Skip to Content

This cache has been archived.

Mangolf: Aus Zeitgründen kann keine Wartung mehr stattfinden, sorry. Platz für Neues

More
<

Kommissar Manni's 1000ter Fall

A cache by Mangolf Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/19/2010
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dieser Cache wurde für "Weinbauer" als 1000ter Cache gelegt.
Achtung: Änderung des Listings vom 1.1.2013 beachten!

Die Runde geht um die ganze Welt , wofür adäquate 6,5 km verlangt werden. Man sollte rund 2,5 Stunden veranschlagen. Im Sommer 2010 habe ich Warnschilder bzgl. der Eichen-Prozessionsspinner gesehen.

...und nu geht's los...

Es war wieder einmal sehr spät geworden. Oder eigentlich früh. Müde blinzelte Kommissar Manni in die ersten sommerlichen Sonnenstrahlen dieses neuen Tages. Der neue Fall hatte ihm einfach keine Ruhe gelassen und was ihm sein Team als Ermittlungsergebnisse bisher präsentiert hatte, warf mehr Fragen auf, als dass sie zur Lösung beitrugen.
Er griff nach der Lampe, um das Licht auszuschalten, stieß dabei aber gegen den Stapel der ungelösten Fälle und die obersten zwei Akten fielen zu Boden. Als er sie aufhob, ging sein Seufzen in ein Stöhnen über, während er die Überschriften las: In dem einen Fall ging es um einen Abhörskandal in Teltow. Irgendeine Firma Nextmenscha oder Nextpflanza oder so ähnlich. "Hätte ich doch bloß etwas deutlicher geschrieben" murmelte er, als er die Akte zurücklegte.
Nachdenklich betrachtete er den Aktendeckel des anderen Falls: Hier ging es um dubiose Netzwerke, die bis nach China reichten. Es war ihm sogar gelungen, von dem sonst so sehr verschwiegenen Chinesen Luan einen Hinweis zu erhalten. "Nimm einen Ton und erhöhe ihn um einen halben, sodann hänge ein CO an", hatte der ihm zugeflüstert. Über dieses Rätsel hatte er schon so manche Stunde nachgedacht….
"Nein, das hilft hier alles nicht weiter und würde sein Team nur unnötig verwirren", redete er halblaut vor sich hin und legte auch diese Akte zurück auf den Stapel. Er zog wieder die Aufzeichnungen des frischen Falls zu sich heran. Von alten Adelsfamilien war da die Rede und von einem Schließfach in einer Schweizer Bank.
Sein Team hatte immerhin schon Kontakt zum internationalen GC-Netzwerk aufgenommen. Der erste Hinweis, der ihn auf die Spur der Adelsfamilien bringen sollte, war in Süd-Amerika. Laut Beschreibung handelte es sich um einen "doppelten H-Punkt". "Na großartig", brummte er (das Brummen war eine seiner neuen Angewohnheiten). Von einem G-Punkt hatte er irgendwann schon mal was gehört, aber ein H-Punkt und dann noch doppelt?
Er hob den Kopf und ließ seinen Blick über sein kleines, aber effektives Team gleiten. Einer nach dem anderen war dort eingeschlafen, wo er es sich gestern Abend bequem gemacht hatte. Zwei lümmelten auf der Couch rum, der dritte lag beim Hund auf dem Boden. Es half nichts, er würde sie wecken müssen, damit sie sich schnell auf den Weg zu diesem doppelten H-Punkt machen konnten.

Dann überlegte er, welche Ausrüstungsgegenstände nützlich sein konnten: Festes Schuhwerk und lange Hosen gegen die Zecken, Stifte und Notizblöcke, ein Fotoapparat für alle Fälle, ein Ortungsgerät…..hmm, sollte er sich auch dicke Wollsocken einstecken? Er litt immer so sehr an kalten Füßen...
Noch während alle ihre Sachen packten und die Ausrüstung zusammenstellten, beschlich ihn plötzlich das Gefühl, er würde immer einen Schritt zu spät sein...



Nun, zu spät oder zu früh, das kommt meist darauf an, wie man es betrachtet. Jedenfalls hatte Kommissar Manni mit seinem Team kaum das Haus verlassen, da fing das Faxgerät an zu arbeiten:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
von GC-Netzwerk an Komissar Manni
Keine Hinweise auf einen Zusammenhang mit dem
Abhörskandal in Teltow oder dem Netzwerk in
China. Alles reines Insiderwissen.
Mitarbeiter in aller Welt halten frische
Informationen bereit. Neue Adresse jeweils beim
aktuellen Informanten.
Achtung: Informant in Süd-Amerika: Humboldt
70 Meter östlich vom östlichen Objekt, dabei darauf achten, dass die beiden Objekte in Linie bleiben.
Dann rund 10 Meter südlich am umgestürzten Baum.
Achtung: Informant in Chinatown soll im
Erdgeschoß wohnen.
Vorsicht: Jäger, Jogger und andere Muggel
tauchen unvermutet und überall auf. Immer im
Stealth-Mode operieren.
Bericht bitte an die Zentrale
Viel Erfolg!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



Abschließender Hinweis: D/T-Wert bezieht sich auf das Gesamt-Werk.

Gelistet bei

Additional Hints (Decrypt)

Znaav'f Ibenuahat reafg aruzra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

338 Logged Visits

Found it 284     Didn't find it 7     Write note 14     Archive 1     Temporarily Disable Listing 10     Enable Listing 9     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 10     

View Logbook | View the Image Gallery of 17 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.