Skip to Content

<

Auf den Spuren des Hl. LIBORIUS

A cache by DreiHasen Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/20/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Spurensuche in der Paderstadt.

Auf den Spuren des Hl. Liborius

+++ ACHTUNG: Listing am 17.01.2011 geändert! +++ Bitte alte Ausdrucke nicht mehr benutzen! +++

Liborius lebte im 4. Jahrhundert in der damals römischen Provinz Gallien. Er war ein Zeitgenosse und Freund des hl. Martin von Tours, einem der bekanntesten Heiligen der katholischen Kirche. Liborius wurde im Jahre 348 Bischof im westfranzösischen Le Mans. Er starb wahrscheinlich am 9. Juni 397. Als Dank und Anerkennung für sein Lebenswerk wurde er heilig gesprochen.
Im Jahre 836 wurden die Gebeine des Heiligen Liborius im Rahmen einer feierlichen Prozession von Le Mans nach Paderborn (das sind rund 1.000 km!) überführt. Badurad, der zweite Bischof von Paderborn, der mit der Missionierung der Sachsen betraut war, hoffte, dass die Wunderwirkung der Reliquien die heidnischen Sachsen eher vom rechten Glauben überzeugen werde als alle gelehrten Predigten. Die Gesandtschaft, an deren Spitze ein Pfau vorausflog, traf Pfingstsonntag 836 in Paderborn ein. Seitdem ist Liborius Schutzpatron der Stadt und des Bistums. Ab dem Wochenende nach dem 23. Juli (Namenstag des hl. Liborius) feiert Paderborn alljährlich das neuntägige Liborifest, eines der größten Volksfeste in Westfalen.
Kein Wunder also, dass man heute, fast 1200 Jahre später, in Paderborn auf vielfältige Spuren des Heiligen trifft. Macht Euch auf die Suche und findet die Spuren des Heiligen Liborius.

Spur 1: Sein Haus

N51°42.906‘, E008°45.236‘
An diesem Punkt startet Eure Spurensuche. Ihr findet ein sakrales Bauwerk, das den Namen des Heiligen Liborius trägt.

Welches Tier thront golden auf dem Dach dieses kirchlichen Bauwerkes?
Ersetzt unten beim Final den Platzhalter A durch die Ziffer der richtigen Antwort.
- Hahn = 9
- Pfau = 0
- Taube = 1


Spur 2: Seine Taverne

N51°42.939‘, E008°45.408‘
Hier findet Ihr eine Taverne, in der der Heilige Liborius wahrscheinlich nicht gerastet hat. Egal!

Gesucht ist an dieser Stelle die Hausnumer des Gebäudes. Die Zahl braucht Ihr am Final.
Die gesuchte Zahl sei Y.


Spur 3: Sein Ebenbild

N51°43.005‘, E008°45.385‘
Das ist er! Hier hat man ihn in Stein gehauen und mit einem Wassergraben vor neugierigen Besuchern geschützt. Neben ihm sitzt ein Pfau, in der rechten Hand hält der den Bischofsstab, in der Linken ein Buch mit Steinen darauf, da er als Helfer bei Steinleiden gilt.

Im welchen Jahr wurde sein Ebenbild geschaffen und hier aufgestellt?
Ersetzt unten beim Final den Platzhalter B durch die Ziffer der richtigen Antwort.
AD 1692 =    21
AD 1784 =    31
AD 1894 =    41


Spur 4: Sein Name

N51°43.014‘, E008°45.448‘
Nein, dieses Gebäude wurde nicht vom Heiligen gebaut, was auch die moderne Architektur verrät! Und obwohl das Gebäude eine Kuppel hat, ist es keine Kirche, sondern?

Die Antwort sei C:
- Arkade = 11
- Meile = 12
- Galerie = 13

Die Gebäudeseite, die zur Straße „Kamp“ hin zeigt, ist nicht symmetrisch angelegt. Wie viele frei stehende runde Säulen stehen hier rechts von der Haupteingangstür?
sieben Säulen = 5
fünf Säulen = 4
drei Säulen = 3
Addiert die beiden Lösungszahlen und ersetzt unten beim Final den Platzhalter C durch das Ergebnis eurer Addition.


Spur 5: Sein Andenken

N 51°43.351‘, E 008°45.256‘
1150 Jahre waren seit der Reliquienüberführung des heiligen Liborius von Le Mans nach Paderborn bereits vergangen, da hat man ihm ein modernes Denkmal gesetzt.

Die hier gesuchte Spur des Heiligen besitzt auf einer Seite zwei eingemeißelte Jahreszahlen. Addiert zunächst die einzelnen Ziffern und zieht dann von dem Ergebnis 15 ab. Merkt euch das Resultat und ersetzt ganz zum Schluss, am „Final“ dieses Caches, den Platzhalter Z.

Hinweis: Die Lösungen bei Spur 5 und 6 sind identisch mit den Lösungen von Spur 7. Der Grund ist, dass Spur 7 nur zwischen etwa 7.00 Uhr und 18.00 Uhr verfolgt werden kann - wegen der Öffnungszeiten des Gebäudes, in dem sie sich befindet. Dennoch solltet ihr die Spur 7 nicht einfach auslassen.


Spur 6: Seine Prozession

N 51°43.284‘, E 008°45.277‘
Ob das moderne Andenken, das man dem heiligen Liborius bei Spur 5 gesetzt hat, etwas mit der Geschichte von der „Geisterprozession“ bzw. „Liboriprozession“ zu tun hat, wissen wir nicht.
Die Geschichte von der Prozession wird allerdings an dieser Stelle erzählt.

Aber nicht nur diese Geschichte, sondern auch die anderen, die dort erzählt werden, sind ganz interessant. Wie viele weitere Geschichten sind dort noch dargestellt? (Die von der Liboriprozession also nicht mitzählen.)

Ersetzt unten beim Final den Platzhalter D durch die Ziffer der richtigen Antwort:
- drei weitere Geschichten = 3
- vier weitere Geschichten = 4
- fünf weitere Geschichten = 5


Spur 7: Seine Ruhestätte

N??°??.???‘, E??°??.???‘

Achtung: Diese Spur könnt Ihr nur zwischen etwa 7.00 Uhr und 18.00 Uhr suchen, da das Gebäude, in dem sie sich befindet, nur dann geöffnet ist. Das macht aber nichts, denn die Lösungen sind identisch mit denen von Spur 5 und 6.

Die Koordinaten seiner Ruhestätte geben wir nicht an. Ihr findet sie auch so. Es handelt sich um ein großes Gebäude. Darin – und zwar im „Untergeschoss“ - befinden sich heute die Gebeine des Heiligen.
Dieses Gebäude besitzt einen Garten, im welchem ihr auch das hier rechts abgebildete Symbol entdecken könnt. Es ist ein bekanntes Wahrzeichen Paderborns. Vor dem Wahrzeichen wiederum steht ein kleiner Brunnen, der von einem Pfau geschmückt wird.
Sucht den Brunnen und beantwortet die Frage, die euch noch zum Entschlüsseln der Final-Formel fehlt.

Was fließt hier im Sommer?
Ersetzt unten beim Final den Platzhalter D durch die Ziffer der richtigen Antwort.
Weihwasser = 1
kein Trinkwasser = 4
Paderwasser = 7

Bevor Ihr diese ehrwürdige Stätte verlasst, solltet Ihr einen Blick auf die Luftmine aus dem zweiten Weltkrieg links vor Ausgangstür werfen. Darauf findet Ihr ein Datum mit sieben Zahlen, die Ihr einfach addiert. Das Ergebnis benötigt ihr ebenfalls am Final.
Es ersetzt den Platzhalter Z.

Final: Seine Belohnung

Setzt die Zahlen, die ihr bei den einzelnen Spuren jeweils ermittelt habt, an die Stelle der Buchstaben bei den folgenden Zielkoordinaten ein und findet den Schatz des Heiligen Liborius.
Hier liegt der Schatz:

N51°43.AB
E008°45.CD

Dort angekommen braucht ihr: YZ

Additional Hints (Decrypt)

I2N

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

558 Logged Visits

Found it 505     Write note 40     Temporarily Disable Listing 4     Enable Listing 4     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 2     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 13 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.