Skip to content

This cache has been archived.

Feuerreiter: Habe heute mal vorbeigesehen. Das Final ist leider nicht mehr zu reparieren. Da bleibt leider nur die Archivierung. Danke für euer tolles Feedback. Lg Team Feuerreiter. Vergesst nicht eure Fav points wieder zu holen.

More
<

HW Faunus

A cache by Team Feuerreiter Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/19/2011
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Oma's Geschichte vom Faun und seiner Maske. Der zweite Cache einer kleinen Serie rund um Horbach. Weitere Waldgeister werden in nächster Zeit folgen. Viel Spaß.

Als ich noch ein Kind war, erzählte mir meine Oma von allerlei Fabelwesen. Am meisten gefiel mir die Geschichte vom Faun und seiner Maske.

Meine Oma, ihr kleiner Bruder und Ihre Freundin spielten oft im Wald von Horbach miteinander. Eines Tages fand Emma, so hieß Omas beste Freundin, beim verstecken Spielen in einem Erdloch eine seltsame, sehr alte anmutende Maske. Meine Oma und ihr Bruder staunten nicht schlecht über den Fund ihrer Freundin. Als diese, neugierig wie sie war, die Maske aufsetzte verstummten schlagartig alle Vögel des Waldes. Seltsamer Singsang erfüllte die Luft. Unsichtbare Glöcklein begannen zu läuten. Die Maske schien lebendig zu werden und irgendwie mit Emma zu verschmelzen. „Kindelein.“ kam es mit einer tiefen Stimme aus den Mund von Emma. „Kindelein des Waldes. Ich bin der Faun des Horbacher Waldes. Viele Namen gaben mir die Menschen über die Gezeiten hinweg. Sie nannten mich Pan, Waldgeist, Canotila, Kodomas oder auch Wolfsgott. Wenn die Zeit gekommen ist und unser Wald Hilfe braucht, so werde ich jemanden auserwählen, der es würdig ist, diese Maske zu tragen.“ Seltsamer weise verspürte niemand von ihnen Angst. Und als meine Oma, Emma die Maske abnahm, war der Spuk schlagartig vorbei. Emma konnte sich an nichts erinnern, außer das sie geträumte hatte und sich im Traum mit all den Pflanzen und Tieren des Waldes unterhalten konnte. Laut meiner Oma haben die drei, die Maske, noch öfters aufgesetzt und damit gespielt. An jeden Abend nahmen sie die Maske und versteckten sie wieder im Wald. Ich glaubte immer es wäre ein Märchen, doch dann fand ich folgendes alte Foto. Die Maske habe ich nie gefunden. Doch von den Erzählungen her konnte ich den ungefähren Platz ausfindig machen, an dem die Kinder damals spielten.

Foto



Um die Maske aus ihren Versteck holen zu können, brauchten die Drei laut meiner Oma ein Hilfsmittel, dass sie ebenfalls in der nähe der Maske versteckt hielten. Das Versteck der Maske soll sich in (13,5 x der Länge des Hilfsmittels in Metern)m in Richtung (59 x Länge des Hilfsmittels in Metern)grad vom Versteck des Hilfsmittels befinden.

Vielleicht hast du ja mehr Glück.

Hinweis:

Jonny65 hat ein Schild mit der Aufschrift "Kein Durchgang, lasst die Tiere in Ruh" entdeckt. Ich hab dieses leider noch nicht entdeckt. Also bleibt bitte auf den Wegen. Ich hoffe es gibt hier keine Probleme mit den Pächtern.

>>> Der Lagerort des Hilfsmittels ist markiert. Bitte das Hilfsmittel nach vollbrachtem Log wieder hier her zurück! Gucken, einprägen und erst dann mitnehmen. Und dann später wieder Gucken und zurück. Ganz einfach ;o) <<<<br>
Herzlichen Glückwunsch und lg an:
FTF Keksolino & Hebbed
STF Billgor
TTF madojoti

Additional Hints (No hints available.)