Skip to content

<

Botanischer Garten Wien 2011

A cache by luchsp Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/09/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Version 3.6 - 16.08.19 - The question vor D and F has been adopted
Version 3.5 - 27.04.19 - New hidding place, not fare away from the old one, changed questions to C, E and F
Version 3.1 - 31.03.19 - adopted listing to get D
Version 3.0 - 22.04.18 - Listing überarbeitet/adopted listing
Version 2.4 - 09.06.15 - F überarbeitet und Koordinaten der WPs nachgebessert
Version 2.3 - 26.04.14 - Hinweis zu A hinzugefügt - A>1!
Version 2.2 - 06.06.12 - Die Frage für F wurde geändert
Version 2.1 - 15.09.11 - neue Frage für A!
Version 2.0 - 09.09.11 - neues Versteck, neue Berechnung
Version 1.0 - 27.08.11

Dieser Cache ist der Nachfolgecache von Botanischer Garten.
This cache is the follower of Botanischer Garten.
Die Cachelocation ist nicht immer zugänglich! The cache is not all time available!
Öffnungszeiten grundsätzlich täglich von 10:00 bis max. 18:00 Uhr (bitte auf der Homepage informieren).
The Cache area is not available the whole time, normaly daily from 10:00 to max. 18:00 hours (please visit the Homepage).


Botanischer Garten

Ein kurzer Spaziergang durch den 1754, unter Kaiserin Maria Theresia, gegründeten Botanischen Garten führt dich zum Cache.
A short walk through the 1754 unter Maria Theresia founded Botanical Garden will bring you to the cache!

Geschichte / History
Wie viele andere Botanische Gärten Europas wurde auch jener der Universität Wien ursprünglich als Hortus Medicus angelegt, um Studenten der medizinischen Fakultät eine mehr praktisch orientierte pflanzenkundliche Ausbildung zu ermöglichen. GERARD VAN SWIETEN, damaliger Direktor der medizinischen Studien und Präses der medizinischen Fakultät der Universität Wien, gab Kaiserin MARIA THERESIA, deren Leibarzt er war, hierzu die Anregung.

Im Jahre 1754 ließ Kaiserin MARIA THERESIA am Rennweg ein ca. 2 ha großes Grundstück ankaufen. Auf diesem Grundstück, welches sich vom Rennweg (heute Staatsdruckerei) bis zur derzeitigen Gruppe für Genetik und Evolution erstreckte, wurde ein Medizinalpflanzengarten angelegt. Mit seiner Planung und Gestaltung wurde ROBERT LAUGIER (1722-1793) beauftragt, der seit 1749 in Wien weilte. Er wurde nach dem Erwerb des Grundstückes erster Gartendirektor und erster Inhaber der neugeschaffenen Lehrstühle für Botanik und Chemie. Die ersten Pflanzen des neuen Botanischen Gartens stammten aus den Gärten Schönbrunns und des Belvederes. Im Freiland wurden sie nach dem Linné'schen System angeordnet. Es entstanden weiters die ersten zwei Gewächshäuser.

In 1754 Archduchess (Empress) Maria Theresia of Austria founded a Pharmaceutical Garden in baroque style for the Medical Faculty of Vienna University. Already at its present location in Vienna's third district, this formed the basis for today's Botanical Garden attached to the Faculty Center (Institute of) Botany at the Faculty of Life Sciences.

After several changes, the Botanical Garden now presents a synthesis between a 19th century landscape garden and a display of plants in systematic and plant-geographical arrangement. Several smaller areas in the garden are devoted to specific topics, such as useful plants, succulents, alpine floras, vegetation types of Austria, plant genetics and evolution etc.

Today, the Garden covers an area of ca. 8 ha.

The greenhouses (ca. 1.500 m2), originally built between 1890 - 1893, were severely damaged during World War II, and are now renovated or rebuilt. Because of space problems, most of the greenhouses are used for scientific purposes only and are not open to the public. However, a permanent "rainforest-exhibition" for visitors has been established in one greenhouse.


Botanischer Garten

Cache
Die Berechnung der Koordinaten ist einfach gehalten, damit das Augenmerk mehr auf die Schönheit des Gartens gelegt werden kann. Der Cache befindet sich nicht im Botanischen Garten.
The calculations are simple, so you can keep your eyes more on the garden. The cache is placed outside the garden.

Raster

N48°11.ABC E16°23.DEF

Beantworte folgende Fragen:
Sibirsche Lärche
N48°11.616
E16°22.980
Du findest hier ein Schild auf einem Baum. Nimm die dritte Ziffer für D.
You will finde a plate on a tree. Take the third digit for D.

Großfrüchtige Eiche
N48°11.521
E16°23.068
Schild auf dem Baum. Addiere die erste und zweite Ziffer für E.
Plate on a tree. Sum of the first and second digit to get E.

Schwarz Föhre
N48°11.478
E16°23.011
Schild auf einem Baum. Nimm die Hälfte der ersten Ziffer für C.
Plate on a tree. Take half of the first digit for C.

Esskastanie
N48°11.396
E16°22.948
Schild auf einem Baum. Nimm die erste Ziffer für B.
Plate on a tree. Take the first digit for B.

Balkanahorn
N 48°11.389
E 016°22.997
Schild auf einem Baum. Nimm die letzte Ziffer für A. A>3!
Plate on a tree. Take the last digit for A. A>3!

N. T. Host
N48 11.359
E16 22.919
Schwarze Tafel auf der Mauer. Nimm die Hunderterstelle der ersten Jahreszahl für F.
A black plate on the wall. Take the second digit (hundreds place) of the first mentioned date (second line) to get F.

Viel Erfolg wünscht
das Team luchsp


Botanischer Garten

Additional Hints (Decrypt)

zntargvfpu, erpugf bora, fpujnem

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)