Skip to Content

This cache has been archived.

Obelodalix: leider erfolgte hier keine Reaktion seitens des Owners. Da hier seit längerer Zeit kein Cache findbar ist und der Owner nicht reagiert bleibt mir keine andere Möglichkeit als dieses Listing zu archivieren.

More
<

LostPlaceDO “Deckungsgraben“

A cache by Fa.Troll & Stilgard Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/21/2010
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


LostPlaceDO“Deckungsgraben“


In diesem Deckungsgraben haben Mitarbeiter der ehem. Reichsbahn Schutz vor Luftangriffen gefunden.
Ein Deckungsgraben (im Sinne der LS - Bauvorschriften) ist ein Luftschutz - Bauwerk das nur Schutz vor Trümmern, Splittern und Gaseinwirkung bieten sollte. Ein Deckungsgraben kann zwar unter günstigen Bedingungen gegen verschiedene Bomben sicher sein, kann aber nie die Sicherheit eines echten Luftschutzbunker erreichen. Deckungsgräben wurden grundsätzlich ohne bombensichere Fundamente geplant und gebaut. Dadurch konnten DG in relativ kurzer Zeit fertig gestellt werden.

Die Geschichte und Entwicklung von Deckungsgräben begann mit der Erfahrung des I. Weltkrieges, dass von Flugzeugen auch Explosionsstoffe und Gase abgeworfen werden konnten.

Die Konstruktion und der Bau von Luftschutz - Deckungsgräben erfolgte in den zahlreichsten Varianten, Formen und Materialien, wobei die Decke aus Beton besteht.

Der Begriff Deckungsgraben bezeichnet die Grundbauform und Herstellung. Deckung durch / in einen /m Graben. Die Bauweisen waren halb in den Boden eingelassene Deckungsgräben in der Bauart halbrunde Decken. (Vollbogen außen) und in den Boden eingelassene “Räume” mit geraden Decken. Aus Tarnungsgründen sollten die DG begrünt werden unter Beachtung der Höchstgrenze mit maximal 1 m Überdeckung. Teilweise wurden Deckungsgräben nachträglich noch verstärkt. Diese Maßnahmen erfolgten durch das Aufsetzen einer “Betonhaube”. Die Deckenstärken (Stahl - Beton) der im Ruhrgebiet gesichteten DG liegen zwischen 12 cm und 2,50 m (derzeitiger Erkenntnisstand).

Quelle: www.Bunker-Dortmund.de

Ihr benötigt eine Taschenlampe. Feste Schuhe wären vom Vorteil.

Happy Hunting
wünschen Euch
Fa. Troll & Stilgard

Additional Hints (Decrypt)

Fpuyrhfr, Rvatnatforervpu, Onyxra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

726 Logged Visits

Found it 688     Didn't find it 16     Write note 9     Archive 1     Needs Archived 2     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 5     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 88 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.