Skip to content

<

Die Rabenklippen

A cache by jack1979 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/08/2010
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Earthcache: Die Rabenklippen

Links sieht man den Blick vom Ziegenberg in Richtung Hoexter heute und rechts gegen Ende des 19ten Jahrhunderts

Einleitung:

Die sogenannten Rabenklippen befinden sich im Ziegenberg in der Naehe von Hoexter. Dieser ist - wie der Reuschen- und der Bielenberg - einer der Hausberge von Hoexter. Die einzigartige Flora und Fauna des Ziegenbergs ist bereits seit 1930 geschuetzt. Hier gibt es Pflanzenarten wie z.B. die Berg-Kronwicke, den Bergfenchel sowie den Roßkuemmel, die entweder (deutschlandweit) nur hier vorkommen oder hinsichtlich des Vorkommens gerade hier einen Schwerpunkt haben. Grund dafuer ist u.a. der sonnige Suedhang mit den teilweise erhaltenen Niederwaldstrukturen sowie die vorhandenen Buchwaelder auf dem Untergrund des Muschelkalks. Die Rabenklippen bilden daher ein waermebeguenstigtes Biotop der besonderen Art. Besonders sehenswert ist zudem der herrliche Blick vom Ziegenberg ueber das Wesertal.

Links sieht man die Rabenklippen und rechts die freiliegende Schicht Muschelkalk.

Nun folgen einige Informationen zur Geologie der Umgebung und der Rabenklippen:

Der Untergrund im Stadtgebiet und auch im Ziegenberg wird mehrheitlich aus Ton-, Mergel-, Kalk- und Sandsteinen des Erdmittelalters bestimmt. Darunter liegt ein Festgesteinssockel, der aus Gesteinen des Erdaltertums (Devon, Karbon und Perm) besteht. In den teilweise weiten Talebenen der Weser und ihrer westlichen Nebenbaeche ist der Festgesteinsuntergrund von Lockergesteinen des Eiszeitalters (Kies, Sand und Loess) bedeckt.

Die Hebung des Sollings (Mittelgebirge oestlich der Weser auf der Hoehe von Hoexter) und die Weser haben die Formgebung des Raumes zudem stark beeinflusst. Vor ca. 250 Mio. Jahren (im Erdmittelalter) wurden große Mengen Sand von Flüssen aus Richting Sueden herangetragen, die sich - wie im gesamten Weserbergland - auch im Bereich des heutigen Ziegenbergs ablagerten. Im Laufe der weiteren Erdgeschichte kamen immer mehr Ablagerungen hinzu, die sich zu maechtigen Schicht Sandstein verfestigten. Die Weser hat in der Folge die oberen Deckschichten aus Muschelkalk abgetragen (Erosion), sodass die Klippen in ihrer heutigen Form entstanden. Nicht nur die Rabenklippen im Ziegenberg, auch die Prinzessinenklippen im Raeuschenberg und andere Klippen in der Region entstanden uebrigens durch diesem Prozess. An der angegebenen Koordinate "Rabenklippen" (N51° 45.440 E009° 21.770) kann die beschriebene freigelegte Sandsteinschicht in beeindruckender Art und Weise in Form der Klippen beobachtet werden.

Nun folgen noch einige Informationen zum Muschelkalk, denn dieser soll bei diesem Earthcache auch eine Rolle spielen: vor ca. 243 bis 235 Millionen Jahren war das heutige Mitteleuropa mit einem flachen Ozean ueberdeckt. Durch absterbende Tiere wie Muscheln, Stachelhaeuter (z.B. Seesterne) und Armfueßer (Brachiopoda) entstand im Laufe der Zeit eine enorm maechtige Schicht, aehnlich wie beim oben beschriebenen Prozess der Buntsandstein-Entstehung. Die Gesteine des Muschelkalks sind in der Regel durch hellgraue bis beige Farbtoene gekennzeichnet. An der Koordinate "Muschelkalk" (N51° 45.348 E009° 21.793) kann die beschriebene Schicht gut beobachtet werden.

Vorgehensweise zum Loggen des Earthcaches:

Es sind folgende Fragen zu beantworten (per E-Mail an mich, NICHT im Log):

1) Wie dick ist die im Abschnitt "Geologie" beschriebene Schicht Sandstein? (Internetrecherche)

2) Wer gebrauchte den Namen "Muschelkalk" erstmalig und wann? (Internetrecherche).

3) An der angegebenen Koordinate "Muschelkalk" schaetzt Ihr bitte die Steigung (in Grad oder %) des Hangs an dem die Schicht Muschelkalk beobachtet werden kann!

4) An der angegebenen Koordinate "Rabenklippen" schaetzt Ihr bitte die Laenge und Hoehe der Rabenklippen! Falls moeglich gebt mir zudem bitte die Hoehe ueber NN an der genannten Koordinate an! Hilfe zu dieser Aufgabe bietet auch das Geodatenportal der Stadt Hoexter.

Macht bitte vor Ort ein Foto von Euch und / oder Eurem GPS und ladet dieses mit Eurem Log hoch, dies ist eine freiwillige Zusatzaufgabe!

Ihr braucht NICHT auf meine Logerlaubnis zu warten, unvollstaendig geloeste Aufgaben koennen aber zur Loeschung fuehren.

Da es sich - wie oben bereits erwaehnt - um ein Naturschutzgebiet handelt, verlasst bitte die Wege nicht und bringt Euch nicht durch Klettern in Gefahr, dies schadet der Natur und Euch im schlimmsten Fall auch.

Nun aber allen viel Spaß mit diesem Earthcache. jack1979

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.