Skip to content

<

Große Runde durch den Tierpark Sababurg

Hidden : 04/24/2011
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dieser Cache ist dazu gemacht, Dir einen Teil des Tierparks Sababurg näher zu bringen. Er kann auch als kleine Abwechslung beim Spazierengehen dienen. Da der Tierpark sehr weitläufig ist, beträgt die Wegstrecke bis zum Final ungefähr 2,5km, der Rückweg ist ebenso lang. Wenn Du noch die TIPPS 1-4 abgrasen möchtest, wird die Strecke länger. Der Final liegt für jeden frei zugänglich. Wer Koordinaten innerhalb eines Geheges ermittelt, hat definitiv etwas falsch gemacht! Also bitte keinerlei Kletteraktionen!

Zum Eintrittspreis:
Tageskarte Erwachsene: 9,00 Euro
Tageskarte 4 bis 15 Jahre: 5,50 Euro
Tageskarte Schüler / Studenten: 5,50 Euro
Tageskarte Schwerbehinderte: 7,50 Euro
Familientageskarte: 24,00 Euro

Gruppenkarte ab 15 Personen Erwachsene: 7,50 Euro
Gruppenkarte ab 15 Personen 4 bis 15 Jahre: 4,00 Euro

Jahreskarte Erwachsene: 25,00 Euro
Jahreskarte 4 bis 15 Jahre: 14,00 Euro
Jahreskarte Schüler / Studenten: 14,00 Euro
Familienjahreskarte: 55,00 Euro
Jahreskarte Großeltern mit Enkeln: 55,00 Euro





1. Bezahle den Eintritt, gehe in Richtung Startpunkt N51°32.733 E009°31.811 und finde dort einen großen Gegenstand.

a) Welche Aussage zu dem großen Gegenstand stimmt NICHT?
- Er hilft dabei, den Tierpark zu finanzieren: A ist 470, B ist 15
- In seiner Nähe befinden sich Tierstatuen: A ist 420, B ist 85
- Er zeigt ein physikalisches Phänomen: A ist 440, B ist 125
- Er ist leuchtend rot angemalt: A ist 450, B ist 55

TIPP 1:
Gerade in der Nähe des Eingangs gibt es im Kinderzoo viel Interessantes zu entdecken. So kann man durch das Freigehege der Kängurus laufen, das Pinguingehege mit Unterwasserfenster besuchen, Kaninchen mit Futter von ihrem Berg weglocken, Waschbären am Bachlauf entdecken, Hängebauchschweine und Ziegen in Freigehegen streicheln, Kattas auf ihrer Insel beim Sonnenbaden zuschauen, Sittiche mit Hirsekolben locken und Erdmännchen beim Herumwuseln beobachten.

2. Nun gehe zu den Wildschweinen in der Nähe von N51°32.665 E009°31.652. Hier suche nach einem Schild, das einiges über diese Tierart erklärt.

b) Was ist die Besonderheit dieses Schildes?
- Es wurde eine Wildschweinstatue direkt daneben aufgestellt: C ist 361
- Es wurde ein Wildschweinfell daran befestigt: C ist 375
- Es wurden Wildschweinhauer daran geschraubt: C ist 353
- Es wurde ein Wildschweinschädel auf einem Podest daneben aufgestellt: C ist 349

3. Folge dem Weg entlang des Wildschweingeheges, biege dann aber in Richtung Vielfraße und Luchse ab. Diese findest Du in der Nähe von N51°32.337 E009°31.811. Die Vielfraße sieht man eher nachmittags und die Luchse verstecken sich gern in ihrer Baumhöhle, also benötigt man etwas Glück um diese Tiere sehen zu können.

c) In der Nähe des Luchsgeheges befindet sich eine Eiche, die nach einem Zoologen benannt wurde. Der Nachnahme ist doppeldeutig. Welches Tier könnte man so nennen?
- Hase: D ist 344
- Katze: D ist 366
- Huhn: D ist 333
- Grille: D ist 355

4. Nun gehe zum Rondell des Tierparks bei N51°32.266 E009°31.831. Hier laufen alle Wege zusammen und es gibt viele Aufgaben für Dich.

d) Finde auf den Wegweisern heraus, wie viel Meter die Vielfraße entfernt sind. Multipliziere die Zahl mit 10, um E zu ermitteln.

e) Finde die Statue der wilden Sami-Frau und mache ein Foto mit ihr als Beweis, dass Du sie gefunden hast. Wenn Du willst, logge doch mit diesem Foto!

f) Finde die Statue eines heulenden Wolfes. Was taucht bei der Statue nicht auf?
- Kappe: G ist 50
- Kuchen: G ist 88
- Wein: G ist 66
- Blumenstrauß: G ist 127

TIPP 2:
Ein kleiner Abstecher zum Damwildstreichelgehege ist sehr zu empfehlen. Dort gibt es außerdem auch das Lapplandlager, das manchmal für eine geringe Gebühr besichtigt werden kann. Zur Besichtigung gehört dann auch, Rentiere mit Flechten füttern zu dürfen. Auch der Weg zur Elchlodge lohnt sich, denn hier hat man einen guten Blick auf das Elchgehege und kann auf der Terrasse pausieren. Wenn man über den Steg weitergeht, kommt man zu einem versteckten Bereich, in dem sich die Elche aufhalten, wenn sie sich von der Hauptwiese entfernen.

5. Wir nähern uns dem Ende der Tierparkführung, aber nicht ohne die Wölfe gesehen zu haben! Diese findest Du in der Nähe von N51°32.221 E009°32.253. Hier gibt es nun ein Beobachtungshaus und jeweils eine ebenerdige und eine über das Gehege führende Aussichtsplattform. Die Wölfe selbst haben im Gehege einen Bachlauf erhalten. Schau Dich hier nach einer Informationstafel über Wölfe um!

g) Zähle auf dieser Tafel ALLE Tiere! Deren Anzahl sei H.

Nun fängt das Rechnen an:

E-A-B-C-D = F
F-G = X
F-H = Y

Den Final findest Du bei

N51°32.X
E009°32.Y


Wie oben schon erwähnt, liegt der Cache frei zugänglich. Wenn Du seltsame Koordinaten ermittelt hast, die nur durch Klettern zu erreichen sind oder die außerhalb des Tierparks oder in einem Tiergehege liegen, hast Du definitiv etwas falsch gemacht! Bitte beachte auch, dass in diesem Bereich des Tierparks nur eine auf 10 Meter genaue Messung möglich war. Richte Dich also nach dem Hint und tarne die Dose bitte wieder gut, da hier viele Besucher vorbei kommen!

6. Nach Finden des Finals gibt es mehrere Möglichkeiten, wieder zum Eingang zurückzugelangen, am schnellsten geht es, wenn Du wieder Richtung Rondell gehst und dann zum Bauernhof abbiegst. Von N51°32.393 E009°31.993 führt dann ein gerader Weg zum Eingangsbereich zurück.

TIPP 3:
Bei den Koordinaten gibt es viele typische Bauernhoftiere, die man auf einem Rundweg um das Gebäude in ihren eigenen Kontaktbereichen anfassen und füttern kann, die Kirche des Parks und etwas weiter Wollschweine zu entdecken. Auf dem Weg zum Ausgang gibt es den neuen Bienenbereich, ein weiteres Freigehege für Ziegen, Schafe und Esel, das Ottergehege, den normalen und den Wasserspielplatz, die Parkbahn und das Parkmuseum zu sehen.

TIPP 4:
Links des Parkeingangs liegt das Greifvogelgelände, wo von März bis Oktober dienstags bis sonntags dreimal täglich Flugvorführungen stattfinden. Wer dort dem Bergweg weiter nach oben folgt, erreicht die Greifvogelstation, wo man gegen eine geringe Gebühr ein Falkner-Foto geschossen bekommen kann, für das man einen Greifvogel auf den Arm gesetzt bekommt. In der Nähe des Geländes sind der Kontaktzonenbereich der Mufflons und die Steinböcke angesiedelt.

Wir hoffen, dass Dir unsere Führung durch den Tierpark so gut gefallen hat wie uns die mehrtägige Vorbereitungsarbeit Spaß bereitete und würden uns freuen, wenn Du Deinem Log ein Foto von Dir bei der wilden Sami-Frau beifügen würdest.

Große Runde ---> Kleine Runde ---> Elchrunde ---> Pflanzenrunde

Wenn Du alle vier Tierpark-Runden gefunden hast, kannst Du dieses Banner in Dein Profil einfügen:



HTML Code:
<a href="http://coord.info/GC2TZ1B"><img src="https://s3.amazonaws.com/gs-geo-images/f7f9948c-4519-4624-8f78-f97955688a4b.jpg" alt width="275" height="175" border="0" /></a>

Additional Hints (Decrypt)

Na Onhzfghzcs hagre Fgrvara. Jvpugvt: Ovggr jvrqre thg gneara!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.