Skip to content

This cache has been archived.

TecmjrB: So, nun war das Listing genügend lange offen, inzwischen haben wohl alle die Log's gelesen und die Teilnehmer ihre Trackables ausgeloggt. Nochmals vielen Dank allen Teilnehmern für die Hilfe beim Material transportieren [:D].

More
<

CITO - Hölloch

A cache by TecmjrB Send Message to Owner Message this owner
Hidden : Saturday, 04 December 2010
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
4.5 out of 5

Size: Size:   not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

CITO im Hölloch - ein Event für Abenteurer und Entdecker

Wendet Euch bei Fragen an den Owner TecmjrB, ich gebe Euch gerne Auskunft.  Ihr trefft mich am Zentralschweizer Halloween Event #2 GC2ETJN.


     A U S G E B U C H T !    

Der Event ist ausgebucht!  Vielen Dank für das grosse Interesse.

Alle die jetzt noch ein "Will Attend" loggen landen auf der Warteliste. Sollte tatsächlich jemand vor der Hölloch Tour kalte Füsse bekommen und seinen Platz frei geben, hat vielleicht noch jemand Glück und kann kurzfristig mitkommen. Die Berücksichtigung erfolgt natürlich weiterhin in der Reihenfolge der Logs.


Das Hölloch im Muotathal  -  197 km langes, unterirdisches Labyrinth

Das Hölloch zählt mit über 197 km Länge und einer Höhendifferenz von knapp 1000 m zu den grössten Höhlen der Welt. Auf der Rangliste der längsten Höhlensysteme ist sie heute auf dem sechsten Rang. Mehr Informationen zur AGH und dem Hölloch findest du unter www.hoellochforschung.ch.

Die Geschichte der Erforschung ist über hundert Jahre alt. Die grössten Fortschritte wurden ab den 60'er Jahren erzielt. Der Zugang zu den Forschungsbiwaks war in dieser Zeit noch nicht so komfortabel abgesichert und ausgerüstet wie heute. Das Material für die Forschungs-Expeditionen wurde mit aufwendigen Transporten in die Biwak geschafft. Der anfallende Abfall wurde an verschiedenen Stellen deponiert. Die Arbeitsgemeinschaft Höllochforschung ist bemüht, die Spuren dieser Zeit zu beseitigen und die Höhle zu säubern. Dabei ist sie auf die Unterstützung von  Dritten angewiesen.

 

Der CITO - Event

Wir werden am CITO-Event bis ins Biwak 2 vordringen und Abfall aus der Höhle raustragen. Der Abfall wird vorgängig von der Arbeitsgemeinschaft Höllochforschung in handlichen Portionen bereitgestellt. Die Teilnehmer tragen je ca. 5kg Abfall raus. Für den Besuch des Höllochs fallen keine Kosten an, auch die Karbidlampen und Helme werden als Dank für eure Hilfe unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Ort / Datum

Treffpunkt ist um 08.00 Uhr im Restaurant Hölloch, Stalden/Muotathal N46° 58.631 E 008° 47.033. Dort werdet ihr von eurem Führer oder eurer Führerin erwartet. Sollte auf der Anreise etwas dazwischenkommen, bitten wir euch, umgehend ins Restaurant Hölloch zu telefonieren (Tel. 041/830 12 08). Bitte rechtzeitig vor Ort sein, die Tradis am Weg dürft Ihr gerne auf der Heimreise 'mitnehmen'.  

Anreise mit dem Auto

Versucht Fahrgemeinschaften zu bilden. Die Anreise erfolgt dann via Autobahn in Richtung Gotthard, Ausfahrt Schwyz oder Brunnen. Dann Richtung Muotathal - Stoos - Pragelpass, das Hölloch ist geschildert. Genügend Parkplätze findet Ihr vor dem Restaurant, entlang der Strasse, siehe PP-Wegpunkt.

Anreise mit ÖV

Anreise mit der Bahn bis Bahnhof SBB Schwyz. Von dort mit dem Bus via Schwyz in Richtung Muotathal bis zur Haltestelle Stalden. Bitte beachtet den Zeitplan und sucht Euch auch die letzten Fahrgelegenheiten für die Heimreise raus. 

Dauer / Zeitplan

Der Zeitplan ist mit Vorsicht zu geniessen. Je nach Kondition der Teilnehmer und Verfügbarkeit von Material wird die Route auch geändert und wird sind früher oder etwas später draussen.

08.00

Treffpunkt Restaurant Hölloch, Kaffee auf eigene Kosten

ca. 08.15

Gruppenbildung, Ausrüstung der Teilnehmer/ -innen

ca. 8.45 – 11.30

1. Teilstück

ca. 11.30 – 12.00

Mittagspause im Biwak I

ca. 12.00 – 13.45

2. Teilstück

ca. 13.45 – 14.45

Pause und Verlad Material (Abfall) im Biwak II

ca. 14.45 – 20.15

Rückmarsch

ca. 20.15 – 20.45

Umziehen im Restaurant Hölloch

anschliessend

evtl. Nachtessen im Restaurant (vgl. unten)

 

 

Anforderungen

Höhlentouren erfordern eine gute Kondition, Marschtüchtigkeit und angepasste Bekleidung, jedoch keine Spezialkenntnisse oder Spezialausrüstung. Gefahrenmässig entspricht unsere Tour einer Bergwanderung in weglosem Gelände. Exponierte Stellen sind mit Seilen, Leitern, Brücken usw. gesichert, tiefere Seen werden mit Booten überquert. Bei korrektem Verhalten gemäss den Weisungen der Führer und Führerinnen ist ein Besuch des Höllochs bedenkenlos möglich. Die Teilnahme ist nur für Personen ab 16 Jahren möglich!

 

Ausrüstung

Grundsätzlich kann nicht mit den Reisekleidern in die Höhle eingestiegen werden. Diese, wie auch Taschen, Sportsäcke, Waschzeug usw. bleiben im Auto oder im Gasthaus Hölloch. Hier stehen im 2. Stock Umkleideräume zur Verfügung (keine Duschen!). Die Bekleidung für die Höhle soll aus alten Stücken zusammengestellt werden. Nach der Tour ist es von Vorteil, wenn die getragenen Kleider und der Rucksack in Plastiksäcken verstaut werden können. Wir stellen Helme mit Karbidlampen zur Verfügung, selbstverständliche dürft Ihr auch Eure P7, M7, Fenix oder was auch immer mitnehmen. Die restliche Ausrüstung ist Sache der Teilnehmenden und muss wie folgt aussehen

·          Bekleidung: alte Kleider (Hose, Pullover, evtl. lange Unterwäsche) oder Über­kleid (Overall), Gummihandschuhe, alter Gurt (Befestigung der Lampe)

·         Schuhe: Gut sitzende Gummistiefel (Bergschuhe sind ungeeignet und Turnschuhe verboten!)

·         Im Rucksack: Pulli, Taschenlampe inkl. Reservebatterien. Selbstverständlich sollte im Rucksack noch zusätzlich Platz für das zu transportierende Material sein.

·         Verpflegung: reichhaltige Zwischenverpflegung (2 Pausen, 1 kleine Mittags­mahlzeit, Getränke nur in unzerbrechlichen Flaschen, Alkohol ist untersagt!). In der Höhle ist viel Trinkwasser vorhanden. Im Biwak 2 wird warmer Tee für Euch bereit gehalten.

 

 

 

 

 

Abendessen nach der Tour

Üblicherweise sind nach dieser Tour alle Teilnehmer sehr hungrig und vor allem durstig. Darum ist nach der Tour der Speiseraum im 1. Stock vom Restaurant für uns reserviert. Das Nachtessen ist freiwillig und geht auf eigene Kosten. Das Menü ist grüner Salat, Rahm- schnitzel mit Nudeln/Pommes und Gemüse und kostet 24.- sFr. Wer nach dem Umkleiden ein Nachtessen möchte, teilt dies bitte im Anmelde-Log mit. Falls jemand Spezialwünsche beim Nachtessen hat, so teilt er mir dies entweder im Log oder per Email mit.

Das Lobuch werden wir beim/nach dem Nachtessen rumreichen. Hier habt Ihr auch die Gelegenheit TBs und Coins zu tauschen, Ihr müsst also Eure Schätze nicht mit ins Hölloch nehmen. Auch wer nichts essen möchte, darf gerne bleiben. Einfach um noch gemütlich zusammen zu sitzen und um zu fachsimpeln

 

Durchführung

Unsere Tour ist sehr vom Wetter abhängig. Bei ungünstigen Verhältnissen (viel Regen, Schneeschmelze) wird mit einem Log informiert. Kann die Tour wetterbedingt nicht durchgeführt werden, wird der CITO-Event eventuell an einem Ersatzdatum Anfangs 2011 neu ausgeschrieben.

 

 

Begrenzung Teilnehmerzahl

Der CITO Event ist begrenzt auf maximal 36 teilnehmende Geocacher. Die Geocacher werden in drei Gruppen mit je 12 Personen aufgeteilt,  jede Gruppe wird von zwei erfahrenen Führern der Arbeitsgemeinschaft Höllochforschung begleitet. Den Weisungen und Instruktionen der Führer ist Folge zu leisten. Die Führer entscheiden allenfalls auch ob Teilnehmer z.B. wegen mangelhafter Ausrüstung oder Konstitution nicht mitgenommen werden.

Versicherung

Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Es muss jede Besucherin und jeder Besucher darauf hingewiesen werden. Die Höhlenbegehung erfolgt in jedem Fall auf eigenes Risiko. Der Listing-Owner und die Arbeitsgemeinschaft Höllochforschung lehnen jede Haftung ab.

Presse

Unsere Tour wird von Journalisten der NZZ begleitet. In erster Linie wird über die Tätigkeiten der Arbeitsgemeinschaft Höllochforschung berichtet. Aber wir sollten die Chance nutzen, um die Geocacher bezw. das Geocachen im allgemeinen in einem guten Licht zu zeigen. 

Anmeldung

Reizt dich dieses Abenteuer, die körperliche Herausforderung und das Ungewisse? Möchtest Du mithelfen das Hölloch sauberer zu machen? Dann melde Dich mit einem "Will Attend" Log an, und schreibe unbedingt die Anzahl Personen und die Anzahl Nachtessen dazu.

Die Teilnehmer werden nach Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt.

Wer aus irgend einem Grund nach der Anmeldung nicht mitkommen kann, soll dies doch bitte melden, damit der nächste auf der Liste berücksichtigt werden kann. Das Listing wird laufend mit einer Liste der angemeldeten Teams und den noch verbleibenden Plätzen ergänzt.

Ich würde mich sehr über Eure Anmeldung freuen und hoffe auf eine grosse und gut gelaunte Schar von Geocachern.

Angemeldete Teams

Stand der Liste 03.12.2010/23h40

Team-Nr. Nickname Anzahl Personen Anzahl Nachtessen
Total angemeldete Teilnehmer 36 36
A U S G E B U CH T ! 0  
1 MarSon 2 2
2 thurgauer 1 1
3 Tullus 1 1
4 cacheator 2 2
5 Viator_CH 1  
6 zecke24 1 1
7 the_flats 1 1
8 M(auw)rer 1 1
9 blabla999+marmotte407 2 2
10 hornisse 1 1
11 krienmic  1 1
12 Vatanen73  1 1
13 D'Buebe vom Dorf  1 1
14 Attila_G  1 1
15 mizimausi  2      1
16 mischu u tigi  2 2
17 SwissCacher  2 2
18 gelada + Nicum 2
19 Berner  1
20 die giftpilze    1      1    
21 rohrerhj       3      3     
22 Golron   1 1
23 Holzgnager   2 2
24 Tayger  1 1
25 ice-cube    1    1   
26 pilatusgeischter   2 2
27 wizzzzard  1
28 Riepichiep 
29 Thermodos 
30 rumpelstilz  1  (Vegi)
31 racemice 

Liste der Hoffnungsvollen (Warteliste)

Team-Nr. Nickname Anzahl Personen Anzahl Nachtessen
32 Da Wolks   
33 Ebiszka   
34 ernies
35      

free counters



 

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.