Skip to Content

<

Entstehung Gartenstadt Trudering

A cache by pl1lkm Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/14/2010
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

  Einleitung   Hier ein kleiner schneller für zwischen durch
Erreichbar mit dem ÖPNV:

Mit der S4 oder U2 bis nach Trudering dann mit dem Bus 194 bist zur Haltestelle "Kulturzentrum Spertentalstr."


  Listing Beschreibung  
Geschichtliches zu Trudering:
Das ehemalige Bauerndorf Trudering - das lange Zeit ein Doppeldorf Kirchtruderung und Straßtrudering war - kann auf eine über 1200-jährige Geschichte zurückblicken. Erstmals urkundlich erwähnt ist Trudering im Jahre 772 als "Truhtheringa". Wie archäologische Bodenfunde beim Bau des Flughafens 1937 und später zeigen, war Trudering aber schon in der Hallstattzeit (700-400 v.Chr.) besiedelt. Grund hierfür dürfte der gut nutzbare Wasserreichtum an dieser Stelle gewesen sein. Gleichwohl war Trudering immer wieder durch Pest- und Kriegseinwirkungen stark gefährdet. Trudering verlor schon lange vor seiner Eingemeindung am 1.4.1932 seine bäuerliche Prägung. Insbesondere die Lage an der Bahnlinie München - Rosenheim führte seit ca. 1890 zu einem verstärkten Zuzug städtisch geprägter Bevölkerungsschichten, wie insbesondere Haidhauser Geschäftsleute. Um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert entstanden die Siedlungen Michaeliburg und Waldtrudering. Im Not-Jahr 1917 wurde Weideland aufgeteilt, um die Eigenversorgung der städtischen Bevölkerung sicherzustellen: die Gartenstadt Trudering entstand. Aber erst nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt Trudering im Wesentlichen sein heutiges Aussehen: Knapp 90 Prozent des gegenwärtigen Wohnungsbestandes stammen aus der Nachkriegszeit.
Quelle: muenchen.de - Das Münchner Stadtportal

Meine Erinnerungen seit 1966:
Die Grund.- und Hauptschule an der Feldbergstraße beinhaltet auch noch Kindergarten und Hort. Sie wurde um 1962 gebaut. 1969 bin ich dort in den Kindergarten gekommen. 1972 dann in die Grundschule. Um 1975, ich war in der 3. Klasse wurde dann der „Neubau“ der Hauptschule gebaut. So erinnere ich mich dunkel daran. 1976 kam der Wechsel in die Hauptschule und im Sommer 1982 verließ ich sie dann um meinen heutigen Beruf als Elektriker zu erlernen.

Gegen über der Schule befindet sich ein kleiner Laden der Pizza ausliefert. Seit kurzen auch 24 Stunden lang. Zu meiner Zeit, als ich in die Schule ging, war da noch ein Schreibwarengeschäft mit vielen Süßigkeiten drin. Die um 1940 bis 1980 geborenen Truderinger Anwohner kennen diesen Laden noch unter den Begriff „Schmidi“. Er wurde regelrecht, zum Schulende, von den gesamten Schülern gestürmt. Der kleine pl1lkm stand dann auch immer hindern Tresen und half seiner Mutter beim Verkaufen der Waren im Hauptsortiment Süßigkeiten.
1955 wurde der Laden als Uhren und Fotogeschäft eröffnet. Im Bild sieht man noch den Rohbau des Hauses. Es wurden noch ca. 4 weitere Häuser gebaut. Das waren die ersten Häuser in Gartenstadt-Trudering. Zu dieser Zeit war die heutige Wasserburger Landstraße B304 noch eine Kiesstraße. Die Feldbergstraße war aber auch nicht mehr als ein besserer Feldweg. Um 1962 wurde dann die Grund.- und Hauptschule mit Kindergarten gebaut so das auch der Laden sein Angebot auf die Schule abstimmte und er wandelte sich zu einen Schreib.-, Spiel.- und Süßigkeitenladen.
Um 1969 bekam die Feldbergstraße einen Abwasserkanal-Anschluss. Sie wurde mit einen Bagger ausgegraben und ich musste vor im eine höllische Angst gehabt haben.
In diesen Bild hatte mein Vater seinen ersten Opel gekauft. Im Hintergrund Erkennt man noch das freie Feld wo heute der „Neubau“ der Hauptschule und davor der Parkplatz ist.
Dieses Bild wurde im Mai 2010 von ca. gleichen Standort aus gemacht. Hier sieht man die Bäume die den Lehrerparkplatz eingrenzen und den Baubeginn eines neuen Kindergarten mit Hort. Ja die Kinder werden immer mehr.
Die Überquerung der Feldbergstraße wurde in den 70er mit einen Zebrastreifen sichergestellt. Bis zu einen Unfall wo eine Schülerin beim Überqueren auf dem Zebrastreifen angefahren wurde. Danach wurde dann Schülerlotsen eingesetzt und die heute noch stehend Bedarfsampel.

Bis 1989 entwickelte sich der Laden zu einem richtigen Tante Emma Laden an mit Zeitungen, Bürobedarf, Spielwaren, kleine Pizzas und vieles mehr.

Parken könnt ihr im Schulparkplatz. Es gibt natürlich Zeiten da wird man keinen freien finden. Das wären dann
  • natürlich die Schulzeit
  • Elternabende
  • div. Veranstaltungen
  • im Zeitraum wenn das Frühlingsfest in Trudering ist.
Allerdings sollte es nicht schwer sein einen anderweitigen Parkplatz in der näheren Umgebung zu finden.

  Listing Update  
  • 12.02.2016:

    Bitte die Dose wieder da zurücklegen wo Ihr sie geholt habt. Nur dort kann sie sich mit ihren Magneten festhalten

  • Nachtrag 03.12.2017: Die Anwohner wissen Bescheid. Sie haben auch schon zum Teil etwas "Schützenhilfe" geleistet. Die Jungs des Pizza-Liefer-Service scheinen unter Gedächtnisverlust zu leiden. Die vergessen wo die Dose liegt und wissen angeblich nie was.

  Hinweise zum Cache  
Zum Cache:
Ihr sucht einen PET-Ling . Diesen bitte mit dem Deckel nach OBEN wieder an ihren Platz bringen.
Tipp: Es muss auf gar keinen Fall ein Privatgrundstück betreten werden. Halsbrecherische Maßnahmen sind ebenfalls nicht erforderlich und bringt einen Bleistift mit.
Nachtrag 06.09.2015: Wem dem ganzen zu muggelig ist oder die Dose gar für unnötig hält wird von mir nicht gezwungen sie zu suchen und zu loggen. Das ist und bleibt eine freiwillige Sache. Blöd finde ich es nur wenn sie geloggt und hinterher "gemault" (Entschuldigung mir fällt gerade nichts besseres ein) wird. Konstruktive Kritik kann man mit einem DNF, einer Node oder über das Kontaktformular auch mitteilen.


  unbedingt beachten  
  Wie bei vielen anderen Caches gilt auch hier:  
  • Keine Zäune überklettern!
  • Keine Bahngleise oder Privatgelände betreten!
  • Sorgfältig mit dem Material des Caches umgehen! Hier steckt Zeit und Geld drin.
  • Nichts mit Gewalt öffnen!
  • Alles wieder so verstecken wie es war!
  • Nur online loggen, wenn man im Logbuch steht! Kontrolle des Logbuches wird durchgeführt!

  Bitte ein hilfreiches Log schreiben   Ich lese gerne Logs und ich würde Eure Meinung über die Dose gerne erfahren.
  1. persönliches gefallen des Caches
  2. eine Kurzbeschreibung über die Suche an sich.
  3. Zustand des Caches nach Bedarf wie z.B. Logbuch voll, nass oder kaputt ect.
Einfach nur "TFTC" oder mit "XYZ den 5. Cache heute gefunden" zu schreiben, hilft weder anderen Cachern, sich ein Urteil über die Dose zu bilden, noch mir als Owner den Zustand des Caches zu beurteilen. Ein DNF Log hilft mir als Owner bei der Pflege und Wartung.


Viel Spaß!!

Gruß Robert


  Caches vom pl1lkm  

Additional Hints (Decrypt)

Qn jb Ubym, Fgrva haq Zrgnyyfähyr oranpuoneg fvaq - bora

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

803 Logged Visits

Found it 722     Didn't find it 41     Write note 22     Temporarily Disable Listing 4     Enable Listing 4     Publish Listing 1     Needs Maintenance 3     Owner Maintenance 6     

View Logbook | View the Image Gallery of 7 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.