Skip to Content

<

Geschichte im Hils: KZ Holzen

A cache by Garf Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/19/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Geschichtlicher Hintergrund
Im September 1944 werden die ersten Häftlinge in einem umzäunten Zeltlager auf dem Greitberg einquartiert. Ihre erste Aufgabe war es, ein Lager mit mehreren Baracken am Ortsrand von Holzen zu errichten - das Außenlager des KZ Buchenwald.

Zunächst ist es mit 220, am 4. März 1945 mit 1.103 Häftlingen belegt. Schätzungen von Insassen belaufen sich auf rund 2.000 Menschen, die in den Projekten "Hecht" und "Stein" eingesetzt waren.

Es gab vier Baracken, die als Schlafstätten und teilweise auch als Krankenstation genutzt wurden. Eine weitere Baracke diente als Küche und eine sechste enthielt Toiletten. Das Gelände war mit einem zwei Meter hohen Elektrozaun umgeben.



Die meisten Insassen werden Ende März/Anfang April 1945 von der SS aus dem Lager „evakuiert“, als die Front der amerikanischen Soldaten immer näher heranrückte. Einer von mehreren Transporten führt in das Stammlager Buchenwald. Zwei Bahntransporte mit dem Ziel Bergen-Belsen führen über Kreiensen, Drütte nach Celle und geraten in einen Bombenangriff. Zahlreiche Häftlinge sterben, wer flüchten kann, wird gnadenlos gejagt - es kommt zur "Celler Hasenjagd" welche ein Blutbad nach sich zieht.

Am 7. April 1945 besetzen Amerikanische Truppen Eschershausen und befreien die Inhaftierten der zahlreichen Arbeitslager im Hils sowie das Lager Holzen.

Bis auf das Wohnhaus am Eingang zum Gelände ist heute nichts mehr vom Lager zu sehen. Ein Blick mit Google Earth lässt alles nur erahnen. Eine Wiese mit einer plötzlich endenden Straße lässt viel Freiraum für unsere Vorstellungskraft...





Zum Cache
Es handelt sich um ein kleines schwarzes Döschen, welches...ach, seht selbst ;)

Ein Blick ins Tal verschafft uns dann einen guten Überblick über die Ausmaße des Geländes des ehemaligen Lagers.



Achtung: Dieser Cache ist ein Teil der "Geschichte im Hils"- Serie, die sich mit der Zwangsarbeit (1943-1945) im Hils auseinandersetzt. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt von:"Hödeken", "Garf" und "Die Zwerge". Wir wollen mit dieser Serie ein dunkles Kapitel der Lokalgeschichte ein wenig mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. Es wird in nächster Zeit noch einige Caches zu diesem Thema im Bereich des Hils geben, die wir gerade planen oder legen. Deshalb eine große Bitte: Wenn ihr in diesem Bereich einen Cache plant oder veröffentlichen wollt, lasst es uns wissen, damit wir uns nicht in die Quere kommen. Diese Meldung wir aus den Caches gelöscht, wenn alle Caches der Serie veröffentlicht sind. Danke für euer Verständnis.

Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.