Skip to Content

<

Der Rhonegletscher (Earthcache)

A cache by Ruessel98 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/02/2010
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Der Rhonegletscher

Auswahl

Deutsch Der Rhonegletscher

Gletscher liegen überlicherweise auf 3000m über dem Meer oder höher. Nur sehr wenige dringen bis in die Täler hinunter. Das schaffen nur die grössten Gletscher, die ein riesiges Speisegebiet haben, um in den tiefergelegenen wärmeren Ebenen bestehen zu können. Ein solcher Gletscher ist der Rhonegletscher., der bis auf ca. 2200 m über dem Meer herabsteigt. Direkt am Furkapass gelegen ist es der einzige Gletscher in Europa, bei dem es möglich ist mit dem Auto fast bis an das Eis heranzufahren.

um 1900Während der Eiszeiten war der Rhonegletscher der grösste Schweizer Gletscher (heute ist es der Aletschgletscher). Er füllte das ganze Wallis aus und teilte sich beim Genfer See in zwei Arme. Der eine wandte sich dem Jura entlang gegen Norden und gelangte bis gegen Basel. Der südliche Arme folgte dem Rhonetal und dehnte sich weit über Genf bis gegen Lyon in Frankreich aus. Der ganze Talkessel von Gletsch war bis auf etwa 2800m Höhe mit Eis ausgefüllt. Gen Norden dehnte sich der der Gletscher über den Grimselpass aus, wo er sich mit dem Aaregletscher vereinigte.

Die Gletscherstände der letzten 400 Jahre sind einerseits aus Zeichnungen, Bildern und Schriftstücken und andererseits aus der Lage von Endmoränen, die sich im Gletschboden nordöstlich von Gletsch befinden, bekannt. Als erster führe 1777 Henri Besson erste genaue Messungen über die Gletscherlage und -veränderung durch. Ab 1770 mehren sich die vorhandenen bildlichen Darstellungen, so dass eine genauere Längenbestimmung des Gletschers möglich wird. Um 1770 scheint der Gletscher einen Minimalstand erreicht zu haben, danach stiess er wieder vor - in den Jahren von 1770 bis 1777 um 950m, d. h. mehr als 100m pro Jahr! Die grösste Ausdehnung im letzten Jahrhundert hatte der Gletscher im Jahre 1856, danach schmolz er relativ rasch zurück. Das Bild zeigt den Gletscherstand gegen 1870. Nach einem letzten kleinen Vorstoss zwischen 1912 und 1921 folgte ein weiterer Rückgang, am stärksten ausgeprägt nach dem zweiten Weltkrieg. Von etwa 1960 - 1980 blieb seine Länge einigermaßen konstant. Seitdem nimmt er wiederum alljährlich ab. Heute ragt seine Zunge nur noch knapp den Belvederehang hinunter. Der Gletscher ist ca. 2,3 km kürzer als noch 1856. Falls der Gletscher weiterhin so rasch abnimmt, wie in den letzten Jahren, wird sein Abbruch wohl bald vom Belvederehang verschwinden.

AnsichtDer Rhonegletscher hat heute noch eine maximale Länge von etwa 10 km, seine totale Fläche beträgt etwas über 17 km². Die Oberfläche ist praktisch schuttfrei. Im unteren Bereich sind die Gletscherränder durch Sand und Staub von den umliegenden Bergen dunkel verfärbt.
Der Gletscher reicht von ca. 3620m Höhe bis auf 2200 m Höhe unterhalb von Belvedere an der Furkapassstrasse. Seine mittlere Breite beträgt 2,2km. Maximal ist er 3 km breit. Im Mittel ist er 100 m dick. An der mächtigsten Stelle ist er noch über 350m dick. Für den Gletschstand von 1969 wurde ein Volumen von 1.780.000.000 m³ Eis berechnet. Das entspricht einem Eiswürfel mit einer Kantenlänge von 1212m. Mit diesem Eiswürfel könnten über 30 Jahre lang täglich ca. 5 Milliarden Erdenbewohnern ein Glas Whiskey kühlen.

Der Gletscher ist kein starres Gebilde. Das Eis bewegt sich entsprechend der Gravitation von oben nach unten. Den oberen Teil des Gletschers nennt man Akkumulationszone, in der der Gletscher neue Eismassen einlagert. Den unteren Teil des Gletschers nennt man Ablationszone, in der das Eis schmilzt. Das Eis wandert über die Zeit von der Akkumulationszone in die Ablationszone. Die Grenze der beiden Zonen liegt beim Rhonegletscher in etwa bei 2900 - 3000m Höhe. Während er in 3600m Höhe jährlich bis zum 4m Mächtigkeit zunimmt, so nimmt er im Bereich des Belvederehanges jährlich ca. 6 - 8m an Mächtigkeit ab; an schönen Sommertagen kann er in diesem Bereich täglich bis zu 20cm Mächtigkeit verlieren. Durch die generell negative Massenbilanz kommt die oben beschriebene Längenreduktion zustande. Berechnungen zufolge wird der Gletscher in etwa zur nächsten Jahrhundertwende verschwunden sein. Eine sehr anschauliche Animation über den Gletscherrückgang, welche von der ETH Zürich erstellt worden ist, findet Ihr hier.

Aus dem Schmelzwasser des Gletschers entspringt die Rhone. Durch den steten Rückzug des Gletschers hat sich mittlerweile ein kleiner Schmelzwassersee an der Schwelle des Steilhangs gebildet. Dieser kleine See wird sich durch das stete Abschmelzen weiter vergrössern.

Um diesen Earthcache loggen zu dürfen, schickt mir bitte die Antwort auf folgende Fragne:

1. Schaut Euch das Gestein in Richtung Tal an. Könnt Ihr dort Spuren des ehemaligen Gletscherteils sehen?

2. Wie breit ist der Gletscher an der Kante des Eisabbruchs auf der Höhe des Belvedere?
Breite
Um die Antwort zu erhalten, könnt Ihr Euch entweder auf die kostenlose Aussichtsplattform des Gletscherkioskes stellen (vom Parkplatz aus die Treppe hoch, in den Kiosk hinein, durchgehen am Ende links) und beide Punkte mit dem GPS anpeilen und über Entfernungsschätzung die Breite trigonometrisch ermitteln oder Ihr schaut Euch die im beschriebenen Kiosk ausliegende Literatur ein wenig an (z. B. das Heft "Der Rhone-Gletscher und seine Eisgrotte" auf Seite 15). Eine Antwort auf volle 100m gemittelt reicht als Genauigkeit selbstverständlich aus.

Loggen dürft Ihr direkt nach dem Versenden der Antwort. Sollte die Antwort zu ungenau sein, so werde ich mich bei Euch melden.

Viel Spass bei der Entdeckung dieses absolut wundervollen Naturspektakels.



GB Rhonegletscher / Rhone glacier

Glaciers are commonly found at 3000m above sea level or higher. Very few penetrate down into the valleys. Only the largest glaciers, which have a huge dining area, can survive in the warmer lower-lying levels. Such a glacier is the Rhone glacier which descends to about 2200 m above sea level. Located right on the Furka pass it is the only glacier in euroe where it is possible to approach the ice almost with the car.

um 1900During the ice ages was the Rhone glacier Switzerland's largest glacier (today it is the Aletsch Glacier). He filled out the entire Wallis and shared at the Geneva Lake in two arms. One turned to the north and came up against Basel. The southern branch followed the Rhone Valley and stretched far beyond Geneva up against Lyon in France. The whole valley of Gletsch was filled up to about 2800m altitude with ice. On the north side the glacier stretched out over the Grimsel Pass, where he joined with the Aare Glacier.

The glacier of the last 400 years is part of drawings, pictures and documents. Its position can be located by these documents and also from the position of end moraines. As the first in 1777 Henri Besson did first accurate measurements of the glacier changes in location. From 1770 there are more pictures existing  so that a more accurate determination of the glacier length is possible. Around 1770, the glacier seems to have reached a minimum level, then he pushed back against - in the years 1770 to 1777 at 950m, more than 100 per year! The largest expansion of glaciers in the last century was in 1856, after he melted back relatively quickly. The picture shows the glacier about the 1870th. After one last little foray 1912-1921 was followed by a further decline, most pronounced after the second world war. From about 1960 - 1980 the glacier remained fairly constant its length. Since then he takes off again every year. Today, his tongue protrudes only slightly down the Belvedere slope. The glacier is about 2.3 km shorter than in 1856. If the glacier continues to decrease so rapidly as in recent years, its tongue will soon be gone from the Belvedere slope.

AnsichtThe Rhone Glacier still has a maximum length of about 10 km, its total area is slightly over 17 square kilometers. The surface is practically free of stones. In the bottom the glacier is covered by sand and dust from the surrounding mountains.
The glacier extends from about 3620m altitude down to 2200m altitude below the Belvedere at the Furka pass road. Its average width is 2.2 km. Maximum it is 3 km wide. On average, it is 100 m thick. At the most powerful position, it is still more than 350m thick. For the glacier of 1969 a volume of 1.78 billion m³ of ice was calculated. This corresponds to an ice cube with a side length of 1212m. This could spend about 5 billion people for about 30 years an icecube for a daily glass of whiskey.

The glacier is not a rigid structure. The ice moves according to the gravity from top to bottom. The upper part of the glacier is called accumulation zone in which the new glacier ice is builded. The lower part of the glacier is called ablation zone, in which the ice melts. The ice moves over time from the accumulation zone into the ablation zone. The border between the two zones is for the Rhone glacier at about 2900 - 3000m altitude. During the year in 3600m altitude the glacier increases up to 4 meters in thickness, from the Belvedere slope it reduces its thickness for about 6 - 8 m each year; on nice summer days, he can lose every day in this area up to 20cm in thickness. This generally negative mass balance directs to the above-described length reduction. Predicted that the glaciers will be gone around to the next century. A very vivid animation of the glacier retreat, which has been created by ETH Zurich, is here.

From the melting of the glacier rises the Rhone. Through the steady retreat of the glacier has now become a small meltwater lake at the threshold of the cliff. This small lake will be enlarged by the constant melting further.

To log this cache can, please send me the answer to this questions:

1. Have a look at the mountain rocks downwards. Can you see any traves of the glacier left there?

2. How wide is the glacier at the edge of the ice falls at the height of the Belvedere?

Breite
To get the answer, you can watch either on a free observation deck of the glaciers kiosk (from the parking lot up the stairs, into the kiosk, go to the end and then left) and approach special two points with the GPS and calculate the width by trigonometric calculations. Otherwise you may have a look into the literature which is purchased in the kiosk. An answer to a full 100m range is well enough.

You are allowed to log  directly after sending the answer. If the answer is too vague, I will contact you.

Have fun in the discovery of this absolutely wonderful natural spectacle.


Hauptquelle: "Der Rhone-Gletscher und seine Eisgrotte" von Martin W. Carlen


free counters

Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.