Skip to content

This cache has been archived.

EwRe: Hi,
der Cache wurde wohl wirklich "gefressen". Und da die Lokalität für uns umzugsbedingt jetzt etwas weiter weg liegt, machen wir hier dicht.

Danke an alle für die Besuche!

More
<

Brunnencache - Marktbrunnen Obernberg

A cache by EwRe Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/13/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:






Ein weiterer Beitrag zu der von Eles78 gestarteten Brunnencache-Serie.

Es gibt viele schöne Brunnen in unserer Gegend … Es wäre schön, wenn ihr euch auch an der Serie beteiligt, sofern ihr einen netten Brunnen kennt.

Der Cachename sollte allerdings immer mit "Brunnencache - (+ Name des Ortes/Brunnen)" lauten um ihn der Serie eindeutig zuordnen zu können. Und nun viel Spaß beim Finden dieses Brunnens.

 

Marktbrunnen Obernberg

 

Der Marktbrunnen in Obernberg ist dem Hl. Stephanus gewidmet.

Stephanus(* ca. 1 n. Chr.; † ca. 36/40 n. Chr.) ist im Neuen Testament ein Diakon der Jerusalemer Urgemeinde.

Stephanus ist der erste, von dem überliefert wird, dass er wegen seines Bekenntnisses zu Jesus Christus getötet wurde. Damit gilt er als der erste Märtyrer oder auch Erzmärtyrer. Im Bericht von seiner Hinrichtung heißt es: Die Zeugen legten ihre Kleider zu Füßen eines jungen Mannes nieder, der Saulus hieß ... Saulus aber war mit dem Mord einverstanden. Die Steinigung des Stephanus war der Auftakt zu einer Christenverfolgung in Jerusalem, an der sich Saulus, der spätere Apostel Paulus, besonders eifrig beteiligte.

In der ostkirchlichen und römisch-katholischen Ikonographie wird Stephanus als Diakon dargestellt, oft gemeinsam mit Laurentius und Vinzentius. In einer Hand hält er eine Märtyrerpalme, in der anderen Steine. Gelegentlich liegen diese auch auf einem Buch, das er hält, oder neben ihm.

Stephanus ist in der katholischen Kirche Schutzheiliger der Böttcher, Kutscher, Maurer, Steinhauer, Pferdeknechte, Weber, Schneider und Zimmerleute. Angerufen wird er bei Besessenheit, Kopfschmerzen, Steinleiden und für eine gute Sterbestunde. Seine Funktion als Patron der Pferdeknechte beruht möglicherweise auf vorchristlichen Kultbräuchen.

Er gilt als Schutzpatron der Städte Turin, Prato und Biella.

Dem heiligen Stephanus sind viele Kirchen geweiht (siehe Stephanskirche), zahlreiche Orte sowie christliche Einrichtungen in aller Welt sind nach ihm benannt.

Der 26. Dezember ist im Kalender der römisch-katholischen Kirche, Altkatholischen Kirche und der Anglikanischen Kirche der Gedenktag des heiligen Stephanus. In Österreich ist der Stefanitag gesetzlicher Feiertag.  

Quelle: Wikipedia

 

Zum Cache:

 
Am Marktbrunnen bei den Startkoordinaten befindet sich eine Jahreszahl. Bilde davon die einstellige Quersumme a.

Wie hoch liegt eigentlich der Brunnen über dem adriatischen Meer? Suche dazu die entsprechende Angabe (ganzzahlig dreistellig = b). Der Hl. Stephan hilft dir dabei, er blickt in etwa in die Richtung, in der du suchen musst.

Nächste Station: N48°19.b-127  E013°(a*10).b-273

Hier wird daran erinnert, dass der Marktbrunnen an Stelle einer ehemaligen Roßtränke errichtet wurde. Dort findest du zwei Jahreszahlen. Bilde deren Differenz cde und ab zum Cache bei

N 48°19.a(c+d)2*d  E13°c*10.(d-2)(d-c)e

 

Viel Spaß und gutes Gelingen!

 

 

Additional Hints (Decrypt)

1199/3 Ovggr ibefvpugvt mheüpxyrtra, qvr Qbfr jveq fbafg "trserffra"!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.