Skip to content

Drusatscha Traditional Geocache

Hidden : 10/07/2001
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Cache liegt in der Nähe von Davos auf einer Höhe von 1761 müM, als Ausrüstung benötigt man dem Gebirge angepasste Schuhe.

The cache is located in the vicinity of Davos and the altitude is approximately 1761m ASL. You should wear reasonable shoes for hiking there as it lies in the Alps.


Unten / below: Original Listing von / from 2001. Weiter unten / further below: ergänztes Geburtstagslisting von 2021 / additional birthday listing from 2021.


Der Cache kann von Davos-Dorf in einer guten Stunde zu Fuss erreicht werden. Es ist möglich, diese Strecke abzukürzen (zB Start in Davos-Wolfgang), so dass die Anmarschzeit bis auf etwa eine halbe Stunde verkürzt werden kann. Achtung: Der Cache liegt in einem regelmässigen Lawinenhang, je nach Jahreszeit ist entsprechend Vorsicht geboten oder davon abzuraten!

The cache is reachable from Davos-Dorf by a good hour worth of hiking. You could start closer however (ie Davos-Wolfgang) and reduce that to thirty minutes. Attention: The cache is located in a slope where avalanches are often to be seen, so either know about avalanches and how to estimate the local danger situation or let it be!


Drusatscha ist 2001 zwanzig geworden!

Zum 20. Geburtstag schenkten wir diesem Cache ein ergänztes Listing und einen leicht verschobenen Standort (um 20 m). Der alte Standort hatte zwar einen Murgang überlebt, aber im Jahr 2021 beanspruchte die Vegetation das Versteck langsam wieder für sich. Wir haben Drusatscha daher wieder so versteckt, wie sie es im Jahr 2001 war. Nicht in einem überwucherten Murgang, sondern zwischen Alpenrosen und Heidelbeeren auf einer Bergweide.

Vor über 20 Jahren, im Jahr 2001, haben wir diesen Cache platziert…

  • Damals war die Geocaching Community noch klein, und auch die Anzahl Caches war ziemlich überschaubar.
  • Damals waren noch alle elektronischen Log-Einträge in englischer Sprache, und auch das Listing wurde mindestens auf englisch übersetzt.
  • Damals waren noch alle Caches abseits der Wege. Sie mussten noch alle „erwandert“ werden.
  • Damals waren noch alle Cacher mit einem GPS-Gerät unterwegs. Geocaching mit dem Handy funktionierte noch nicht.
  • Damals liessen wir unser GPS-Gerät zwei Stunden am Nullpunkt die Position von „Drusatscha“ bestimmen, um danach aus dem Spaghettihaufen, den Nullpunkt zu interpolieren. Dennoch loggte der erste Suchende einen DNF. Etwas, das heute wohl undenkbar wäre! Die Owner konnten nicht so leicht kontaktiert werden.
  • Damals waren alle Caches Tradis, und jeder war für sich das Ziel eines Geocaching-Ausflugs. Keiner dieser Tradi-Caches wurde je in einem Log-Eintrag als „Beifang” bezeichnet.
  • Damals gab es noch keine Favoritenpunkte. Warum auch? Man empfand alle Caches als toll!
  • Damals gab es noch keinen Minimalabstand von 161 m (war auch nicht nötig wink), und lokale Reviewer, die das überwachten, gab es auch noch nicht.
  • Damals gab es noch keine Aufkleber mit „offizieller Geocache“, und auch das Geocaching-Logo kam erst ein Jahr später dazu. Man druckte vorformulierte Zettel aus und legte sie in die Box (im Drusatscha-Cache sind immer noch die Originale!).
  • Damals waren noch alle Cache-Boxen ziemlich gross. Mikros oder gar Nanos kamen erst später dazu.
  • Damals wurde in den Cache-Boxen noch fleissig getauscht. Im Drusatscha-Cache waren einmal ein Victorinox-Taschenmesser, eine Taschenlampe, ein Teddybär, eine Musikdose, ein Rubikwürfel, mehrere Kartenspiele, ein Sudoku-Computer, eine Flasche „Bündner“ Röteli… tja, das waren noch Zeiten!

Und genau deshalb möchten wir im Drusatscha-Cache versuchen, das Tauschen etwas wiederzubeleben. Es ist uns klar, dass bei der heutigen Dichte der Caches nicht mehr mit Wertgegenständen getauscht werden kann (das ist nicht schlechter als früher, sondern einfach anders). Aber der Spirit von damals soll wieder spürbar sein. Lange haben wir uns überlegt, was wir als Tauschgegenstände vorschlagen könnten. Und wir haben uns für Spiel-Würfel entschieden: Es gibt sie in zahlreichen Varianten, sie sind winterfest und feuchtigkeitsresistent (bitte keine Holzwürfel!), auch Kinder freuen sich darüber, und sie sind nicht allzu teuer. Wir haben den Cache mit 20 Startwürfeln ausgestattet: durchsichtigen, glitzernden, nachtleuchtenden, runden und eckigen Zahlenwürfeln und Entscheidungswürfeln (zum Beispiel extra für Geocacher mit den Himmelsrichtungen). Es wäre schön, wenn diese Idee Anklang fände. Natürlich müsst ihr dort nicht zwingend tauschen, aber wenn ihr tauscht, dann wäre es schön, wenn es ein Würfel wäre. Würfel in – Würfel out oder nichts rein – nichts raus. Ausser trackables natürlich. Viel Spass!


In 2001, Drusatscha turned 20!

For its 20th birthday we gave it an updated listing and a slightly shifted location. The old location has survived a debris flow, but now the vegetation got stronger...

Over twenty years ago, in 2001, we placed this box ...

  • At that time, the geocaching community was still quite small.
  • At that time, all the log entries were in English and the listing was also translated into English at least.
  • At that time, all the caches were still “out in the green” and quite far from a path. They all had to be hiked to.
  • At that time, all cachers were still using a GPS. Geocaching with a mobile phone didn't work yet.
  • At that time, we let our gps device determine the position for two hours, and then interpolated the definite coordinates from the spaghetti pile of recorded tracking. Yet, the first log entry of Drusatscha was a DNF. Imagine that nowadays! The owners could not be so easily contacted!
  • At that time, all the boxes were Tradis, and each one was the destination of a geocaching excursion. None of these tradi boxes were ever called "bycatch" in a log entry.
  • At that time, there were no favourite points. Why should there be? All the caches were considered great!
  • At that time, no one spoke of a minimum distance of 161m (it would have been useless, wouldn't it wink), and local reviewers did not yet exist.
  • At that time, there were no stickers with the words "official geocache" and the logo was only added a year later. Instead, people printed out prefabricated pages and put them into the box (the Drusatscha cache still has those original pages).
  • At that time, all the boxes were quite large. Micros or even nanos only came later.
  • At that time, people were still busy trading with the box’ contents. In the Drusatscha cache there was once a Victorinox pocket knife, a torch, a teddy bear, a music box, a Rubik's cube, several card games, a Sudoku computer, a bottle of "Bündner Röteli”... well, those were the days!

And that's exactly why we want to revive swapping in the Drusatscha Cache. It is clear to us that with today's density of caches, it is no longer possible to stash them with valuables (this is not worse than in the past, but simply different). But the spirit of those days should be tangible again. For quite some time we thought about what we could propose as exchange items. And we decided on dices: they come in numerous varieties, they are winter-proof and moisture-resistant (no wooden dices, please!), children also enjoy them, and they are not too expensive. We have equipped the cache with a twenty dices for starters: transparent, glittering, noctilucent; round and square; number and decision ones (for example, a special dice for geocachers indicating compass directions), and so on. It would be nice if this idea finds popularity. Of course you don't necessarily have to trade there, but if you do, please make it a “dicey” trade. Dice in – dice out or nothing in – nothing out. Despite trackables, of course. Happy caching!

Additional Hints (Decrypt)

Fpunh hagre qvr Fgrvar

Ybbx haqre gur ebpxf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)