Skip to content

This cache has been archived.

chrysophylax.de: Durch Zufall habe ich gestern die peinliche Entdeckung gemacht, dass das Final mitten in einem (schlecht bis nicht) gekennzeichneten Naturschutzgebiet liegt.

Das Ganze ist mir wirklich hochpeinlich, ich werde Station und Dose in Kürze einsammeln und bin froh, dass sie bis heute glücklicherweise nur recht selten (g/b)esucht wurde. Als Lerneffekt für die Zukunft weiß ich wenigstens jetzt, wo in Wetzlar und Umgebung die wenigen Naturschutzgebiete sind...

chrysophylax.de

More
<

Micro im Müll / micro in garbage

A cache by chrysophylax.de Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/20/2010
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Wie zu erwarten - und doch hoffentlich anders. Ungefähr 1km ebene Strecke "Pfad durch Gebüsch". As expected - but hopefully different. About 1km walking path on the same level through bushes.

[DE], scroll down for [GB] english description.

 

Achtung, dies ist ein pädagogisch-therapeutischer Traumabewältigungscache. Wer der Meinung ist, geocaching sei eine ernste Angelegenheit, sollte an dieser Stelle abbrechen und das Listing sofort verlassen !

Hinweis: Bitte nutzt im Interesse eurer eigenen Sicherheit und der Hübscherhaltung der Landschaft die beiden Spoilerbilder für das Final.

Es begab sich vor einiger Zeit, daß ich mich auf mein treues Stahlroß Rosinante schwang, um meine Katze in ihrem Laden in Buseck bei Gießen zu besuchen - und mir dachte, auf dem Weg einfach ein paar Dosen mitzunehmen, an denen ich vorbeikam. Ich freute mich wie ein Keks, daß ich einen Mystery gefunden hatte, dessen Rätsel sogar ich gelöst bekam, und daß mir der geochecker die Koordinaten bestätigte. Als ich allerdings vor Ort ankam, wurde mir gar grauslig. Falls jemand mal über diese Dose fallen sollte: Ihr Name ist eine Zahl und sie liegt in einem Kaff bei Buseck... Die Koordinaten zeigten auf ein dorniges Gebüsch neben einem häßlichen Parkplatz in der Nähe des Ortseingangsschilds. Das Listing verkündete, man möge nach einem Micro Ausschau halten. Ich stocherte eine Viertelstunde in diesem Gebüsch rum, fand dabei Unmengen überwiegend ziemlich ekligen Zivilisationsmüll, und ärgerte mich maßlos - warum um Himmels Willen mir der Owner wohl dieses Drecksloch zeigen wollte - gab dann auf, und vergab zu Hause das erste Mal in meinem Leben einen einzigen Punkt bei GCVote. Hätte ich null Punkte geben können, ich hätte es getan. Kurz vor "SBA".

Beim gelegentlichen Vorbeischauen im Listing sah ich, daß es diversen Nachfolgern von mir ähnlich ging, und erst als der Owner mal Bekanntschaft da hinschickte und daneben stand, wurde die Dose gefunden. Geändert hat er trotzdem nichts dran.

Noch Wochen später beschäftigte mich in meinem Unterbewußtsein die Frage, was Owner dazu bringt, geocachern solche widerlichen Drecksecken zeigen zu wollen. Wir alle sind schonmal über diese Dinger gefallen: Petlinge in Pissecken, F*lmdosen in F*ckgebüschen, Micros in Müllkippen. Unterstellte Freude beim Suchen dieser Dinger kann es nicht sein - oder gibt irgendjemand freiwillig zu, bei sowas Spaß zu haben ? Also kann es nur der Spaß sein, den der Owner beim Verstecken hat, während er sich das Gesicht der Leute vorstellt, die in der Drecksecke suchen müssen.

So richtig vorstellen konnte ich mir das aber auch nicht, und so reifte nach und nach der Entschluß, das einfach mal selbst auszuprobieren um zu erfahren, wie es sich anfühlt. Außerdem packte mich der Ehrgeiz zeigen zu wollen, daß man selbst an das Motto "Micro im Müll" als Mensch mit dem hehren Ziel "Anspruchscacher" zu sein so herangehen kann, daß vielleicht auch zumindest der eine oder andere Sucher nachher sagt "ja, der hatte was". Sei willkommen - DU bist mein Versuchskaninchen. Du darfst gerne berichten, wie man sich als solches fühlt.

Hier ist er nun also - mein eigener Cache unter dem Motto "Micro im Müll". groundspeak wünscht sich, daß Caches möglichst viele der folgenden drei Eigenschaften erfüllen: Eine schöne Geschichte drumherum, Stationen die den Suchern Spaß machen oder sie überraschen, und ein schöner Ort, den es sich zu zeigen lohnt. Ob diese Geschichte hier schön ist, mußt du selbst beurteilen - das maße ich mir nicht an. Ich kann aber mit Fug und Recht behaupten lange gesucht zu haben, bis ich einen schönen Ort gefunden hatte, den es sich zu zeigen lohnt, und in dessen unmittelbarer Nähe trotzdem eine möglichst eklige illegale Müllkippe ist, die notwendig ist, um dem Cachemotto gerecht zu werden. Aber dann kam mir doch eine passende Idee.

Begib dich also mit Auto oder ÖPNV zu den im Listing angegebenen Parkkoordinaten, anschließend zu Fuß weiter in Richtung Stage 1. Vom Parkplatz führt eine Straße direkt in die richtige Richtung und auch dankbarerweise durch einen Tunnel unter der B49 durch. Direkt hinterm Tunnel rechts die Treppe hoch, und schon stehst du in dieser wirklich herrlichen illegalen Müllkippe:


Hier gibts alles, was ein echtes Drecksloch braucht: Zergammelte Reste von Küchenmöbeln, Plastikflaschen, diverser gammliger Müll, der von der vielbefahrenen Bundesstraße den Hang runterdiffundiert, stachlige und dornige Gebüsche, Mücken, und das Ganze untermalt von der Geräuschkulisse einer der am stärksten befahrenen mehrspurigen Straßen des ganzen Landkreises. Herrlich. Genau das Richtige für das Cachemotto.

Wehe, irgendeiner der Dosensucher kommt auf die Idee, hier sowas wie CITO zu praktizieren und etwas von dem Müll zu entfernen - das ist ein Gesamtkunstwerk, in dessen Mitte ich mich mit meiner Station hineinplaziert habe, und wer hier etwas entfernt ist genau so ein Banause wie die Putzfrau, die Beuys Fettfleckenkunstwerk weggeputzt hat. Wenn du dich an den Müllresten sattgesehen hast, kannst du Station 1 suchen, welche hier in der Nähe versteckt ist. Wenn du keine Lust hast im Müll zu scharren, dann kannst du gerne den Hinweis bei den "Additional Hints" benutzen - genau dazu ist er da.
Du ahnst es schon: Dieser Umgebung erweist sich nur ein einziger Behältertyp würdig: Eine Getränkeflasche in spe. Allerdings ist diese etwas "versteckt", aber das siehst du dann schon....

Wenn du den Hint vor Ort entschlüsselt hast und nicht sofort siehst, um was es geht, dann hat wohl leider ein Muggel das Kunstwerk zerstört - bitte fang bloß nicht an, an der Stelle wild im Müll rumzustochern, ich möchte nicht, daß mich ein wütender Lynchmob verfolgt, der stundenlang erfolglos in dieser Müllkippe gesucht hat.... Der offensichtliche Behälter wird geöffnet wie 99,9% aller Behälter in Drecksecken: Einfach aufschrauben. In der Getränkeflasche in spe findest du wie bei den meisten lieblosen Kurzmultis einen Zettel mit den Finalkoordinaten. Es hätte schlimmer kommen können - ich steh aber glücklicherweise nicht darauf, Leute die Buchstabensumme des Wortes "Donaudampfschiffahrtskapitänskajütenschlüsselloch" bilden zu lassen.

Folge nun einfach dem Pfad die virtuelle Eisenbahn entlang. Den "schlimmen Teil" des Caches hast du jetzt hinter dir - ab jetzt kannst du hemmungslos genießen. Du kommst zwischendrin an einem schönen Lost Place "Golden Gate #2" vorbei, den ich immer schon in einen Cache einbauen wollte, seit ich "Golden Gate #1" (GC1QEKW) gefunden habe. Nun ist es endlich so weit. Die Regeln von groundspeak verbieten es, in direkter Umgebung dieses Ortes eine Dose zu verstecken, deswegen mußt du noch ein Stück weitergehen. Es ist empfehlenswert, sich relativ bald hinter Golden Gate #2 nach links den Hang hoch zu begeben und oben auf dem "Grat" weiterzulaufen, das Final ist "von oben" deutlich besser zu erreichen als "von unten". Hier ist jetzt die Stelle, die die Terrengwertung und die Attribute ausmacht.... Eine gute Gelegenheit, sich etwas schmutzig zu machen. Die Spoilerbilder sind dazu da, genutzt zu werden - es wäre schade, wenn der Hang nachher so aussieht, als hätte eine Horde Wildschweine ihn umgegraben und auch jeder Spaziermuggel offensichtlich sieht, was da wo liegt.

So, ich hoffe, du hattest genauso viel Spaß beim Suchen dieser Dose wie ich beim Verfassen dieses Listings als Traumabewältigung. Ich zumindest weiß jetzt, daß der Kick definitiv der Spaß des Owners ist, der sich das Gesicht des Suchers vorstellt, wenn er die Umsetzung des Mottos "Micro in Müllkippe" entdeckt.

Wenn du deinem Log Photos beifügen möchtest, so darfst du das liebend gerne tun, ich bitte nur darum, KEINE spoilernden Photos von der Müllkippe zu zeigen - das würde mir und zukünftigen Suchern den Spaß nehmen.

Hinweis für Nachtbesucher: Nachdem sich einige Logs beklagten, Station und Final wären tagsüber eher schwierig zu finden, habe ich zusätzlich eine Nacht-Kennzeichnung angebracht, mit deren Hilfe der Cache relativ einfach zu absolvieren sein dürfte. Station1 ist mit dem Hint im Listing auch bei Nacht problemlos zu finden, kurz hinter Golden Gate #2 beginnt eine Reflektorstrecke, die in kurzen Abständen bis direkt zum Final führt. Allerdings ist die T-Wertung nachts glaub ich noch ein kleines bisschen höher, wenn man eine Hand weniger zum Festhalten und Abstützen hat...


[GB] Attention ! This is a therapeutic "cope with your trauma"-cache, if you think caching is a serious sport and nothing to make fun about then please leave this listing at once !

Note: Please be so kind and look at the two spoiler pictures before you start your search at the final - it´s just for your own safety and to keep the area as nice at looks now.

Some time ago i was riding my bike to visit my cat in its shop in Buseck and had the idea to catch some caches along that bike route. I was happy as a child when i discovered a mystery along that route that even I was able to solve. geochecker acknowledged the coordinates, but when i came to that place i was really shocked. If you ever fall about that box: Its name is a number and lies in a small town of the forget-as-fast-as-you-can-type near Gießen. The coordinates showed me some thorny bushes at a parking area near the entrance sign of that town. The listing told me to look for a micro. I poked about a quarter of an hour in those thorny bushes, found lots of really disgusting civilization garbage, than gave up frustrated. I still have no idea why the owner wanted to show me that ugly place. When i came home i started GCVote and voted 1 Point for the first time in my life - if i would be able to vote zero points, i would have done it. Only the legendary used condom was missing and i would have logged "SBA".

Now and then i visited the listing again and saw, that several of the people searching there after i had been there shared the same experience with me. Only when the owner went there with some of his aquaintances these found the cache while beeing observed by the owner - nevertheless nothing changed.

Even weeks after this happening my subconcious mind still was busy with the question what on earth makes owners believe they should show such awful illegal rubbish dumps to fellow geocachers. Everyone of us fell at some time about such an ugly place: Preforms in pee-corners, Film-boxes in f*cking areas, micros in garbage dumps (sorry, the alliteration "Müllkippe" only works with the german language). Do the owners think the searchers are happy poking in garbage ? Can´t be. So it can only be the fun the owner feels when he is imagining the face of people searching in stinking rubbish.

But i could not imagine that either - so i got the idea of trying myself what it feels like to own such a cache. Second i want to show people that even if you have as a given motto for the cache "micro in garbage" it is possible to show up with something to what at least one or the other cacher says "yes, that indeed was fun" afterwards. Be welcome - YOU are my guinea pig for testing this. Feel free to report afterwards how you felt.

So here it is - my own cache with the motto "micro in garbage" (i mentioned above the alliteration with "micro" is only working with the german language). groundspeak wishes as many as possible of the following three properties to be fulfilled by a cache: a nice story around it, stages that the searchers enjoy or that at least surprise them, and a nice place to show to the searchers. You have to find out for yourself if you like this story around the cache - i don´t presume to estimate its value. But what i can say is that it took me a really long time to find a really nice place to show to geocachers and which also had a really ugly illegal rubbish dump in its vicinity to fulfill the cache motto. But then i had an idea that was matching all criteria.

Go by car or public transport to the parking coordinates shown in the listing. After that follow the road by foot in direction of Stage 1. Luckily there is an official street from the parking area in the right direction that will bring you (by the use of a tunnel) onto the right side of the main street where Stage 1 is located. Directly after that tunnel follow the steps up on the right side of the street - and here you are inmidst a really lovely illegal rubbish dump (photo shown in the german text - this listing is long enough).

You can see everything that is needed for a really ugly place: Rotting kitchen furniture, plastic bottles, lots of garbage coming down the slope from the main street, thorny bushes, midges, and the sound of one of the most busy streets in the area. Absolutely great - perfectly fulfilling the motto of the cache.

DO NOT DARE to remove any of this rubbish - this is some kind of artwork, and if you take away only a small piece you´re an ignorant heathen like the cleaning woman that cleaned away one of Beuys fat artworks. When you enjoyed the view long decipher the "Additional Hint" to find Stage 1 which is in close vicinity. You are guessing right - the only container that suits this location is a bottle preform. But it is "hidden" a bit - but you will see this at once when you are at the right place.

If you are at the exact coordinates of stage 1 and don´t see at once what is meant - then the artwork has been muggled. Please do not start to search extensively - it is of no use. You can open the container the same way as 99,9% of other short multis in germany that have been placed without love - just screw it open. You will find a small sheet of paper with the final coordinates in it. It could have come worse - but luckily i don´t get any fun out of making people calculate the letter-sum of {imagineaverylongandfamousgermanwordhere}.

Please do not directly follow the heading of your GPS - first go back some steps and follow the "official path" along the "virtual railway". Now you have coped with the "ugly part" of this cache and can enjoy the really nice rest of it. You will be passing a nice lost place i call "Golden Gate #2", which i wanted to include into a cache route since the day i found "Golden Gate #1" (GC1QEKW). Now that day has come. The rules of groundspeak do not allow to place a container directly at this place so you have follow on some more meters. It is recommended to leave the "virtual railway" shortly after Golden Gate #2 and follow the slope upwards to walk further on the "ridge" of the small "mountain" on the left side. It is much easier to find the cache container approaching from "upper side" instead of approaching from the "lower side". Here is the place that set the values for terrain and the attributes - a good opportunity to make your clothes dirty... The spoiler pictures are supplied to be used so that the ridge does not later look as if a hord of wild boars digged through it...

I hope you had as much fun looking for the final container as i had writing this listing as a therapeutic "cope with your trauma"-action. At least now i know the fun for the owner is indeed imagining the look on the face of the geocacher finding stage 1.

Hint for nightly visitors: As some of your predecessors complained about difficulties finding the cache during daytime i just installed some little helpers to make it absolutely easy to find the cache during nighttime. You´ll find stage 1 event at night without any problems using the hint-graphic embedded in the listing. Shortly after Golden Gate #2 i installed a reflector trail which leads you direct to the final box. Cave: The T-rating will rise a bit if you only have one arm left for climbing and clinging because the other one holds your torch ;)

 
counter

Additional Hints (Decrypt)

[DE:]1.)"Zvpeb" vfg zrueqrhgvt haq ibe Beg nofbyhg bssrafvpugyvpu. Ivregre Fgnuycsbfgra qrf borera Tryäaqref, Onuafrvgr. 2.) Va qre Aäur rvare Ratfgryyr qrf Tengf iba bora 1-2z qra Unat ehagre, "Csnq" vfg mh rexraara, va rvare Sryffcnygr.
[GB:]1.)"Zvpeb" unf frireny zrnavat gung lbh jvyy erpbtavmr ng bapr ng fgntr bar. 4gu cvyyne bs gur hccre envy ba gur fvqr bs gur envyjnl. 2.) Arne n obggyrarpx bs gur evqtr, 1-2z qbja gur fybcr, lbh jvyy qvfpbire n "cngu", va n perivpr.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)