Skip to content

<

Das große Krabbeln

A cache by Bratapfel Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 03/11/2011
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Bitte beachten: Listing am 06.12.2015 geändert, Waypoints angepasst und Cache in einen Nachtcache geändert. Ein kleiner Multi für große Augen und lange Schritte. Nehmt Euch ein bisschen Zeit und packt die gute alte UV-Leuchte ein. Müde Geldscheinprüfer sind vermutlich ungeeignet. Für Station 5 und 6 ist das Listing unerlässlich. Wer auf seinem mobilen Cachegerät Schwierigkeiten mit der Darstellung hat, bitte aufs Papier umsteigen.

Auch den eigentlich selbstverständlichen Hinweis, dass nichts abgeschraubt und zerstört werden muß, keine Gleisanlagen betreten werden sollen (erst recht nicht müssen), und vor allem: Verhaltet euch so, dass folgende Cacher auch noch ihren Spaß haben, möchte hier untergebracht sein.

01.01.2019 Station 6 überarbeitet. Hier gibt es jetzt KEINE zielführenden UV-Hinweise mehr. Die noch vorhandenen Reste sind zu ignorieren.

NUR mit aktuellem Listing auf Forschungsreise gehen.

Jetzt bleibt nur noch: Auf gehts... mit den Großstadtkrabbeltierforschern...

Auf einer der vielen Nahrungsbeutezüge in die nähere Umgebung sind uns als Hobbybiologen und große Krabbelforscher einige seltsame Spuren aufgefallen. Folge ihnen... und trage Dich ein ins goldene Buch der Großstadtkrabbeltierforscher.

Start: Aber damit nicht jeder die Erleuchtung unserer wissenschaftlichen Entdeckungen erkennt, müsst Ihr erst in unmittelbarer Umgebung diese zwei Schriftzüge finden:

Bettine Arnim und Achim von Arnim -Klein 5`90

Der eigentliche Hinweis (UV) und ZS1 nur noch ca. 1m entfernt.

ZS1: Wenn Ihr euch dem Objekt nähert seid ganz leise und behutsam. Die Bewohner hier sind sehr schreckhaft und meist schon weg. Allerdings ist das auch nicht schlimm, sie riechen unangenehm und verhalten sich auch meist etwas merkwürdig. Zur Erklärung: Hier muss die betrunkene Sternburgerameise ihre Spuren hinterlassen haben. Deutet sie richtig, nur dann könnt Ihr unseren erstaunlichen Entdeckungen folgen.

ZS2: Nun zu unserer nächsten Entdeckung: Nach langen Recherchen und noch längerem Suchen ist es uns gelungen, eines der letzten Exemplare des Nassen Rohrchamäleons aufzuspüren. Es passt sich so perfekt dem Untergrund an, daß es scheint, als wäre es durchsichtig, um nicht zu sagen: unsichtbar. Das Nasse Rohrchamäleon liebt schnell, vertikal fließendes Wasser, das leise gurgelnd seinen Weg in den Untergrund sucht.

ZS3: Jeder hat es schon mit erschrecken wahr genommen: Die chinesischen Marienkäfer verdrängen unsere heimische Art. Größer, gefräßiger, eher gelb und überhaupt... Aber, wie kann es anders sein, haben wir unter erschwerten Bedingungen, höchst wissenschaftlich etwas aufregendes entdeckt. Die europäische Art bereitet sich auf den Gegenangriff vor. Kleine, mit weißen Kitteln bekleidete Genforschkäfer züchten hier noch viel größere Marienkäfer. Diese leben von extrem nahrhaften und vitaminreichen Farbpigmenten und Lösungsmittelaerosolen. Unglaublich wie riesig, kraftvoll und anmutig schön sie diese Nahrung macht. Das müsst Ihr unbedingt erleben. Aber noch halten sie sich eher an versteckten Orten auf und zur Tarnung haben die Genforschkäfer strenge graugrüne Tarnkleidung befohlen. Nur die Punkte lassen sich bei richtiger Beleuchtung nicht verbergen.

ZS4:Die Greenwichschnecke soll eine der wichtigsten Entdeckungen überhaupt sein. Ihr Körper entwickelt immer eine Zahlenkombination die genau mit ihrer Position im kartesischen Koordinatensystem übereinstimmt. Wie sie das macht, woher sie das Wissen über die Existenz eines kartesischen Koordinatensystems hat und wer weiß was noch alles in ihr steckt, niemand vermag es zu erahnen. Wir haben allerdings beobachten können, dass nachts, wenn alle schlafen, kleine extraterrestrische Flugkörper in form von schwarzen Beuteln hier landen. Nun ja, um keine Panik unter der Bevölkerung dieses Planeten zu verbreiten, behalten wir die weiteren Beobachtungen für uns. Eine Sache ist aber aufgefallen: Diese jetzt zurückgelassene Greenwichschnecke ist verliebt. Was immer zur Folge hat, dass nicht die eigene Position, sondern die der Angebeteten angezeigt erscheint.

ZS5: Achtung, Achtung jetzt wird’s gefährlich. Achtet auf alle kleinen schlauen elektrischen Dinge. Besonders GPS-Geräte sind hier auf merkwürdige Weise verschwunden oder unbrauchbar geworden. Wir haben den Übeltäter überführt. Es ist die berüchtigte Zahlenspinne. Alles, aber auch überhaupt alles was mit Zahlen zu tun hat, verspeist sie mit Haut und Haar. Ihr denkt jetzt, eure Zahlen haben keine Haare, Team Bratapfel spinnt? Wir haben Euch gewarnt... Aber Gefahr ist unser zweiter Vorname für die Forschung haben wir alle Risiken auf uns genommen.

Seid Ihr auch so selbslos, tapfer und mutig? Seht Ihr die Zahlen?

A B C Folgende Rechnung bringt Euch zur nächsten weltbewegenden Entdeckung:
N  [A+20]°  [B-1] , [C+471]  ---  E  [D-25]°  [E-17] , [F+935]
D E F
X Y Z

 

 

 

 

 

ZS6: Die Lehmwespe kennt ja jeder. Aber diese nur hier vorkommende Unterart hat es in sich. Tage, Wochen, Monate, gar Jahre der Forschung haben erstaunliches aufgedeckt. Hier leben zwei Völker dieser Lehmwespenart. Die Nord- und die Ostlehmwespen. Die beiden Unterarten sehen gleich aus, nehmen die gleiche Nahrung auf und gehen auch in die gleichen Bars. Das erschwerte unsere Forschung sehr. Nachdem wir aber die kleinen Wespen mit noch kleineren Sendern aufgerüstet hatten, stellten wir fest, dass die Nord- und Ostlehmwespen immer nur von Norden beziehungsweise Osten in ihren Bau fliegen. Soweit zur Namensgebung durch uns, das haben wir ja schließlich mit unserer selbstlosen Forschung verdient.

!!! Achtung!!!

Neuzeitliche Änderungen haben es nötig gemacht, unsere Forschungsergebnisse zu evaluieren und in aktueller Fassung der Wissenschaftswelt vorzustellen: Auch vor den Lehmwespen hat die Gentrifizierung kein Halt gemacht. Ein selbstloser Investor hat die vielen einfachen, ungeheizten Lehmwespennester mit Etagenduschen und Wasserbrunnen im Innenhof aufgekauft, abgerissen und schicke Einzel-/Reihenhäuser gebaut. Dieses uneigennützige Verhalten hat ihn fast an den Rand des Transferleistungsempfang gebracht.

Die kleinen, jetzt überglücklichen Minuten-Nord-Ost-Lehmwespen sind jetzt, ihrer Eigenwahrnehmung nach, angemessen in Eigenheime gezogen. Hingegen die Milliminuten-Nord-Ost-Lehmwespen mit weniger Honig im Topf die Reihenhausvariante bevorzugen.Ob sie immer noch die gleiche Nahrung zu sich nehmen und die gleichen Bars besuchen wird der Wissenschaftswelt vorerst verborgen bleiben. Die strege Trennung in Nord-/Ostanflug gilt nach wie vor als bestätigt.

Final: Als Belohnung für mutige, unerschrockene, aufmerksame und leichtgläubige, große, kleinere und niemals aufgebende Forschergeister könnt Ihr Euch nun in das goldene Forscherbuch eintragen. Seht Euch aber vor, überall warten gefährlicher Räuber. Zwei, vier, sechs, acht, tausendbeinige... und zu allem Überfluss wacht auch noch ein angeblich allmächtiger alter Mann indirekt über dieses Versteck.

Damit es schnell geht und nicht unnötig gefummelt wird, einfach den rechten Deckel oben abnehmen.

Additional Hints (Decrypt)

ovggr qnf Yvfgvat yrfra, qbeg fvaq rvavtr Uvajrvfr irefgrpxg

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)