Skip to Content

<

Lurups Spicy

Hidden : 7/27/2010
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Warning

"Luur Up" (niederdeutsch für auflauern, warten)
Einer der ältesten Hauptverkehrswege in Schleswig-Holstein ist der Ochsenweg, der von Hamburg aus an der Ostküste entlang führend die ganze zimbrische Halbinsel bis nach Dänemark hinein durchzieht.


Auf diesem fuhren seit alters her die Frachtfuhrwerke und die Postkutschen. Seinen Namen aber verdankt er den großen Ochsenherden, die von Dänemark zum Hamburger Ochsenmarkt getrieben wurden. Man kann sich wohl vorstellen, dass bei dem damaligen Zustand des Weges auch das beste Schuhzeug nach einem Marsch von einigen hundert Kilometern leiden musste. So hatte sich bei der damaligen Dorfjugend folgender Neckspruch für die die dänischen Ochsentreiber herausgebildet:

"Hannemann kümmt von Jütland her,

Hannemann hett keen Stebeln mehr,

Hannemann mut sik neede kopen,

denn kann Hannemann beter lopen."

Der Weg führte oft durch einsame Gegenden, durch Heiden, Wälder und mit Gestrüpp bestandene Ödländereien. Die einzigen menschlichen Siedlungen waren oft für lange Zeit die am Wege liegenden Gastwirtschaften. Hier kehrten die Treiber, sowie auch Fuhrleute und Reisende ein und nahmen Wegzehrung und auch wohl einen Schnaps zu sich.

Heute noch führen die damals am Ochsenweg gelegenen Gastwirtschaften die alten Namen, deren tieferer Sinn uns nach näherer Betrachtung klar wird und dem damaligen Reisenden wohl oftmals zu denken gegeben hat. So heißt eine Gastwirtschaft in Angeln noch heute "Du büst Kropper Busch noch ni vörbi". Dies sollte darauf hinweisen, dass man also nun durch eine verrufene Gegend kommen würde, zu deren Passierung eine vorherige Stärkung und ein evtl. angetrunkener Mut nur dienlich sein konnten. Eine in Nützen etwa 2 km von Lentföhrden entfernt liegende Gastwirtschaft mit dem Namen "Lurup" weist darauf hin, dass hier Reisende aufeinander warten sollten, wahrscheinlich um wehrhafter zu sein; denn nun kam man bald durch das Gebiet welches der Raubritter Ultz aus Ulzburg unsicher machte.

Wer nun gedacht hat, dass man diese Gaststätte nur noch in Geschichtsbüchern finden wird, der irrt! Auch heute noch trifft man in dem 1924 erbauten Gebäude mit dem gewissen "Lost-Place-Charakter" noch ein paar Ochsen, äh Cacher bei ihren konspirativen Gedankenaustäuschen an. Diese, so munkelt man in mystischen Kreisen, sollen immer dienstags ab 18 Uhr stattfinden.

Warning

Additional Hints (Decrypt)

mjvfpura Zhfvx haq Ovyyneq :b)

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

774 Logged Visits

Found it 727     Didn't find it 1     Write note 44     Publish Listing 1     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 14 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.