Skip to content

Billy Joel's Großvater Multi-cache

Hidden : 06/05/2014
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein kurzer, schneller Multi mit Blick in die Geschichte.

Popsänger und Songschreiber Billy Joel wurde als zweites Kind von Rosalind und Howard Joel in der New Yorker Bronx geboren und wuchs in Levitown, einem Ortsteil von Hicksville, auf der Insel Long Island im Bundesstaat New York auf.

Millionen kennen seinen wohl bekanntesten Hit: „We Didn’t Start the Fire“ aus dem Jahr 1989.


Billy Joel


Aber was kaum einer weiß, er ist Enkel des in Colmberg geborenen Karl Amson Joel, einem deutschen Textilkaufmann und -fabrikant jüdischer Abstammung.


Karl Joel


Er gründete 1928 in Nürnberg einen Versandhandel für Haushaltstextilien und Bekleidung. Als erster Versand bot er auch aktuelle Modeartikel an, und bald gehörte sein Wäsche- und Konfektionsversandhaus neben Quelle, Witt Weiden und Schöpflin zu den Großen der Branche.
Als Folge der Nürnberger Rassengesetze nahmen jedoch auch in Berlin, wohin er auf Druck des fränkischen Gauleiters Julius Streicher umzog, die Behinderungen (z. B. Kennzeichnung der Pakete mit "J") und Boykottmaßnahmen (etwa durch "arische" Zulieferfirmen) sowie der Druck, das Unternehmen zu „arisieren“, immer mehr zu. Schließlich musste er am 11. Juli 1938 sein Unternehmen weit unter Wert an Josef Neckermann verkaufen, der daraus den Neckermann Versand schuf. Von der Verkaufssumme erhielt er aber keine Mark.
Im August 1938 wurde ihm die deutsche Staatsangehörigkeit aberkannt und einen Monat darauf sein Unternehmen enteignet. Über Frankreich und England floh er nach Kuba. Schließlich gelang es ihm, in die USA einzureisen, wo er 1942 in New York mit der Herstellung von Haarschleifen begann.
Nach Wiederherstellung rechtsstaatlicher Verhältnisse in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg gelang es Joel 1957, von Neckermann eine Entschädigung in Höhe von 2 Millionen DM für den Verkaufspreis seines Unternehmens zu erstreiten – ein Bruchteil des ursprünglichen Wertes und ohne Kompensation für entgangene Gewinne. Er kehrte 1964 gemeinsam mit seiner Frau Meta nach Nürnberg zurück, wo er am 4. November 1982 starb.


***

Die Startkoordinaten führen Euch zu der Stelle an dem das Geburts- und Wohnhaus von Karl Amson Joel stand.
Leider ist es 1947/48 abgebrannt und nicht mehr aufgebaut worden.
Da es deshalb nichts besonderes zu sehen gibt und ich nur auf diese Begebenheit hinweisen wollte, ist der Final nur eine Peilung entfernt. Die Meißten werden diese gleich im GPSr durchführen, so werden die Muggel in der Siedlung auch nicht zu sehr belästigt.

Um den Cache zu finden, gehe 343m in Richtung 171°


Bitte parkt keine Einfahrten zu und vor allem nicht direkt auf der Straße!!!


Additional Hints (Decrypt)

Va zvggra qre Ohet, anpu bora urenhfurora.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)