Skip to Content

<

Dorstener Geschichtsstationen: Innenstadt

A cache by Hilladidi Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/29/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dorstener Geschichtsstationen

Ein Multi durch die Dorstener Innenstadt

 

Mit dieser Cache - Reihe möchten wir euch die Geschichte der Stadt Dorsten näher bringen.

In einem Gemeinschaftprojekt des Gymnasium Petrinum, der Stadt Dorsten und des Lions Club Dorsten Hanse wurden an den unterschiedlichsten Stellen der Stadt und ihrer Umgebung Geschichtsstationen errichtet, die sich jeweils schwerpunktmäßig mit einem festgelegten Thema beschäftigen. Das kann die Geschichte eines Gebäudes sein, es kann sich um Industriegeschichte handeln, um die Geschichte eines Ortsteils oder es kann ein Spezialthema aufgreifen wie z. B. Sport oder das Schützenwesen in Dorsten.

Die erste Geschichtsstation wurde am 18.12.2001 am Franziskanerkloster in der Dorstener Innenstadt eingeweiht. Weitere Stationen folgten im Laufe der Jahre, im Augenblick sind es bereits über 30.

Bei diesem Cache handelt es sich um einen Multi , der neun Geschichtsstationen in der Dorstener Innenstadt zum Ziel hat. Sammelt unterwegs die notwendigen Informationen, die Ihr zum Erreichen des Finals benötigt. Da erfahrungsgemäß die GPS-Genauigkeit in der Innenstadt zu wünschen übrig lässt, sind Zusatzinformationen dabei, um das Auffinden der einzelnen Stationen zu erleichtern. Das gilt allerdings nicht für das Final, das Ihr aus den ermittelten Daten errechnen müsst. Die gesamte Streckenlänge beträgt ca. 1,5 km und ist in einer Stunde gut zu bewältigen.

Parkmöglichkeiten gibt es in Dorsten viele, am besten ihr versucht es im Bereich des Westwalls. Die hier aufgeführten Koordinaten sind nur eine Möglichkeit, das Cachemobil abzustellen.

Parken: N 51° 39.721 E 006° 57.753

Nun geht es los. Begebt euch zur

Geschichtsstation 1: St. Ursula – Gymnasium

in der Ursula Str. N 51° 39.684 E 006° 57.945 . Wann entließen die Ursulinen ihren ersten Abiturjahrgang? Die ersten beiden Ziffern bilden die Zahl A.

A = ?

Weiter geht es nun ein paar Schritte nach Süden bis zur

 

Geschichtsstation 2: St. Agatha - Kirche

in der Recklinghäuser Str. N 51 ° 39.631 E 006° 57.916 . Aus welchem Jahrhundert stammt der romanische Taufstein?

B = ?

Von hier aus geht es nun in östlicher Richtung weiter. Am Ostwall findet ihr die

 

Geschichtsstation 3: Jüdische Gemeinde

N 51° 39.582 E 006° 58.029. In welchem Jahr starb Amalie Perlstein? Die Quersumme ergibt die Zahl C.

C = ?

Nun geht es weiter in südlicher Richtung zum Südwall zur

 

Geschichtsstation 4: Zeitung

N 51° 39.543 E 006° 57.918 . Wann erfolgte die Herausgabe der ersten katholischen Zeitung im Kreis Recklinghausen, dem „Dorstener Anzeiger“? Die 4. Ziffer ergibt die Zahl D.

D = ?

Vom Südwall aus geht über den gegenüberliegenden Parkplatz durch die Gordulagasse zum Markt. Auf der östlichen Seite des Marktplatzes findet ihr hier die

 

Geschichtsstation 5: Stadtwaage

am Markt N 51° 39.628 E 006° 57.899 . Wann wurden die Amtsstuben des „hiesigen alten Rathauses“ in die Stadtwaage verlegt? Die 1. Ziffer ergibt die Zahl E.

E = ?

Wenn ihr nun über eure linke Schulter schaut, findet ihr in kurzer Entfernung die

 

Geschichtsstation 6: Markt

N 51° 39.627 E 006° 57.865 . In welchem Jahr wird am Markt die Heimatdichterin Maria Lenzen geboren? Die 1. und die 3. Ziffer addiert ergeben die Zahl F.

F = ?

Geht jetzt noch ein paar Meter weiter nach Westen, biegt ab in die Essener Straße und geht dann durch das Turmgäßchen in Richtung Westwall. Hier findet ihr die

 

Geschichtsstation 7: Schützenwesen

N 51° 39.577 E 006° 57.747 . Wann erlässt Matthias von Westerholt eine „Schützenordnung, um den Ablauf der Schützenfeste in der „Herrlichkeit Lembeck“ neu zu regeln? Die 3. Ziffer ergibt die Zahl G.

G = ?

Und wiederum nur ein paar Meter weiter in nördlicher Richtung findet ihr die

 

Geschichtsstation 8: Erler Findling

am Westwall N 51° 39.595 E 006° 57.736 . Wie schwer etwa ist der Erler Findling in Kilogramm? Die 2. und die 3. Ziffer bilden zusammen die Zahl H.

H = ?

Vom Findling aus geht es noch einmal über einen Fußweg zurück in die Innenstadt vorbei an der Gaststätte „Zum Franziskaner“ und ihr gelangt zur letzten Station vor dem Finale der

 

Geschichtsstation 9: Franziskanerkloster

N 51° 39.662 E 006° 57.802 . Wann mussten die Franziskaner nach der Besetzung durch die Hessen Dorsten verlassen? Die 2. Ziffer ist die Zahl I.

I = ?

Jetzt sucht euch ein ruhiges Plätzchen und errechnet die Finalkoordinaten.

Folgende Rechnungen dienen euch zur Kontrolle der Richtigkeit:

 

A - D - I = 10

C - B + G = 2

E + F + H = 28

 

Achtung: Änderung der Finalkoordinaten.

Da der Cache zum wiederholten Mal gemuggelt worden ist, gibt es jetzt als Final leider nur noch einen Petling mit Logbuch.

 

 

N 51° 39.[ (D+H+I) * (A+E) + 63 ]

 

E 06° 57.[ (B+C+F) * (H-G) – 54 ]

 

Für die Berechnung gilt natürlich: Punktrechnung geht vor Strichrechnung!

Aufgrund des möglicherweise starken Muggelaufkommens haben wir auch hier die Terrainbewertung auf 2 gesetzt. Seid vorsichtig beim Loggen und versteckt den Cache bitte wieder sorgfältig..

 

Happy Hunting wünschen Silvia und Dieter von Hilladidi

Additional Hints (Decrypt)

Svany: Ae.0

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.