Skip to content

<

Mittagsloch

A cache by reißei Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/03/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Die Koordinaten sind vom Ausstieg bei der Leiter genommen, natürlich kann die Dose auch vom normalen Weg aus erreicht werden. Der Aufstieg durch das Mittagsloch ist sehr gefährlich und sollte nur von geübten Alpinisten begangen werden. Zur Sicherheit bitte alle Fotos beachten. Der Cache kann erst im Spätfrühling bis zum ersten Schneefall besucht werden, ansonsten ist die Höhle komplett mit Schnee gefüllt.



Wenn es am Untersberg einen Anstieg gibt, der das Prädikat „originell“ verdient, dann jener durch das Mittagsloch zum Stöhrhaus (1894 m) und auf den Berchtesgadener Hochthron (1972 m). Vor Beginn des Durchstieges durch das Mittagsloch (eine kurze Höhle etwa auf Höhe des Stöhrhauses) findet sich ein altes, verwittertes Schild: „Schwieriger Klettersteig. Für Ungeübte Absturzgefahr“. Diese Warnung sollte man durchaus ernst nehmen, gerade bei Nässe oder im Herbst bei Vereisung sind die Querung unterhalb der Südabstürze des Untersberges wie auch der Durchstieg durch das Mittagsloch nicht zu unterschätzen. Ausgangspunkt ist der Parkplatz Ettenberg (Zufahrt über Marktschellenberg). Hier folgt man dem Anstieg zum Scheibenkaser nach Nordwesten (anfangs Forststraße, später ein einfacher Wandersteig) bis hinauf zur Almhütte. Bei der Hütte teilt sich der Weg. Nach links geht es am einfachen Wanderweg Richtung Leiterl. Wir folgen aber dem Steig nach rechts bis zu einem Wegweiser, der den Zustieg zum Klettersteig auf den Berchtesgadener Hochthron anzeigt. Bei der Tafel zweigt ein unbezeichneter Steig Richtung Südwände ab. Auf diesem geht es steil auf eine Rippe und dann bis knapp an die Felsen heran. Nun führen die Steigspuren entlang der Südabstürze nach Westen (einige Markierungspunkte; wo sich der Steig im Gelände verliert, findet sich ein roter Markierungspfeil). Vorsicht, das Gelände ist unangenehm abschüssig und gerade die Querung der zahlreichen Rinnen kann bei Nässe recht unerfreulich sein. Hat man die ersten Seilsicherungen erreicht, ist die Orientierung einfach. Es geht den Klettersteig entlang in die Höhle, die man über eine Leiter knapp neben dem Stöhrhaus wieder verlässt. Danach auf dem einfachen Wanderweg noch hinauf auf den mit zahlreichen Kreuzen geschmückten Berchtesgadener Hochthron. Abstieg: Zurück zum Stöhrhaus und am breiten Wanderweg (Nr. 465) nach Südwesten zum Leiterl. Hier geht es einige Kehren bergab, bis nach Osten der Wanderweg unter den Südabstürzen des Untersberges zurück Richtung Scheibenkaser führt. Von der Alm am Anstiegsweg zurück nach Ettenberg. Anforderung: Anspruchsvolle Bergtour, teilweise seilgesichert, Klettersteigbewertung: B; nur fallweise markiert. Nur für geübte Bergsteiger. 1.200 Höhenmeter und drei bis dreieinhalb Stunden im Anstieg.

Vorsicht, der Steig ist lebensgefährlich. 2010 hat der Steig 2 Menschenleben gekostet.

Additional Hints (Decrypt)

Fcbvyreovyq
hagre Fgrvara

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.