Skip to content

<

Der breiteste Strand der deutschen Ostseeküste

A cache by -Adi- Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/01/2010
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:





*********************************************************************************

Warnemünde - Der breiteste Strand an der deutschen Ostseeküste



*********************************************************************************

Das Ostseebad Warnemünde ist ein Ortsteil der Hansestadt Rostock im Norden der Stadt. Die Warnow mündet hier in die Ostsee und gab dem Ort seinen Namen.

Mit einem bis zu 250 Meter breiten Sandstrand verfügt Warnemünde über den breitesten Sandstrand der deutschen Ostseeküste. Der Strand ist durch eiszeitliche Küstenausgleichsprozesse entstanden und verändert sich ständig durch die Anlandungsprozesse (Brandung). Die Entstehungszeit wird auf den Pleistozän und die Kaltzeit datiert. Während der letzten Eiszeit, war Skandinavien und die komplette Ostsee von einer Eisschicht bedeckt. Im Gegensatz zur Kliff- & Steilküste gibt es eine sehr flache Uferzone und ein geringeres Aufkommen an größeren Steinen bzw. Findlingen.

Die Gezeiten. Selbstverständlich gibt es, entgegen vieler Meinungen, in der Ostsee auch Gezeiten. Allerdings gibt es nur eine kleine Meerenge, die die Ostsee mit der Nordsee verbindet, wodurch der Gezeitenschub stark abgeschwächt wird. Die Differenz zwischen Gezeiten liegt lediglich bei ca. 10cm und ist somit kaum spürbar.

Diese Küstenform wird als Flachküste bezeichnet. Die Flachküste besteht aus:
- verschiedenen Sandriffen und den dazwischen liegenden Sandrifftälern,
- dem Sommer- und Winterstrandwall
- und den Dünen, mit denen der Strand abschließt.

Die Wellen brechen meist bei einer mittleren Wassertiefe, wobei die Wellenhöhe dort meist der Wassertiefe entspricht. Der Strand an der Westmole von Warnemünde bietet feinen weißen Strandsand, der westlich nach 3,7 km am Hochufer des Ausflugsortes Wilhelmshöhe, mit Kieselsteinen durchsetzt, endet. Weiterhin seht Ihr in westlicher Richtung in ca. 4,7 km Entfernung die Steil- & Kliffküste mit dem Kap „Stoltera“.

Die Geprägt wird der Strand insbesondere von der imposanten Westmole. Von den Koordinaten aus gesehen, seht Ihr sie in Nord-Östlicher Richtung. Die Westmole steht komplett auf einem Fundament aus eiszeitlichen Findlingen, die aus der Fahrrinne geborgen wurden. Auf der Westmole könnt ihr viele Findlinge mit wunderschönen Versteinerungen entdecken.

Um eine dieser Versteinerungen ragt sich eine alte Warnemünder Geschichte, die "Blaumantelsch". Hier handelt es sich um ein „gefallenes“ Warnemünder Mädchen, das zur Zeit Napoleons gefallen an einem französischen Soldaten fand. Was dabei rauskam kann sich mancher denken: Das Mädchen wurde schwanger und der Soldat verließ mit seinem Kameraden die Stadt und folgte seinem fliehenden Kaiser. Die Warnemünder kleideten das schwangere Mädchen in einen blauen Mantel, was so viel wie eine öffentliche Büße bedeutete. Die Warnemünder machten ihr durch viele Beschimpfungen das Leben schwer, da sie Schande über sich und den Ort gebracht hätte. So stürzte sie sich an der Westmole in die Ostsee.


*********************************************************************************


Zum Cache!


*********************************************************************************



Natürlich müsst Ihr ein paar Fragen beantworten um die Log-Freigabe zu erhalten. Hierzu begebt Ihr Euch an die angegebenen Koordinaten und peilt von dort aus 120 m in Richtung 180°. Dort findet ihr eine Informationstafel zum hiesigen Strand.

Nun beantwortet dort die folgenden Fragen.
Die Antworten zu Frage Zwei und Fünf sendet ihr dann bitte an die folgende Mailadresse:

A-C-D@gmx.de
(z.B.: 7-Korallenriff-Jupiter@gmx.de)

Die vorgegebenen Buchstaben ersetzt ihr durch die Antworten auf die Fragen. Sollte Eure Antwort richtig sein, so bekommt ihr automatisch die Logfreigabe zugeschickt.

1. Die obere Zeichnung stellt die hiesige Flachküste dar. Wieviele Sandriffe sind dort dargestellt?

Antwort: A


2. Zwischen Mittelwasserlinie und Hauptdüne sind welche drei Punkte genannt?

Antwort: B


3. Als welche Riffzone wird die mittlere Schorre auch bezeichnet?

Antwort: C


4. Ein paar Meter links von Euch findet Ihr zwei Informationstafeln zum „Planetenweg Warnemünde“. Welcher Planet(!) wird auf der ersten Tafel links von Euch dargestellt?

Antwort: D


5. Messt die aktuelle Entfernung von der Informationstafel bis zur Wassergrenze!

6. Das berühmte Bild! Dieses ist ja bekanntermaßen keine Logbedingung mehr, also nennen wir es „Owner-Wunsch“. Macht ein Bild von Euch oder eurem GPS, oder Listing-Ausdruck, am Strand mit einem der Leuchttürme im Hintergrund.
Oder Ihr sucht den Stein der „Blaumantesch“. Ihr findet ihn im Bereich zwischen N 54°11,020 E 012°05,215 und N 54°11,060 E 012°05,204. Zur Orientierung stelle ich ein Bild mit ein.

Logs ohne Freigabe werden kommentarlos gelöscht! Solltest Du Probleme mit der Antwortmail habe, so kontaktiere mich über mein Profil.




Bitte denkt unbedingt daran, eure Mailadresse zu den Antworten mit hinzu zufügen!

*********************************************************************************

Und nun viel Spaß und Happy Hunting!

*********************************************************************************


Translated with google



*********************************************************************************



Warnemünde - The widest beach on the German Baltic coast


*********************************************************************************


Warnemünde is a part of the Hanseatic city of Rostock in the north of the city. The Warnow flows into the Baltic Sea, and gave the place its name.
With up to 250 meters wide, sandy beach Warnemünde has the widest beach of the German Baltic coast. The beach is formed by glacial processes and compensation coast is always changing by the surf. The time of origin is dated to the Pleistocene and glacial. During the last ice age, Scandinavia and the entire Baltic Sea was covered by a layer of ice. In contrast to the cliff-cliffs and there is a very shallow shore zone and a lower volume of large stones or boulders.

The tides. Of course there are, contrary to many opinions, in the Baltic Sea and tides. However, there is only a narrow strait, which connects the Baltic Sea with the North Sea, making the tidal shear is weakened considerably. The difference between tides is only at about 10cm and is hardly noticeable.

This coast is known as form have flat. The have flat consists of:
- Various sand reefs and the intermediate sand-riffs,
- The summer and winter beach Wall,
- And the dunes, which closes the beach.

The waves are usually at a mean water depth, the wave height usually corresponds to where the water depth. The beach at the western pier in Warnemünde offers fine white sand beach to the west for 3.7 kilometers along the banks of the trip ends Wilhelmshöhe place, interspersed with pebbles. Furthermore, you can see in a western direction to about 4.7 km from the steep cliff and coast to the Cape "Stoltera.

The beach will be characterized in particular by imposing the western pier. Viewed from the coordinates, you see them in north-eastern direction. The western pier is complete on a foundation of glacial boulders that have been recovered from the fairway. On the western pier many boulders you can discover beautiful fossils.

To one of these fossils is an old projects Warnemünder history, "Blaumantelsch. This is a "fallen" Warnemünder girl who was in love at the time of Napoleon to a French soldier. What came out here can think of many: The girl became pregnant and left the soldier and his comrades followed his fleeing King and leave the city. The Warnemünder the pregnant girl dressed in a blue coat, which meant as much as a public penitents. The Warnemünder made it difficult for many insults life, since she had brought shame on himself and the city. So they rushed to the western pier in the Baltic Sea.



*********************************************************************************


To the Cache!


*********************************************************************************



Of course you have to answer a few questions to get to the log share. To this end your begebt you to the specified coordinates and aiming from there 120 m in direction 180 degrees. There you will find an information board to the local beach.

Now there should answer the following questions.
Sends the answer to question two and five to the following email address:

A-C-D@gmx.de
(for example: 7-Korallenriff-Jupiter@gmx.de)

Replaced the letters by the answers to the questions. If your answer is correct, then you gets automatically the log release.

1. The upper drawing represents the local dar. How many sand reefs have flat, are displayed there?

Answer: A


2. Between mean water line and "Hauptdüne" which three points are called?

Answer: B


3. As the mean Schorre is also called? (what a reef zone?)

Answer: C


4. Left a few feet of you found your two information boards for the "Planet Warnemünde"-Project. Which planet is on the first table shown on the left of you?

Answer: D


5. Scale the current distance from the panel to the water line!

6. The famous picture! This is indeed known to be no more Log conditions, so we call it "Owner-wish". When an image of you or your GPS, or listing of expression, on the beach with one of the lighthouses in the background.
Or you are looking for the philosopher's stone "Blaumantesch. You find it in the range between N 54 ° 11.020 E 012 ° 05.215 and N 54 ° 11.060 E 012 ° 05.204. For orientation, I put a picture with one.

Logs without approval will be deleted! If you have problems with the answer mail, contact me through my profile.




Please think is important to remember your email address to the answers to add add!

*********************************************************************************

Have Fun and Happy Hunting!

*********************************************************************************


Translated with google



*********************************************************************************





free counters

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.