Skip to Content

<

Lehde-zu-Fuss-Multi

A cache by alnus.glutinosa Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 9/26/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein Multi durch mein Heimatdorf und das zu Fuss. Keine Gummistiefel, Paddelboote oder Rettungswesten erforderlich.

Sehr geehrte Cachergemeinde!

Durch den Spreewald fließt bekanntlich eine Menge Wasser und gerade in meinem Heimatdorf Lehde funktioniert das Leben ohne Kahn eigentlich fast gar nicht. Aber ich habe weder Muh noch Mühe gescheut, um einen Multi durch Lehde zusammenzustellen, bei dem man sich nur auf seine Füsse verlassen muss und diese sogar trocken bleiben. Aber vielleicht liegt genau in dieser Tatsache die Schwierigkeit dieses Multis. Es gibt eben deutlich mehr Wasser- als Fusswege im Dorf. ;-)Die Stationen führen Euch durch das Dorf und zeigen Euch hoffentlich interessante Orte abseits der Gasthäuser. Viel Spaß dabei.

Ein kurzer Hinweis: Es ist nicht notwendig, die offiziellen Wege durch den Ort zu verlassen. Das Final liegt vielleicht ein Meter neben dem Wegrand.

Start: - Ortseingang

Der erste markante Punkt des Dorfes ist erreicht: Der Ortseingang - unschwer zu erkennen am Ortseingangschild. Wessen Fahrschule schon ein paar Tage her ist, der schaue zur Orientierung in die STVO §42 Richtzeichen, Zeichen 310 "Ortstafel". ;-)

Frage:
Diese Ortstafel weisst aber eine Besonderheit auf: Eine zusätzliche Angabe, die man auf jeder öffentlichen Beschilderung im südbrandenburger und ostsächsischem Raum findet. Gesucht ist die Anzahl der Buchstaben in dieser Angabe zum Dorf Lehde. Die Zahl ist einstellig.

A =

Station 1 Verladeplatz:

Viele Höfe sind in Lehde nur über Treppenbrücken, die hier "Bänke" genannt werden, oder sogar nur mit dem Kahn zu erreichen. Somit muss alles, was schwerer als eine Aldi-Tüte ist, mit dem Kahn transportiert werden. Ihr steht jetzt gerade auf dem offiziellen Verladeplatz, auf dem große oder sperrige Güter vom Auto oder LKW in den Kahn verladen werden, um zu den Höfen im Dorf geschafft zu werden. Auf der anderen Seite des Fließes ist eine alte Dreschmaschine zu sehen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir früher mit dem Kahn das Getreide zum Dreschen geschafft haben. Das war immer ziemlich aufregend und spannend.

Frage:
Schaut euch genau um und findet den Namen eies Fließes heraus, das an Eurem Standort beginnt. Diesen Namen gibt es nicht nur im Spreewald, auch eine bedeutende Wasserstraße für geringfügig größere Kähne als die im Spreewald verwendeten trägt den gleichen Namen. An welcher Stellle im Alphabet steht der erste Buchstabe des gesuchten Namens?

B =

Station 2 Feuerwehrdepot:

Ihr steht jetzt vor dem Feuerwehrdepot des Dorfes. Wenn ihr just in diesem Augenblick eine laute Sirene hört, dann tretet schnell beiseite. ;-) Könnte gleich ziemlich lebhaft werden. Am Haus befindet sich auch einen Schaukasten mit einigen Informationen zum Leben im Dorf.

Frage:
Das Feuerwehrdepot hat über die Sommermonate einen Obermieter. Der dritte Buchstabe seines Namens ist gesucht. An welcher Stelle im im Alphabet steht er?

C =

Station 3 - Feuerwehrkahn

An dieser Station findet ihr das Gebäude des Feuerwehrkahns. Das hier diese besondere Ausrüstung notwendig ist, zeigt diese Station eindrucksvoll. Alle Gehöfte sind von der Wasserseite aus besser und schneller zu erreichen. Ein paar Worte zum Feuerwehrkahn: Eine fest montierte Motorspitze im Kahn saugt aus dem Kahnboden heraus das Wasser an und zwei im Heck enigeschweisste Strahlrohre sorgen für ordentlich Vortrieb. Hoffen wir aber trotzdem, dass dieser Kahn möglichst nur bei Übungen und Schauvorführungen zum Einsatz kommt.

Frage:
Auf einer Schautafel am Gebäude ist vermerkt, in welchem Jahr dieser Kahn angeschafft wurde. Gesucht ist die letzte Ziffer des Jahres.

D =

Station 4 - Final Wasserschlagweise

Aus den vorangegangenen Stationen könnt ihr jetzt die Finalkorrdinaten berechnen:

N 51° 5(A-3).8(8+A+B+C+D)

E 13° 5(2+A+D).(21-B)(2+A+D)(B-C-4)

Wenn ihr Euch dort umschaut, werdet Ihr je nach Jahreseit ganz unterschiedliche Dinge sehen:


- Im Frühjahr eine noch recht feuchte Wiese voller Sumpfdotterblumen
- Im Sommer und im Herbst eine gut gewachsene Futtergraswiese
- Im Winter eine große Wasser oder Eisfläche.

In jedem Winter wird der Wasserstand der Spree um einige Zentimeter erhöht, so das diese Wasserschlagweisen unter Wasser stehen. Für Flora und Fauna hat das sehr viele Vorteile: Diese Wasserschlagwiesen dienen m Frühjahr als Kinderstube für viele Tier- und Pflanzenarten. Auch sorgt das Spreewasser und die darin enthaltenen Schwebstoffe für eine natürlich Düngung der Wiesen. Und wenn es kalt genug ist, dann kann man auf Ihnen super Schlittschuh laufen!

Bitte nach dem Heben den Behälter wieder gut tarnen. Danke.

Viel Spaß beim Cachen!

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

1,218 Logged Visits

Found it 1,192     Didn't find it 4     Write note 15     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 3     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 69 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.