Skip to content

This cache has been archived.

ApproV: Da es hier seit Monaten keinen Cache zu finden gibt, archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht bzw. neue Caches blockiert. Falls du den Cache innerhalb der nächsten drei Monate reparieren oder ersetzen möchtest, schreibe mir bitte per E-Mail. Sofern der Cache den aktuellen Guidelines entspricht, hole ich ihn gerne wieder aus dem Archiv.

More
<

Grafisches Viertel

A cache by Saxony Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/19/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Eine kleiner Spaziergang durch einen Teil des Grafischen Viertels!

For an English Version - send Mail!

Wir befinden uns hier im Zentrum Ost von Leipzig, besser bekannt unter dem Namen "Grafisches Viertel", denn hier stehen prächtige Verlagshäuser, Villen und alte Druckereien, meist gut erhalten und nach sanfter Renovierung als Wohn- oder Arbeitsraum genutzt.

Der bekannte Verleger Reinhard Piper (1879-1953) schrieb um 1900: "Als ich das erstemal in Leipzig war, ging ich voll Ehrfurcht an den großen Verlagshäusern vorbei, über deren Toreinfahrten so berühmte Namen standen wie F.A. Brockhaus, Bernhard Tauchnitz, Philipp Reclam jr., Breitkopf und Härtel. Die Gebäude der großen Druckereien und Bindereien umfaßten rießige Häuserblocks. Die meisten dieser Namen kann man bei dem kleinen Spaziergang nicht wiederfinden; der zweite Weltkrieg hat achtzig Prozent des Grafischen Viertels zerstört und viele Verleger veranlasst zu Beginn der deutschen Teilung in den Westen zu gehen.

Unser Spaziergang soll an einem großen Druckereigebäude beginnen. Brandstetter Buchdruckerei, Musikaliendruckerei. Oben zwei Köpfe, Gutenberg und Beethoven. Der fünfgeschossige Stahlbetonbau wurde 1906 für das expandierende Unternehmen errichtet. In mehreren Reliefszenen ließ der Besitzer an der Fassade Tradition und Tätigkeit des Druckens darstellen. 1943 teilzerstört, anschließend enteignet, lebt heute nur noch der Name fort. Gedruckt wird nicht mehr. Die Handwerkskammer Leipzig hat das Haus übernommen.

Entlang der Inselstraße finden wir dann das "Schumann-Haus". Der Komponist Robert Schumann lebte hier mit seiner Frau Clara von 1840 bis 1844. Hier entstand die Frühlingssinfonie die von seinem Freund und Förderer Felix Mendelssohn Bartholdy1841 im Gewandhaus aufgeführt wurde. Im Schumann-Haus findet man auch ein kleines Museum.

Ein Stückchen weiter finden wir das Reclam-Haus. 1887 beginnend, ließ die Unternehmerfamilie das Gebäude anstelle einer vormaligen Druckerei errichten. Die Fertigstellung des Baus 1905 erlebte Philipp Reclam jun., der 1828 den Verlag und 1867 die Universal-Bibliothek begründet hatte, schon nicht mehr.

Schräg gegenüber erinnert eine Tafel daran, dass in diesem Haus Kurt Wolff von 1914 bis 1919 seinen Verlag für die damals junge Literatur, die frühexpressionistische Lyrik, Prosa und Dramatik, unterhielt.

Entlang der Kreuzstraße/Salomonstraße treffen wir auf das Brockhaus-Zentrum, einen mehrgliedrigen Komplex, der Mitte der 90er Jahre auf dem ehemaligen Firmengelände des Familienunternehmens F.A. Brockhaus errichtet wurde, dessen Gebäude 1943 weitgehend zerstört worden waren. Nach der Zerstörung der Firma war in Leipzig mit viel Engagement die Produktion wieder aufgenommen worden. Doch der junge Hans Brockhaus folgte 1945 den Amerikanern nach Wiesbaden, während der alte Fritz Brockhaus dem Familienunternehmen in der Stadt treu blieb. Er starb 1952, ein Jahr vor der Verstaatlichung seines Betriebes. Außer einem Lektorat und der im westlichen Innenhof befindlichen Büste von Friedrich August Brockhaus (1772-1823) ist vom einstigen Brockhaus-Verlag im Brockhaus-Zentrum nichts mehr zu finden.

Zum Cache:

Begib Dich zu den o.g. Koordinaten und Du stehst vor dem großen Eingangsportal. Aufgabe: Finde an den beiden unteren Reliefszenen 5 Wörter und addiere alle Anfangsbuchstaben gemäß ihrer Position im Alphabet um A zu erhalten. Außerdem suche einen magnetischen Hinweis für die nächste Station!

Der Rest ergibt sich unterwegs... etwas zu schreiben und Spiegel nicht vergessen!

Das Finale und der Weg dorthin ist mit dem Eigentümer abgesprochen. (Danke Kempi)!
Notiert Euch aus dem Logbuch die Bonusinformationen!

Quelle: "Leipzig - Literarische Spaziergänge" insel Taschenbuch und "Hoefische Zeitung 2009"

Additional Hints (Decrypt)

Grvyjrvfr vz Grkg ragunygra.
Fgngvba 2 - Fpuvyq,
Fgngvba 3 - Oevrsxnfra
Mjvfpura 4 haq Svanyr - vz Träfg
Svanyr: oraögvtgrf Treäg svaqrfg qh qbeg

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.