Skip to content

<

Eckerstausee

A cache by GHBHamster Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/09/2010
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Der Eckerstausee

Blick über den See Der Eckerstausee ist die kleinste und am höchst gelegene der 17 Talsperren des Harzes.
Sie dient der Trinkwasserversorgung von Braunschweig und Wolfsburg, der Energiegewinnung und der Wasserregulierung.
Bei maximaler Füllung werden 13,27 Mio. m3 Wasser gespeichert, die für eine sichtbare Oberfläche von 68 ha Größe sorgen. Gebaut wurde die Talsperre von 1939 bis 1942.
Mit dem Auto ist der Stausee nicht zu erreichen, stattdessen sollte man ihn ab dem Radau-Wasserfall oder ab Torfhaus erwandern.

Der im Gebiet um die Talsperre herum vorherrschende Gneis ist das älteste Gestein des Harzes und trägt den Namen Eckergneis.

Entstehung des Eckergneises

Im Unterdevon (vor ca. 400 Mio. Jahren) lagerten sich diverse Gesteine (Sandsteine, Tonsteine, Grauwacken) um den heutigen Bereich des Eckerstausees ab.
Durch Versenkungen in der Erdkruste gelangten diese Sedimente in eine Tiefe bis ca. 20 km, wo sie Temperaturen von ungefähr 700° C und enormen Drücken ausgesetzt waren. Unter diesen Bedingungen setzte nicht nur eine Verformung des Gesteins ein, sondern auch eine Metamorphose, die für eine Umwandlung der mineralogischen Zusammensetzung sorgte, unter der Glimmerschiefer und Gneise entstanden.
Im Gegensatz zu den Orthogneisen, die durch die Umwandlung von magmatischen Gesteinen entstanden, spricht man beim durch Umwandlung von Sedimentgesteinen entstandenen Eckergneis von Paragneisen.

Durch die Plattentektonik faltete sich im Karbon (vor ca. 350 – 305 Mio. Jahren) das sogenannte variskische Gebirge in Mitteleuropa auf. Das variskische Gebirge wird in drei Gebirgsbögen unterteilt, wobei der nördlichste dieser Bögen das Rhenoherzynikum (benannt nach Harz und Rhein) ist und den Harz, das Rheinische Schiefergebirge, die Ardennen, Südengland und Südportugal umfasst.

Vor 295 Mio. Jahren lag der Eckergneis nur noch in einer Tiefe von ungefähr 5 km. Hier wurde er von Granit- und Gabbroschmelzen umspült, die bis 1200° C heiß waren und für eine weitere (in diesem Fall thermische) Umwandlung sorgten, die Kontaktmetamorphose.

Die restliche Gesteinshülle wurde in der Kreide (seit ca. 90 Mio. Jahren) abgetragen und die Gneise und Glimmer wurden freigelegt, als der Harz durch tektonische Einwirkung als Ganzes angehoben wurde.

Die Geschichte der Eckertalsperre

Neben der geologischen Bedeutung hat der Stausee auch eine politische. Heutzutage geht die Grenze zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt durch den See, zu Zeiten zweier deutscher Staaten war es aber die unüberwindbare innerdeutsche Grenze, die See und Staumauer teilte.
Auf der Staumauer befindet sich eine Informationstafel, die über diese Epoche informiert.

Der Earthcache

Um diesen EC zu loggen, sind die folgenden Fragen zu beantworten:

- In welche Stoßrichtung war die Plattenkollision im Eckergneis während der variszischen Gebirgsbildung gerichtet?
- Mit welchem Fachbegriff wird die schnelle Hebung des Gneises auf der Infotafel bezeichnet?

Mailt mir bitte die Antworten und wartet nicht auf eine Logfreigabe. Sollten die Antworten falsch sein, werde ich mich noch einmal melden.

Hängt eurem Log bitte zwei Fotos an (keine Logbedingung):

- Wählt selbst ein schönes Motiv mit dem Stausee (bzw. Teilen davon) im Hintergrund
- Auf der Staumauer steht noch der alte Grenzpfahl. Macht ein Foto von euch / eurem GPSr / eurem Hund davor.

The Ecker dam

View over the lakeThe Ecker Dam is the smallest and also the highest of 17 dams in the Harz.
It provides drinking water to the cities of Brunswiek and Wolfsburg. Furthermore it is used to generate electricity and to regulate the water level of the river Ecker.
The capacity of the dam is by 13.27 Mio. m3 water with a maximum surface of 68 ha. It was built from 1939 to 1942.
You can't reach the lake by car. So you have to walk via waterfall Radau or via Torfhaus.

The area of the dam is geological characterized by gneiss, the oldest rocks in the Harz. It is called Ecker gneiss.

History of Ecker gneiss

At Early Devon (400 mio. years ago) several rocks (sandstone, claystone, greywacke) built the area of the present Ecker dam.
By sinking in the earth’s crust those sediments felt to a depth of 20 km, where temperatures of nearly 700° C and enormus pressures influenced them. Under those conditions the rocks deformed and metamorphised, so the mineralogical composition changed and gneisses and mica were built.
While orthogneiss designates a gneiss derived from an igneous rock, the Ecker gneiss is one from a sedimentary rock, called paragneiss.

Through the plate tectonics in the carbon (before approx. 350 - 305 mio. years) the so-called variscan mountains folded on in Central Europe.

Before 295 mio. years the Ecker gneiss was found in a depth of only 5 km. It was surrounded by fluid granite and gabbro with a temperature of approx. 1200° C.
By thermal contact metamorphism the rocks were affected again.

The remaining rock cover was destroyed at the Cretaceous (before approx. 90 mio. years) and the gneiss and mica were set free when the Harz was lifted by tectonic impacts.

History of Ecker dam

Besides the geological importance, there is a political one too. Nowadays the border between Niedersachsen and Sachsen-Anhalt proceeds through the lake, but some years ago there was the unsurmountable inner German border, dividing the lake and the dam.
On the concrete dam there is an information board, telling from this epoque.

The Earthcache

If you want to log this EC, please answer the following questions:

- How many oval shaped magmatic plutons were formed in the area of the Harz 295 Million years ago?
- Which city in the Harz is mentioned in connection with „gabbro“?


Mail the answers to me and do not wait for permission to log. In case your answers are wrong I will contact you.

Please add two photographies to your log (no logging requirement):

- Choose your own motive of the dam. There are many scenic views.
- On the concrete dam there is a border post. Take a picture with you in front of it.


Viel Spaß / Enjoy

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.