Skip to content

<

Kalksteinbruch im Ellenser Wald

A cache by Cinquecento Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/25/2010
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


English:

Limestone quarry in the forest of Ellensen

Limestone is a sedimentary rock composed largely of the substance calcium carbonate (CaCO3) in the form of the minerals calcite and aragonite.
(two forms of crystallization of calcium carbonate).

Limestone is an extremely variable rock, this concerns its emergence and its characteristics, the appearance and the economic usefulness.
Because of this there is an own specialization within geology, the carbonate sedimentology, which is concerned exclusively to the emergence and the characteristics of the different limestone types.
The largest part of all limestones is of biogenous emergence (deposited of organisms) in addition, there are also chemically precipitated and clastic limestones.

Limestine with biogenous origin is mostly deposited by microorganisms or rock-forming corals.
You can also find limestones which consist subordinated to the predominant part of snails, shells or sponges.
In each case the rock consists of calcium carbonate, which was a component of the organisms.

Limestone deposits occur in Germany in the middle part over to the southern part, also the limestone quarry of Ellensen.
They are from the time of the shell limestone and upper Jurassic.

When a drop of dilute hydrochloric acid is placed on a piece of limestone, the acid reacts with the calcite and forms bubbles of carbon dioxide.
This “fizz” reaction is so characteristic of limestone than many geologists carry a small bottle of dilute hydrochloric acid into the field for a rapid and easy identification of limestone.

Limestones possess an enormous economic meaning as raw material for the building industry and as ashlar. Limestone was won here for cunstruction material by mid of the 1960's. 
After this time nothing was change in the quarry. The limestone quarry was not filled up - like many other quarrys in this arey - with
soil, waste or garbage and was lost for the interest in geology.

At the koo's you have a good view in the quarry. The differnt stonelines in all colors and different hights are exactly shown. Over the quarry and around you can collect stones or look for petrifying.

Please take a picture of you and/or your GPS in front of the limestone quarry.

Please send the answer of the following questions to my e-mail address (check my profile).

- Limestone reacts with dilute hydrochloric acid? Wich name has the reaction?   _ _ _ _
- In which direction does the rock formation at the abort edge run?                         _ _ _ _
  (above the coordinates, from left to right)

Please note that no cars are allowed in the forest. Therefore enjoy nice walk to the quarry

Logs without sending the answers to my email will be deleted!

You can log your visit directly, if there are any problems, i'll contact you!!!

 

German:

Kalksteinbruch im Ellenser Wald

Als Kalkstein werden Sedimentgesteine bezeichnet, die ganz überwiegend aus dem Stoff Calciumcarbonat (CaCO3) in Form der Mineralien Calcit und Aragonit bestehen. (zwei Kristallisationsformen des Calciumcarbonat)

Kalkstein ist ein äußerst variables Gestein, das betrifft sowohl seine Entstehung als auch seine Eigenschaften, das Aussehen und die wirtschaftliche Verwendbarkeit.
Es gibt daher innerhalb der Geologie eine eigene Fachrichtung, die Karbonatsedimentologie, die sich ausschließlich mit der Entstehung und den Eigenschaften der verschiedenen Kalksteintypen befasst.
Der größte Teil aller Kalksteine ist biogener Entstehung (von Lebewesen abgelagert), es gibt aber auch chemisch ausgefällte und klastische Kalksteine.

Bei biogener Herkunft wird Kalkstein meistens von Mikroorganismen oder gesteinsbildenden Korallen abgelagert.
Untergeordnet findet man auch Kalksteine, die zum überwiegenden Teil aus Schnecken, Muscheln oder Schwämmen bestehen.
In jedem Fall besteht das Gestein dann aus Calciumcarbonat, welches Bestandteil der Lebewesen war.

Die im mittleren über den südlichen Teil Deutschlands vorkommenden Kalksteinvorkommen, zu denen auch die im Ellenser Steinbruch gehören, sind aus der Zeit des Muschelkalks und dem oberen Jura.

Wenn man einen kleinen Tropfen verdünnte Salzsäure auf ein Stück Kalkstein tröpfelt, dann reagiert die Säure mit dem Calcit und bildet Luftblasen.
Diese „Fizz“ Reaktion ist eine so charakterisierende Eigenschaft des Kalksteins, dass viele Geologen eine kleine Flasche verdünnte Salzsäure stets dabei haben, um eine schnelle und einfache Prüfung zu machen.

Kalksteine besitzen eine enorme wirtschaftliche Bedeutung als Rohstoff für die Bauindustrie und als Naturwerkstein. Muschelkalkstein wurde hier als Baumaterial bis in die Mitte der 1960'er Jahre gewonnen. 
Nach dieser Zeit wurde an dem Steinbruch nichts mehr verändert. Der Steinbruch wurde nicht - wie viele andere in dieser Gegend - mit Erdreich, Abraum oder Müll aufgefüllt und ging so für die geologisch Interessierten verloren.

Daher habt ihr einen guten Einblick in einem Kalksteinbruch. Die verschiednen Steinschichten in allen Farben und unterschiedlichen Höhen sind genau zu erkennen. Um den Steinbruch herum könnt ihr dann noch Steine sammeln oder nach Versteinerungen suchen.

Bitte mach ein Foto von Dir und/oder Deinem GPS vor dem Kalksteinbruch.

Für die Logfreigabe sende die Antworten zu folgenden Fragen an meine E-Mail-Adresse (siehe mein Profil).

1. Kalkstein reagiert mit verdünnter Salzsäure. Welchen Namen trägt die Reaktion?                         _ _ _ _
2. In welche Himmelsrichtung verlaufen die Gesteinsformationen an der Abbruchkante?                   _ _ _ _
    (oberhalb der Koordinaten, von links nach rechts)

oder schicke eine Mail mit der Bezeichnung des Earthcaches und Deinem Nick an Anwort1Antwort2@gmx.de  (beide Antworten ohne Leerzeichen direkt hintereinander) für die automatische Logfreigabe.

Bitte beachte, dass im Wald keine Autos erlaubt sind. Daher genieße den schönes Fußweg zum Steinbruch.

Logs ohne, dass die Antworten an meine email gesandt wurden, werden gelöscht!

Es darf gleich geloggt werden, bei Problemen melde ich mich schon.

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.