Skip to content

<

Bärner Stadtbach

A cache by Pipo2 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/13/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


*** März 2015: Die Tafeln mit der Beschreibung der Brunnen wurden überarbeitet und wieder montiert.

*** Für den Zähringerbrunnen bleibt ein Hint-Fotos im Listing.

Er entspringt unscheinbar unter einem Weidenbusch in einem Acker im Landstuhl auf Neuenegger Gemeindegebiet, bei der Wasserscheide der Sense. Zuerst als kleines Rinnsal, dann als Eichholzbächlein fliesst er gegen Thörishaus und wird dort nach dem Zusammenfluss mit dem Oberwangenbächlein zum Stadtbach.

Der Stadtbach floss mitten durch die Gassen von Bern und war früher ebenso prägend für die Berner-Altstadt wie das Münster. Seit der Stadtbach im vorletzten Jahrhundert nach und nach zugedeckt wurde, fliesst er vergessen und fast gänzlich eingedolt von Bümpliz Richtung Hauptbahnhof, durch die Hauptgassen der Altstadt und unter der Nydeggbrücke in die Aare. 

Weitere interessante Details zum Stadtbach findest du hier:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Stadtbach_(Kanton_Bern)

Geniesse nun die kleine Führung durch die Altstadtgassen von Bern.

Bei N 46° 56.891’ E 7° 26.649’ (Anna Seiler-Brunnen unterhalb des Käfigturmes) siehst du in einem Schacht den immer noch unterirdischen verlaufenden Stadtbach. An der Hausfassade findest du eine Tafel mit Erläuterungen zum Brunnen.

Die Tafel hat die Nummer ?? = AB (nur Zahl)

Erst bei N 46° 56.880’ E 7° 26.948’ (Zähringerbrunnen unterhalb des Zytgloggenturmes) wurde zur Freude der Touristen und Einheimischen der Stadtbach in der Kram- und der Gerechtigkeitsgasse zum Teil wieder freigelegt.

Auch hier findest du wiederum an der Hausfassade die Tafel mit Erklärungen für den Brunnen.

Das Becken stammt aus dem Jahr CDEF (siehe Hintfoto Zähringerbrunnen). Auf den neuen Tafeln ist das Becken nicht mehr erwähnt.

Bei N 46° 56.918’ E 7° 27.338’, in der unteren Gerechtigkeitsgasse fliesst der offene Stadtbach offenbar statt abwärts aufwärts. Irritiert schaut man in den Kanal und fragt sich, wie das gehen soll?

Des Rätsels Lösung findest du hier: http://www.derbund.ch/bern/Warum-der-Stadtbach-aufwaerts-fliesst/story/23126417?track

Die Mündung des Stadtbaches in die Aare findest du bei N 46° 56.917’ E 7° 27.491’

Begib dich nun zum Ländtetor (N 46° 56.940’ E 7° 27.467’) unten an der Aare. Hier findest du ein Wandgemälde, das die Nydegg mit dem Ländtetor um das Jahr GHIJ zeigt.

Schau dich um finde und notiere die Jahrzahl GHIJ (siehe auch Hintbild "Ländtetor") und

logge den Final bei N 46° 56.A+1/F/D’ E 7° 27.B/C+3/J+3’

Übrigens:

Den genauen Verlauf des Stadtbaches findest du hier auf der Karte der Swisstopo: http://map.geo.admin.ch

Additional Hints (Decrypt)

Qre Mhtnat mhz Yäaqgrgbe fpurvag mrvgjrvyvt trfpuybffra mh frva. Nyf Refngm fgrug fpuba frvg yäatrere Mrvg Qnf Sbgb "Jnaqtrzäyqr Yäaqgrgbe" vz Yvfgvat.
Zäem 2015: Qvr Gnsrya zvg qre Orfpuervohat qre Oehaara jheqra üoreneorvgrg haq jvrqre zbagvreg.
Süe qra Mäuevatreoehaara oyrvog rva Uvag-Sbgbf vz Yvfgvat.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.