Skip to content

This cache has been archived.

geoGreifer: Leider lässt sich der ursprüngliche Cachegedanke nicht mehr verwirklichen.
Das Grefswalder Bier ist Geschichte.

More
<

Greifswalder Bier

A cache by geoGreifer Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/23/2010
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein kleiner Lost Place, den es wohl nicht mehr lange geben wird…

Greifswalder Brauereitradition


Greifswald hat eine reichere Bierbrautradition als man zunächst vermuten könnte.
Bereits im 13. Jahrhundert pflegten die Mönche des Klosters Eldena dieses Handwerk. Noch heute kann man die Überreste des ehemaligen Bierkellers entdecken, in dem nun Fledermäuse wohnen.
Neben der akademischen Brauerei der Landwirtschaftakademie Eldena gab es im Greifswald des 18. Jahrhunderts viele Familien, die für den Eigenbedarf fröhlich vor sich hin gebraut haben. Laut einer Gewerbesteuerrolle von 1845 spezialisierten sich dann später einige Familien aufs Brauen:
  • Ludwig Friedrichs Witwe (bis 1847)
  • Carl Ferdinand Hinrichs
  • Casper Möller
  • Hermann Odebrecht (bis 1862)
Die Brauerei von C. Hinrichs wurde 1825 gegründet und in der Johann-Sebastian-Bach-Straße errichtet. 1851 folgte der Umzug in die Anklamer Straße. Das Maschinenhaus, die Mälzerei und die Abfüllhalle stehen bis heute und beherbergen das Autohaus Lindenberg (Opel).

Die Brauerei in der Grimmer Straße wurde 1865 durch den Kaufmann F. A. Cleppin gegründet und ist 1870 auf August Sumpf übergegangen. 1897 fusionierte sie mit einer hessischen Brauerei zur Herkules-Brauerei mit Sitz in Kassel.

 

1921-1935 war die hiesige Brauerei Abteilung bzw. selbständiges Unternehmen des Engelhardt-Konzerns unter der Firma Engelhardt-Brauerei AG, Greifswald. Ab 1935 dann Greifswalder Brauerei AG. Zu dieser Zeit betrug der Bierausstoß jährlich rund 60.000 Hektoliter. Die Greifswalder Brauerei AG in Greifswald wurde 1946 enteignet und 1952 als VEB Brauerei Greifswald weitergeführt. 1974 gab es noch eine Umbenennung in VEB GK Hanseat Brauerei Greifswald.
Nach der Wende 1990 konnte das Werk als Greifswalder Brauerei GmbH reprivatisiert werden, hielt aber nicht lange durch und wurde 1992 durch die Nordbräu in Neubrandenburg übernommen.

1993 wurde das Greifswalder Werk geschlossen und fristet seit dem seine Tage als Lost Place…

Bitte bringt einen Stift mit und seid vorsichtig, nicht nur wegen der Muggels.

Additional Hints (Decrypt)

bora, jb fbafg

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.