Skip to Content

Mystery Cache

C42B - Gotteshäuser: St. Maria Königin

A cache by Cache42Bears Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 9/29/2011
In Nordrhein-Westfalen, Germany
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Anlässlich unseres tausendsten Fundes haben wir uns entschlossen, endlich unseren ersten eigenen Cache zu veröffentlichen. Wir führen Euch an einen interessanten Ort: zur katholischen Pfarrkirche St. Maria Königin. Sie ist eine von acht Kirchen des Seelsorgebereichs „Sankt Augustin“ im Erzbistum Köln. Sowohl ein Rundgang um die Kirche als auch ein Blick ins Innere lohnen sich!

Pfarrkirche St. Maria Königin
Pfarrkirche St. Maria Königin, Sankt Augustin


Ein paar Informationen zur Kirche vorab (Quelle: Kirche des Monats - Erzbistum Köln):

Am 28. Juni 1959 segnete Weihbischof Wilhelm Cleven die katholische Pfarrkirche St. Maria Königin ein.
Eingefasst ist der Gebäudekomplex von einer kleinen Grünanlage, die ihn von der Bebauung der Umgebung abgrenzt.
Auf der Nordseite rahmen parabelartige Bögen kleine Fensteröffnungen, die die Wand in ein wabenartiges Muster auflösen und im Inneren des Chorraumes interessante Lichtwirkungen hervorrufen. Die weiteren Fenster (entworfen von H. Degenhard) zeigen Heilige, die einen engen Bezug zur Stadt Sankt Augustin und zur näheren Umgebung haben: Der Hl. Anno, Erzbischof von Köln, gründete im Jahre 1064 die Abtei Michaelsberg im nahe gelegenen Siegburg. Adelheidis war Äbtissin in Villich und stiftete das Kloster Pützchen. Die Hl. Monika hält ihre Hand schützend über ihren Sohn Augustinus, der der Stadt den Namen gab und zugleich der Schutzpatron des Steyler Missionsordens ist, aus dessen Kloster und Priesterseminar die heutige Gemeinde St. Maria Königin entstand.
Die Replik einer gotischen Kreuzigungsgruppe (Jesus mit seiner Mutter Maria und dem Jünger Johannes) an der Rückwand des Chores dominiert den Altarraum. Davor befindet sich ein schlichter Steinaltar von Sepp Hürten, ein modern gestalteter Tabernakel mit einem Bronzerelief, dessen Tür Ähren und Trauben als Symbole von Brot und Wein zeigt, sowie ein Ambo (Lesepult) mit den ebenfalls aus Bronze gestalteten Sinnbildern der vier Evangelisten: Der Mensch steht für Matthäus, der Löwe ist das Symbol für Markus, der Stier ist das Zeichen des Lukas und der Adler das Sinnbild für Johannes.
Links neben dem Chorraum steht die Schutzpatronin der Kirche: Die von musizierenden Engeln gerahmte Skulptur zeigt Maria als Königin des Himmels, die den Herrscher der Welt auf ihrem Arm trägt. Die Figurengruppe stammt aus dem süddeutschen Raum und dürfte um 1480 geschnitzt worden sein.
Rechts neben dem Chorraum ruht das durch seine archaische Formgebung beinahe monumental wirkende Taufbecken. Entsprechend dem Sinngehalt der Taufe als 'Sakrament des Lebens' ist der Deckel als Fontäne gestaltet und verweist auf das Wasser als Quell allen Lebens.
Auf der Südseite führen neben dem Eingangsbereich einige Stufen hinab in die Bruchsteinkapelle des Judas-Thaddäus. Sie ist die ehemalige Taufkapelle der Kirche, wird heute jedoch als Raum der Andacht und des Gebets genutzt. Die Figur des heiligen Apostel Judas-Thaddäus ist eine Kopie eines süddeutschen Werkes aus der Zeit des Barock und wurde im Jahr 2009 aufwändig restauriert.

Doch nun zum Rätsel und damit zum Cache:

  • Lest Euch das Rätsel gründlichst (!) durch und schreibt nachher nicht im Log, Ihr hättet zwei Mal kommen müssen!
  • Für die ersten drei Finder gibt es eine kleine, himmlische Überraschung!
  • Rollstuhlfahrer benötigen am Final Hilfe!
  • Pfarrer und Küster wissen über den Cache Bescheid und haben ihr OK gegeben.
  • Es wird zum Öffnen der Dose kein Werkzeug benötigt!!!
  • Im Log bitte keine Hinweise zu Rätsel und Versteck!!!
  • Da wir diesen Cache anlässlich unseres 1000. Fundes gelegt haben, darf jeder, der selber mindestens 1000 Funde sein Eigen nennt, unsere Geocoin „Cache42Bears-1000Funde“ (TB4DW8A) loggen, von der wir eine Kopie in den Deckel der Cache-Box geklebt haben.

Update 01.01.2017 : Nach der Umgestaltung der Aussenanlagen musste das Final um etwa 20 Meter verlegt werden. Addiert zur "berechneten" Koordinate 7 bei Nord hinzu und subtrahiert 16 bei Ost.

Update 22.02.2014 : Es hat eine Neuerung gegeben, die einen großen Einfluss auf das Rätsel hat.
Das alte Rätsel ist aber auch weiterhin lösbar!


Neu ab 22.02.14

Alt, aber gut

380,4,1
351,3,2
247,2,13
449,1,19
732,1,4 (L=N)
317,1,4
429,3,25
(554,3,17)/2
422,3,7
751,1,8
148,1,1 (+a)
223,2,10 (-te)
424,5,25 (+n)
(554,3,17)/2
634,2,1
224,1,16
429,3,25
(542,2,18)+3
342,1,1 (+a)
251,4,22
(554,3,17)/2
477,3,1 (+n)
Final:
(Ich steh vor dir mit leeren Händen) + 199

257,4,1
245,3,2
134,2,13
905,1,19
31,2,57
239,1,121
290,3,25
(110,3,17)/2
621,3,7
848,1,8
519,1,1a
115,2,10
295,3,25n
(110,3,17)/2
31,2,54
871,5,12
290,3,25
(271,1,13)+1
241,1,1a
260,3,9
(110,3,17)/2
640,3,1n
Final:
Ich steh vor dir mit leeren Händen


Viel Spaß bei der Kirchenbesichtigung, beim Knobeln und Cachen!

Cache42Bears




Additional Hints (Decrypt)

Unyyryh-Wnu

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

186 Logged Visits

Found it 145     Write note 34     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 2     Post Reviewer Note 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 7 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:47:24 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:47 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page