Skip to content

This cache has been archived.

Sabbelwasser: Da der Cache bis heute nicht wieder aktiviert wurde oder keine weitere Statusmeldung (spätestens alle 4 Wochen) zum Cache erfolgten, erfolgte heute die endgültige Archivierung dieses Caches.

Wenn du an dieser Stelle wieder einen Cache platzieren möchtest, kannst du selbstverständlich gern ein neues Listing zum Review einreichen.

Denke bitte daran eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln.

Danke und Gruß,

Sabbelwasser
Volunteer Geocaching.com Reviewer

More
<

Burg Falkenfels

A cache by Major Blechdüse Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/06/2010
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


MB präsentiert:
"Burg Falkenfels "
 


Willkommen auf der Burg Falkenfels.

Der Ort Falkenfels liegt in der Region Donau-Wald etwa 15 Kilometer nördlich der Stadt Straubing. Den höchsten Punkt des Dorfes bildet der Burgberg mit der Burg Falkenfels.

Kurz zur Geschichte der Burg:

Erbaut wurde die Burg im 12. Jahrhundert durch die Grafen von Bogen zur Sicherung ihres Herrschaftsbereichs und der wichtigen Handelsstraße nach Böhmen. Es folgten 1230 die Ritter von Hohenfels, um 1400 dann die Falkensteiner.
Durch Vererbung kam die Burg 1424 an die Frauenberger zum Hag und nach ihnen waren die Paulsdorfer zu der Kürn die Herren auf Falkenfels. Hans der Paulsdorfer und sein Sohn Wilhelm beteiligten sich – wie viele andere Ritter aus der Region – im sogenannten Löwlerkrieg an der Fehde gegen Herzog Albrecht IV. Dessen Truppen belagerten die Burg und brannten sie 1492 nieder. Alsbald wieder aufgebaut kam sie durch Heirat 1550 an die Seibodlsdorfer. 



Burggeist?

Im dreissigjährigen Krieg wurde die Burg von den Schweden 1640 erneut zerstört, aber nach kurzer Zeit nochmals aufgebaut. Dann erwarben sie die Reichsherren von Weichs. Seit 1796 hatte Gabriel Freiherr von Burchstetten den Sitz inne, der 1807 wiederum durch einen Brand arg beschädigt wurde. 1820 kam es zur Aufsplitterung des Guts, die nur noch teilweise wiederhergestellte Burg war seit 1832 durch Kauf im Besitz derer von Leng und ab 1919 ging sie an den Gutsbesitzer Schimmelmann über. 1925 zerstörte ein großes Schadenfeuer wiederum weite Teile der Burg, vor allem die Wirtschaftsgebäude und die dazugehörige Brauerei, die man nicht wieder aufbaute (Schade!!). 1950/ 51 kaufte ein Straubinger Geschäftsmann die Burg. Seitdem haben die Besitzer 1988 und 1996 gewechselt. 
Die ursprüngliche Höhenburg war mit zwei terrassenförmig übereinander gestaffelten Ringmauern versehen, die an der Nordseite noch teilweise erhalten sind. In der Mitte der Ostseite befindet sich der Bergfried aus unregelmäßigen Quadern, im Kern 13. Jahrhundert, später verändert auch durch den Zinnenkranz von 1888. Unmittelbar mit dem Bergfried verbunden ist die Schloßkapelle St. Joseph von 1693. Die Anbauten und Nebengebäude wurden vorwiegend im 20. Jahrhundert errichtet. In Falkenfels gab es nachweisbar von 1718 bis 1985 Pfarrer, die zugleich den Titel eines Sazellans, also Schlosskaplans trugen.


Aktuellle Ansicht der Burg Falkenfels aus der Luft

Heute ist sie im Besitz eines Münchners, der sie mit großem Aufwand restauriert. Besichtigungen sind auf Anfrage möglich. Bis vor kurzem ludt ein empfehlenswerter Burg-Gasthof zum Verweilen ein. Hier tagte auch bisweilen ein Ritterbund mit gleichem Namen.

Achtung: Die Bauarbeiten sind noch im Gange. Aus diesem Grunde ist es verboten die Baustellen zu betreten. Um zum Cache zu gelangen ist es  auch nicht notwendig die Baustellen bzw. den Innenbereich der Burg zu begehen.  Abkürzungen zum Cache sind ebenfalls nicht empfehlenswert. Am Besten Ihr nutzt den Weg rechts vom Burgeingang.

Parken könnt Ihr bei:  N 49° 00.202 E 012° 35.618

P.S.: Für die ersten Vier gibt es - mal wieder - zur Belohnung eine Urkunde

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.