Skip to content

This cache has been archived.

faramir0824: Leider sind tatsächlich nicht mehr die notwendigen Informationen zu diesem Earthcache vor Ort zu finden. Aus diesem Grund wird er archiviert.
Danke an die vielen Besucher sagt faramir0824.

More
<

Die Hydrologie der Echter-Quelle

A cache by faramir0824 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/03/2009
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



The hydrology of the Echter-Spring  

The Geology


In the deep underground of the Taunus Mountains a highly mineralized thermal ground water is far common. It rises only at some spots close to the surface. In the area of the Echter-Spring zone the mineral water is mixed and concentrated near to the surface ground water from the Taunus mountain hillsides. No increased temperature is to be observed. It flows in a 5m thick quartz gravel groundwater leading layer. A 10m layer consisting of waterproof clay separates mineral water from not mineral groundwater which flows near the surface to the Rhine.

A connection to mineral water which leads to an increased water pressure in the depth underneath the surface layers has more near to the surface groundwater currents from the hillsides. In consequence of the water pressure it stands in the well normally higher than from the Rhine water level affected ground-water levels near the surface. Occasionally the water rises over the area ground (flooding). The spring becomes then an artesian aquifer and the mineral water flows from the pipe at the front side of the well house. The mineral water was discovered in the year 1912 and was developed with a 24m deep and 20cm wide borehole.

Encountered layers:

7,40m – sand and gravel – pleistocene
17,75m – clay marl (gray / green) – tertiary
19,00m – quartz gravel (white) – tertiary
20,50m – clay (blue gray - sandy) – tertiary
24,50m – quartz gravel (white, light grey  and grey green) – teriary

The Pleistocene sediments are products from the iceage 10000 years ago. The clay and the sand matured 30 million years ago.


The Cache


Please answer the following questions:

1.) How high was the sodium concentration in 2007 ?
2.) When was the well house renovated ?
If you like, take and upload a picture with you or your GPSr in front of the well house. I would be pleased.

You can log this Earthcache after sending me the answers to my geocaching.com email account. If something is wrong, I will contact you. "Happy Caching" wishes faramir0824.





Die Hydrologie der Echter-Quelle

Die Geologie

Im tiefen Untergrund des Rheingauer Taunusvorlandes ist hoch mineralisiertes und thermales Grundwasser weit verbreitet. Es steigt aber nur an wenigen Stellen bis nahe an die Oberfläche an. Im Gebiet der Echter-Quelle hat sich solch ein Mineralwasser mit oberflächennahem Grundwasser aus den Hängen des Taunus vermischt. Dabei ist keine erhöhte Temperatur zu beobachten. Es fließt in einer 5m dicken Grundwasser leitenden Schicht aus Quarzkies. Eine 10m dicke Überdeckung aus nahezu wasserundurchlässigen tonreichen Schichten trennt das Mineralwasser von nicht mineralischem Grundwasser, das oberflächennah dem Rhein zufließt. Höher liegende Grundwasserleiter aus den Hanglagen habe eine Verbindung zu dem Mineralwasser, was zu einem erhöhten Wasserdruck in der Tiefe unterhalb der Deckschichten führt. In Folge des Wasserdruckes steht es in dem Brunnen normalerweise höher als der vom Rheinwasserstand beeinflusste oberflächennahe Grundwasserspiegel. Zeitweise steigt das Wasser über Geländehöhe an. Der Brunnen wird dann zu einen Arteser und Mineralwasser fließt aus dem Rohr an der Frontseite des Brunnenhauses. Das Mineralwasser wurde 1912 entdeckt und durch einen 24m tiefen Brunnen mit einem Durchmesser von 20cm erschlossen.

Erbohrte Schichten:

7,40m – Sand und Kies - Pleistozän
17,75m – Mergel und Ton (grau  / grün) – Tertiär
19,00m – Quarzkies (weiß) – Tertiär
20,50m – Ton (blaugrau - sandig) – Tertiär
24,50m – Quarzkies (weiß, hellgrau und graugrün) – Tertiär

Die pleistozänen Sedimente sind ein Produkt der Eiszeit vor über 10.000 Jahren, Rupelton und Meersand wurden vor ca. 30 Millionen Jahren abgelagert.


Der Cache


1.) Wie hoch war die Natriumkonzentration in 2007?
2.) Wann wurde die Quellanlage saniert?
Ich würde mich freuen, wenn Du ein Foto von dir oder deinem GPSr vor dem Brunnenhaus mit deinem Log hochladen würdest.

Ihr könnt loggen, sobald ihr mir die Antworten an meinen GC-Account gesendet habt. Sollte etwas falsch sein, werde ich mich bei euch melden. Viel Spaß wünscht faramir0824.

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.