Terrainwertung nur 1,5 ist.
Nun ja, da ich nicht mehr in der Nähe des Caches wohne, er keine Besonderheit darstellt, es außerdem einen anderen Cache gibt, der an diese Stelle zeigt, wird er nun archiviert.
Nach zweieinhalb Jahren und 216 Funden hat der Kleine hoffentlich doch ein paar Cachern Spaß gemacht.
Vielen Dank,
SaxAtPhone
[:)]

More
Hidden : 07/05/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


In Anlehnung an den Cache „Wasser für CCAA“ (GC15Q95) von dressart habe ich diesen hier versteckt.
Edit 6. Oktober 2009: Ich habe den Cache von "Wasser für CCAA II" in "Duffesbach" umbenannt, weil es irgendwie besser paßt! Es ist ein Mini-Multi mit nur zwei Stationen.
Edit 11. Dezember 2009: Ich habe das Terrain mal angepaßt, da ich erstens zum Zeitpunkt des Auslegens noch nicht so genau wußte, was stimmt und zweitens schon so viele viel zu kompliziert gesucht haben... ;-) Und: es ist mein erster selbst versteckter Cache...

Die Eifelwasserleitung wurde um das Jahr 80 n. Chr. in der Nordeifel aus Römer-Beton und aus im Halbbogen gemauerten Steinen erbaut. Obwohl literarische und epigraphische Quellen fehlen, kann doch als sicher angenommen werden, daß die Leitung vom römischen Heer errichtet wurde, denn nur dieses verfügte über die entsprechenden Mittel. Sie hatte eine Länge von 95,4 Kilometern und eine Transportkapazität von bis zu 20.000 Kubikmetern Trinkwasser je Tag. Zählt man die verschiedenen Zuleitungen von den Quellen noch hinzu, dann hatte die Leitung sogar eine Länge von 130 km. Die Anlage versorgte die damalige römische Stadt Colonia Claudia Ara Agrippinensium mit Wasser für die öffentlichen Laufbrunnen, Thermen und privaten Hausanschlüsse.
Die Leitung transportierte das Wasser einzig und allein durch ihr Gefälle und gehört zu den Denkmälern damaliger, bis heute nachwirkender, Ingenieurskunst. Der Verlauf zeigt die Befähigung der Römer zur exakten Vermessung, den Zugang zu Prinzipien der Physik und deren praktischer Ausführung. Manche vermuten auch den Eisernen Mann als Fixpunkt.
Die gesamte Anlage war bis etwa 260 in Betrieb, sie wurde nach der ersten Plünderung und Zerstörung Kölns durch die Germanen nicht wieder in Betrieb genommen.
Nach diesen Zerstörungen wurde die rasch wieder aufblühende Stadt vom Duffesbach, der der Kanaltrasse folgte, mit Wasser versorgt. Damit war quasi der vorherige Status wieder gegeben.
(Quelle: Wikipedia)

Nun habe ich mir gedacht, ich verbinde die Wasserleitung mit dem Duffesbach, über den man auch hier und hier nachlesen kann.

Parken kann man auch, und zwar: N 50° 54.280 E 6° 54.640

Gehe zu den angegebenen Koordinaten.
Dort findest Du, hinter Gittern, einen „Römischen Schlammfang“.

Auf dem kleinen Schild des „Römerkanal Wanderweg“ findest Du eine Kilometer-Angabe.
Diese sei:
km ABC,D

Das Final ist dann hier:
(2*A)(B+1)(C-3)°
ADBm

Paßt am Cache auf Eure Kinder und Hunde auf, es ist Wasser in der Nähe! Für Rollstuhlfahrer wird es nur sehr schwer möglich sein, den Cache zu heben, Entschuldigung!

Viel Spaß,

SaxAtPhone

Additional Hints (Decrypt)

erpugf hagra, Anab

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)