Skip to content

This cache has been archived.

launischerkerl: THE DOORS ARE CLOSED!
Many thanks to all its visitors for 185 find logs (about 25% of which awarded the cache with a fav) for 4 DNF logs and for 2 NM logs. It was my pleasure, but it's time to say good bye now to "The Doors in Amstetten" ... and to Jim Morrison. ;)
Thanks and keep on caching,
launischerkerl

More
<

The Doors in Amstetten

A cache by launischerkerl Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 03/11/2011
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


The Doors in Amstetten

Eigentlich ist es ein ganz gewöhnlicher, je nach Tempo und Verweildauer an den Stationen etwa einstündiger Spaziergang zu einigen sehenswerten Orten in Amstetten. Das Besondere an diesem Stadtmulti: Nicht die Amstettner Sehenswürdigkeiten selbst stehen im Mittelpunkt deiner Suche (obwohl dich niemand daran hindert, dich vor Ort genauer umzusehen!), sondern Portale, Haustüren, Ein-, Aus-, Durch- und Zugänge, Pforten und Tore ...

Um die Spannung zu erhalten, sei zum Ziel deiner Runde an dieser Stelle nichts verraten: Lass dich also von Location und Dose überraschen und nimm sicherheitshalber einen Stift mit!

In der Umgebung der Headerkoordinaten gibt es mehrere Parkmöglichkeiten, beachte bitte allenfalls die Gebührenpflicht an Wochentagen.

Stage 1: Willkommen (N 48° 07.433 E 014° 52.428)
Die im Original erhaltene Haustür in der Preinsbacherstr. 7 stammt aus 1913, dem Jahr der Errichtung dieses ehemaligen Geschäftshauses, und heißt dich auf deiner Runde durch Amstetten willkommen. Im Keller des Gebäudes befand sich einst ein chemisches Laboratorium, in dem Tintenpulver erzeugt wurde.
Die Anzahl der Buchstaben der lateinischen Begrüßung an dieser Tür sei A.

Stage 2: Stadtcafé (N 48° 07.391 E 14° 52.340)
Du bist nun auf dem Hauptplatz angekommen und stehst vor dem ältesten noch bestehenden Kaffeehaus in Amstetten. Das traditionsreiche Café Exel befindet sich seit seiner Gründung im Jahr 1907 an diesem Standort im Zentrum der Stadt. Die schmiedeeisern verzierte Originaltür wurde im Dezember 2012 leider entfernt und durch ein modernes Portal ersetzt.
Die Farbe der Türrahmen (Gold=3, Silber=2, Bronze=1) sei B.

Stage 3: Stadtamt (N 48° 07.385 E 14° 52.268)
Hier stehst du vor dem Haupteingang des Amstettner Rathauses (Stadtamt), des 1898 erbauten und 1980 liebevoll renovierten Wahrzeichens von Amstetten mit seiner aufwändigen Stuckfassade. Bemerkenswert ist auch der imposante Turmaufbau mit Uhren, Flacherker und Doppeladler.
Das Material (Holz = 5
, Glas = 7), aus dem diese Eingangstür vornehmlich besteht, sei C.

Stage 4: Stadtarchitektur (N 48° 07.300 E 14° 52.133)
Von der Verkehrsinsel aus hast du einen schönen Blick auf eines der wenigen vom Krieg verschonten architektonischen Juwele Amstettens. Das Schreihoferhaus wurde 1900 erbaut und beherbergt heute eine Fachschule der Schulschwestern. Zwei Etagen über der eher unscheinbaren Tür an der Schmalseite des Gebäudes befindet sich ein Relief, das den Erbauer zeigt. Beherrscht wird der Platz aber von einem modernen Einkaufszentrum, dessen Verbindungsgang ein riesiges Tor für den durchfließenden Verkehr bildet.
Die Kopfbedeckung des Baumeisters J. Schreihofer (Helm = 4, Hut = 6,
keine = 0) sei D.

Stage 5: Stadtpark (N 48° 07.349 E 14° 52.051)
Gegenüber der 1873 erbauten Schule (heute Sporthauptschule) befand sich früher die Schulwiese, die für Spiel, Sport und Veranstaltungen verwendet und später zum Stadtpark umgestaltet wurde. Der Hauptweg durch den Park führt durch zwei gegenüberliegende Pforten.
Die Anzahl aller kugeligen Beleuchtungskörper auf den Torpfosten beider Pforten sei F.

Stage 6: Stadtpfarrkirche (N 48° 07.402 E 14° 52.133)
Die im Kern gotische Stadtpfarrkirche St. Stephan geht auf die Gründung Passauer Bischöfe im 11. Jht. zurück und ist die älteste Kirche in Amstetten, von deren Einrichtung unter anderem auch die prächtigen Schnitzaltäre im neugotischen Stil sehenswert sind. Der Turm ist 43m hoch und erhielt 1882 seine heutige neugotische Form.
Die Anzahl der Flügel des hölzernen Kirchenportals sei G.

Stage 7: Stadtgreißler (N 48° 07.431 E 14° 52.231)
An der Adresse Kirchenstraße 4 war bis Sommer 2012 die letzte Amstettner Stadtgreißlerei angesiedelt, ein kleiner Lebensmittelladen, der nicht nur die innerstädtische Nahversorgung sicherte, sondern auch einen Lieferservice für seine Stammkunden anbot.
Die Buchstabenanzahl des Firmennamens oberhalb des ehemaligen Geschäftseinganges sei H.

Final:
Zwecks Berechnung der Koordinaten kannst du dir – wenn überhaupt nötig – an der nächsten Ecke im Café mit dem musikalischen Vogel eine Pause gönnen. Hier die Formel, die dich zum Ziel deines Spaziergangs durch Amstetten führt:

N 48° 07. (F) (B+G) (G)
E 014° 52. (C-D) (A) (H+2)

Vielen Dank den Millquarter's für die kompetente Durchführung des Beta-Tests!

**********
TEMPORÄRER HINWEIS:
Da der ursprünglich vorgesehene (und auch bequemste) Zugang zum Final noch immer und auf längere Zeit blockiert ist, gibt es b.a.w. einen zusätzlichen Referenzpunkt Z1, über den die Dose zu "The Doors in Amstetten" ebenfalls und ohne Hindernis zu Fuß erreicht werden kann.
**********

Have fun with the doors in Amstetten, thanks and keep on caching!
launischerkerl

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.