Skip to Content

<

Tamina Schlucht / Tamina Gorge

A cache by DiLi Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/22/2011
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Aus gegebenem Anlass wird es neue Fragen geben. 22.7.2018
Alle Logs mit der alten Fragen werden kommentarlos gelöscht.
For a given reason, the questions are asked new. 22.07.2018
All old questions are deleted without comment.

Die Taminaschlucht ist von Mitte Oktober bis Anfang Mai geschlossen.
Der Cache kann aber das ganze Jahr besucht werden.

The entrance to the Tamina Gorge is closed from mid-October until May but the Cache can be visited throughout the year.


Erdgeschichte

Zuunterst in der engen, 70 Meter tiefen
Quellschlucht sind Seewerkalke aufgeschlossen.
Die sehr feinkörnigen, dünn gebankten beigegrauen Kalke entstanden
in einem Meer und wurden in der späten
Kreidezeit, vor etwa 70 Millionen Jahren, abgelagert.
Sie entstanden also zu einer Zeit, als
das Urmeer durch die einsetzende Kollision
der beiden Ur-Kontinente Ur-Afrika und
Ur-Europa langsam verdrängt wurde.
Über dem Seewerkalk folgen weichere
Seewerschiefer und der massigere Nummulitenkalk.
Der Nummulitenkalk entstand in der
Tertiärzeit, vor etwa 45 Millionen Jahren.
Die Nummulitenkalke sind bedeutend
witterungsbeständiger als die darunter liegenden Seewerschiefer. Daher verengt sich das Badtobel nach oben und das knapp acht Meter mächtige Nummulitenkalkband bildet stellenweise sogar eine Naturbrücke.
Während der Alpenbildung wurden mehrere
Kilometer mächtige Gesteinspakete
ausgepresst und als so genannte Decken
nach Norden geschoben. Vor etwa 40 Millionen Jahren wurde ein erstes mehrere
hundert Meter mächtiges Gesteinspaket, das nur wenig südlich von Vättis abgelagert
wurde, nach Norden geschoben. Der ‹Ragazer Flysch› bildet die Stufe zwischen Bad Ragaz und Wartenstein. Diese stellenweise schön verfalteten Gesteine können auch am nördlichen
Teil des Badweges beobachtet werden.
In den letzten zwei Millionen Jahren wechselten sich mehrere Kalt- und Warmzeiten ab. In den Kälteperioden, den Eiszeiten, drangen mächtige Gletscher aus den Alpen ins Vorland. Das Taminatal wurde durch einen Arm des Rheingletschers, der über den
Kunkelspass vorstiess, und den Sardonagletscher geprägt. Die Gletscher der letzten Eiszeit, die auf Grund ihrer Vermächtnisse (Schliffspuren, Moränen- und Schotterablagerungen, Findlinge) im Gebiet von Bad Pfäfers eine maximale Mächtigkeit von 1500 Meter erreichten, begannen vor ungefähr 15000 Jahren zu schmelzen. Das Abschmelzen
der Gletscher und die weitgehend
fehlende Vegetationsdecke führten zur
Bildung von grösseren Flüssen mit beträchtlicher Geschiebefracht. Diese tieften sich mit beachtlicher Geschwindigkeit in den Untergrund ein (Quellschlucht) und schütteten schnell grössere Deltas (Bad Ragaz). Die Tamina würde sich ohne bauliche Hindernisse heute noch jährlich um mehrere Millimeter bis Zentimeter eintiefen. In der Umgebung des Bad Pfäfers fällt die vorwiegend mit Lockergesteinen gefüllte, von Narg in nördlicher Richtung verlaufende Mulde auf. Diese dürfte einen alten Taminalauf darstellen, der in der letzten Eiszeit verfüllt wurde. Die Füllung wurde durch das Gewicht der Gletscher so dicht gepresst, dass die Tamina ihren alten Lauf nicht mehr fand und die heutige Quellschlucht schuf. Folglich ist die imposante Schlucht erst in den letzten
15000 Jahren entstanden!

Quelle: geopark Sarganserland-Walensee-Glarnerland

Folgende Fragen solltet ihr per email beantworten, die Antworten stehen nicht zwingend auf den Infotafeln.
Ihr könnt sofort loggen, falls was nicht stimmt melde ich mich. Logs ohne e-mail Antworten werden gelöscht.
Ein Earthcache ist kein Leitplankencache der die Statistik aufmotzt.

1. Am Eingang zur Schlucht "Altes Bad Pfäfers" gibt es eine Infotafel.
Welche Farbe hat das linke Wappen und welchen Vogel stellt es dar?
2. Welche Temperatur hat die Quelle beim Austritt?
3. Wie lange braucht das Wasser vom versickern bis zum Austritt an der Quelle?
Macht ein Bild von euch auf der Brücke und der Schucht (optional)

English Version

Tamina Gorge

This Cache is dedicated to MaBraSa on the occasion of his 50th Birthday so that he may find even more joy with GeoCaching.

Geological history

Down into the narrow 70 meter deep hot spring gorge, you will discover the unique “Seewer”lime. This very fine grained, and sparsely banked beige-gray lime from marine origins, was deposited here 70 million years ago during the Cretaceous period. That is, it originated from the ancient ocean that was formed by the collision of the slowly displaced ancient African and European Continental drift. The “Seewer”lime transformed into slate and the more massive “Nummuliten”lime
The „Nummuliten“lime developed in the Tertiary Period 45 million years ago. This lime is an important protection against weather erosion for the underlying “Seewer”slate. This is the reason the Badtobel narrows towards the top and the almost eight meter powerful “Nummeliten”band created a natural bridge formation.During the formation of the Alps, 40 million years ago, many Kilometers of stone bundles were lifted and moved many hundreds of meters from the southern Vättis to the Northern region. The “Ragazer Flysch” builds a level between Bad Ragaz and Wartenstein. You can witness, in some parts, these folded stone formations from the northern section of the Bad trail.In the last two million years, there were many cold and warm climate changes. In the cold periods or ice ages, powerful glaciers pushed forward from the Alps into the Vorland. The Taminatal was moulded by the Sardona glacier and by the arm of the Rhine glacier as it glided through the Kunkel pass. The glaciers of the last ice age, left a legacy (carvings, piles of boulders and pebbles and similar transported glacial remnants) throughout the area of Bad Pfäfers as it reached an immensity of 1500 meters, and which began to melt about 15000 years ago. This melting and the resulting underlying barren land led to the formation of large rivers with considerable currents and carving power. These rivers deepened rapidly into the riverbed forming a spring gorge which poured out into large Deltas (Bad Ragaz). With no structural obstacles, the Tamina deepens with a yearly increase of millimeters to even centimeters. This permitted an old Tamina course to appear, that was eventually filled in during the last ice age. When this filling was heavily pressed under the weight of the glacier, the old Tamina course could no longer exist, resulting in the formation of the hot spring gorge. That means, today’s impressive Tamina Gorge developed just in the last 15000 years!
Please email us the answers to the following questions:
Feel free to log, I will email if something is wrong. Logs without email will be deleted imediately.

-1.At the entrance "Altes Bad Pfäfers" is a Information Board. What color has the left coat animal and what species?

-2. What is the temperature of the spring water when it emerges?

-3. How long does it take the spring water to travel from the point of infiltration/seepage until it emerges?

Take a picture of yourself next to the gorge (optional)

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

552 Logged Visits

Found it 548     Write note 3     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 468 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.